Xanthipus – CH-Släng Extrem Struub

Ab dem 1.3.2002 ist das 13 Track starke Tape „xan Thipus präsentiert CH-Släng Extrem Strub“ im Plattenladen deines Vertrauens und beim hiphop-store erhältlich. Auf diesem Hammer-Tape sind dabei: Snakka Drüü, MC Rony, LDeeP, Teichoskopie, zmz, t-äs-a, Drüklang, Meli und Bilä, Qual & Perf, Züri Südpark, Läufer feat. Luggemänsch und Da Schalk. Unbedingt abcheckä!! Für mehr Infos: www.xss-hiphop.com

Gosh – Sanfterebell EP

Gosh, Mitglied der Crew Queffe, aus Bern hat kürzlich eine 5 Track umfassende Solo EP veröffentlicht. Die Reims sind auf Spanisch und Schweizerdeutsch. Erhältlich ist die EP vorläufig nur über www.umwasgeits.com und in den besseren Shops in Bern.

Sektion Kuchikäschtli – Orell Füssli feat. Ursus vs. Kuchikäschtli

So, nun ist es also offiziell. Lange durften wir nicht über das heikle Thema berichten aber wenn es doch heute sogar auf der Titelseite von „20 Minuten“ steht, weiss es sowieso schon jeder. Aber lest selbst: (Quelle: www.20min.ch)

Knatsch um Schellen-Ursli: Orell Füssli streitet mit der Sektion Kuchikäschtli wegen der Verwendung von Carigiet-Motiven. Bereits mussten die Rapper eine Auflage ihrer CD vom Markt nehmen.

Es hätte gut gepasst: Um ihre CD «Dorfgschichta» zu illustrieren, wollten die Bündner Hip-Hopper Sektion Kuchikäschtli Motive des verstorbenen Grischa-Zeichners Alois Carigiet («Schellen-Ursli») verwenden. Doch der Orell-Füssli-Verlag, dem die Verlagsrechte übertragen wurden, lehnte ab. Begründung: Das Image der Gruppe passt nicht.
Die Rapper halfen sich mit einem Bubenstreich: Sie illustrierten die CD mit Carigiet-ähnlichen Motiven und brachten sie heraus. «Eine Verletzung des Urheberrechts», sagt Pia Hiefner von Orell Füssli. «Es sind nur Parodien», sagt der Anwalt der Rapper. Parodie oder Plagiat – die Band musste auf Druck des etablierten Verlages ihre CD vom Markt nehmen. «Dorfgschichta» ist inzwischen zwar erhältlich – mit Cover zum Selberzeichnen.
Frieden herrscht trotzdem nicht. «Wir sind enttäuscht, weil wir unseren Entscheid begründet haben – und wir zeigten auch viel Verständnis für die Musiker», sagt Hiefner. Orell Füssli fordert nun finanzielle Entschädigung. Auf der Gegenseite moniert man das «übertriebene Vorgehen gegen Junge». Denn: «Schliesslich haben wir den Entscheid akzeptiert und keine Rechte verletzt!»

Spooman – Album – Facts Teil 2

Spooman ist am Start – und zwar mit seinem zweiten Album names „Casino“, das am 4. März 2002 erscheint. Inspirieren liess sich Spoo in der Zwischenzeit in New York, hat Abstand gewonnen, um so neue Eindrücke in seine Musik fliessen zu lassen. Es heisst, seine Musik sei persönlicher geworden. Was zählt, sind jedoch die Fakten: Sterneis, Dimos, Lexx, TZA und Bligg als Produktions-Lineup und Spooman himself als Executive Producer. Z-Cut am Mixer und Recorder und als Kroenung noch Dan Suter vom Echo Chamber Zuerich, der die ganze Sache abmischt.
Doch das ist noch lange nicht alles… Erstklassige Features werden von Shark, Zora, Bligg, Tibner und Steven Egal geliefert und lassen somit die kleine silberne Kugel am Roulette-Tisch im Hochglanz erscheinen. Auf der ersten Single-Auskopplung „immer no“ sind zudem noch Shape (!!!) und Scarra Mucci zu hoeren. Bald im Radio!

Hiphopstore.ch – Tomekk droht mit Klage

Wegen des Vertriebs von „Fuck Tomekk“-Shirts in der Schweiz droht der Deutsche Kommerz-DJ TOMMEK über seine Anwälte mit einer Klage wegen „öffentlicher Beleidigung“. Wie Bänkler vom Schweizer E-Vertieb verlauten liess handle es sich bei der Streitfrage um die stolze Menge von 6 (in Worten: sechs) verkauften T-shirts, was den ganzen Lagerbestand darstellte. HipHopstore.ch hatte auch keine Absicht den umstrittenen Artikel nachzubestellen und wies den Vorwurf zurück. „Es ist für uns unverständlich, wie man für einige hundert Franken so ein Theater veranstalten kann, zumal der Absatz dieser Shirts in Deutschland tausend Mal grösser ist“, schmuntzelt Bänkler und vermutet, dass diese Lappalie schnell vertrocknen dürfte. Die Szene wird sich derweil nach zufälligem Kontak mit TOMEKK-Produkten einmal mehr die Hände gründlich mit Kernseife waschen. Mehr dazu im BOUNCE am 07.02. von 22h bis 24h ufem VIRUS.