Tony Touch – The Piecemaker 2

Lange angekündigt, nun erscheint es endlich am 22.10.03! Mixtape-Legende Tony Touch wird uns mit seinem zweiten Longplyer beglücken und Gäste hat er sich wiederum nur die feinsten geholt. Hier ein kleiner Einblick:
P. Diddy, Redman, Keith Murray, Noreaga, The Lox, Fat Joe, Snoop Dogg, Slick Rick, Biz Markie, Doug E. Fresh, Sean Paul, Large Professor, Raekwon, Method Man, Pete Rock, Dead Prez, Ice T…

Grand Agent – …remixt „Fish Outta Water“

Anscheinend hat Grand Agent selbst auch festellen müssen, dass die Idee mit den deutschen Produzenten nicht so das Wahre war. Er hat nun 11 Tracks zu US-Produzenten in „Renovation“ gegeben. Darunter finden sich Beatkünstler wie J-Rawls, Illmind, Street Orchestra, Slopfunkdust, Shitake Money, Ge-ology, King Britt, Kev Brown oder Hezekiah.

Tracklist:

1. The Jig is Up (Hezekiah Remix)
2. No Rest (Ge-ology Remix)
3. Plans to Blow (llmind Remix ft.Reef)
4. Mingling goes to Church (Shitake Monkey Remix)
5. Whoever Programmed Us (Kev Brown Remix)
6. Unite (produced by Hezekiah)
7. Right Way (Street Orchestra Remix ft.Declaime, Lil Dap of Group Home & Meli)
8. I Need a Girl (J.Rawls Remix)
9. This is What They Meant (Ge-ology Remix #3 ft.Pete Rock)
10. Mingling goes to Church (T. the beat Specialist Remix)
11. No Rest (King Britt Remix)

Hieroglyphics – ..mit neuem Album

Die Crew Hieroglyphics bestehend aus Casual, Del The Funky Homosapien, Pep Love, Domino und den Souls Of Mischief veröffentlichen am 13. Oktober ihr zweites Werk mit dem Titel „Full Circle“. Das Album wird hier zu Lande über Hiero Imperium/Groove Attack erscheinen und 16 Tracks, die unter anderem von Domino, Opio, A+, Casual und Andy (Soul Unit) produziert wurden, enthalten.

Jungle Brothers – …am 12.9.03 @ Remise, Wil

Die Anfangs bei der Türöffnung noch recht spärlich gefüllte Remise, füllte sich langsam aber sicher. Als dann Trilogy aus St.Gallen/Wil anfingen, war die Remise schon recht gut gefüllt. Nicht voll, aber gerade angenehm. Trilogy konnten mit ihrem Set die Masse nicht gerade begeistern. Hier ein müdes Kopfnicken, da eine einzelne Hand. Vielleicht war der Grund dafür, dass sie als St.Galler in Deutsch rappten. Soviel ich weiss soll allerdings die nächste Platte in „Sangallerdütsch“ erscheinen. Gegen den Schluss liess sich das Publikum dann doch durch die Freestyles von Odium doch noch ein bisschen motivieren. Leider waren die eigentlich gewohnt guten Freestyles von ihm so schnell, dass man kaum ein Wort verstehen konnte.
Kurz nachdem die Jungs von Trilogy von der Bühne waren, dröhnte erste Beat der JB’s durch die Halle und das Publikum war nicht mehr zu halten! Die MCs Afrika und Mike G betraten die Bühne und alle Heads nickten begeistert mit dem Kopf und hielten ihre Hände in die Höhe. Die Jungle Brothers spielten ein beachtlichen lange Show die vor Humor und Sympatie nur so strotzte! Endlosflows, Beatbox mit Trompete, Gesangseinlagen, Bolognaise der 2 MC’s, kleine Tanzeinlagen die einmal nur durch den Monitor gebremst wurden und das alles mit einer gehörigen Portion Funk gemischt. Die JB’s waren ständig so präsent und eingespielt, es war eine Freude! Auch der DJ der pausenlos cuttete und mischte was das Zeug hielt, trug dazu bei dass die Show ständig lebendig war und dem Ruf als Member der Native Tongue gerecht wurde. Die Anfangs so reinen T-Shirts der Brothers waren bald klatschnass, so dass man sie auswinden konnte. Als einziges Negatives muss ich sagen, dass sie gegen den Schluss doch noch einwenig übertrieben mit dem Tempo der Beats, sodass sich der Sound dann anhörte als hätte man sich in eine Trip-Hop-Party verlaufen. Glücklicherweise dominierten aber die Show die älteren Tracks mit den illen Flows und den hochtönigen Breakbeats.

Unter dem Strich ein sehr gelungener Abend der guten alten Schule, ohne Komerz. Nur Beats und Flows und sehr familiäres Entertainment!

Battle of the Year – Int. BOTY 2003 – Infos

Am 25. Oktober 2003 ist die Volkswagen Halle in Braunschweig der Treffpunkt für Breakdance- und HipHop-Fans aus aller Herren Länder. Mehr als 8000 Besucher werden auch dieses Jahr wieder eine der größten Szeneveranstaltungen live miterleben und Gelegenheit haben sich im Rahmen des „Battle of the Year“, der inoffiziellen Weltmeisterschaft im Breakdance, über die Entwicklung und Lage der internationalen Hip Hop Kultur zu informieren. Neben der Hauptveranstaltung, dem Breakdance-Wettbewerb am Abend des 25. Oktober 2003 bieten die Veranstalter auch ein vielseitiges Rahmenprogramm an. Die Teilnahme an der internationalen Diskussionsrunde und der Besuch des Hip Hop Market Place bieten die Möglichkeit mit Hip Hop Aktivisten aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten.

„Battle of the Year“ – Line Up
Auch in diesem Jahr werden wieder 15 Crews aus allen Kontinenten ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Zu den Favoriten zählen in diesem Jahr sicherlich auch wieder die Titelverteidiger Expression aus Korea, die gegen so namhafte Formationen wie z.B. Fireworks aus Japan, Gambler aus Korea und Pokemon aus Frankreich antreten werden. Deutschland wird in diesem Jahr vertreten von den Maniax aus Stuttgart die sich am 23. August 2003 beim National “Battle of the Year” in Hannover für das Finale qualifiziert haben. Als ein weiteres Highlight wird der Gastauftritt der Flying Steps aus Berlin gehandelt. Die Pausen werden gestaltet von einem der angesagtesten Underground – Rap – Acts der USA “Binary Star” und einem Auftritt von Spax (Hannover) und seinem DJ Mr. Burnz (Nürnberg). Für die richtigen Beats sorgen in diesem Jahr BreakDJ Leacy (UK) und DJ Woodo (Schweiz).

EVENT: International „Battle of the Year“
ORT: Braunschweig (D), Volkswagen Halle, Europaplatz 1
DATUM: 25. Oktober 2003
Tickets mit / ohne Busfahrt: www.hiphopstore.ch
weitere Infos: www.battleoftheyear.de

Aightgenossen.ch – wir sind zurück….

Die Armee hat ausgedient – let’s get REALoaded! Aightgenossen.ch ist nach über einem Jahr Armee-Design zurück mit einer unglaublichen Webpage. Unzählige Funktionen, ein super Community-System und demnächst Massenhaft neuen Content. Surft herum, freut euch über die neue Page und ganz wichtig: registriert euch und richtet euch eurer Profile und Einstellungen ein! Nur so könnt ihr alle Funktionen auch wirklich voll und ganz nutzen. Hier klicken um sich kostenlos anzumelden

Ohne folgende Leute wäre Aightgenossen.ch nicht das was wir jetzt sind! Ein grosses Danke schön deshalb an: Dominik (cubera.ch, ohne dich würde noch gar nichts funktionieren) // Zimp, Luke & Bänkler (Nation / www.hiphopstore.ch) // M.A.R.C. // NUUPZ & Misk // Merlo // Dana // Virus – Radio neuste Generation // Igora, Migros Kulturprozent

fukkk… isch morgä am halbi 5i… freuät eu… morn gahts wiiter!

Brandhärd – „Noochbrand“ Maxi am Start

Nach „Brandalarm“ und „Flächebrand“ wird nun nochmals ordentlich Benzin nachgegossen und die Brandserie mit einem 3. Release abgeschlossen. Mehr Druck, mehr Tiefe und ausgefeiltere Tracks, das ist die neue Maxi der 3 Baselbieter welche bereits seit Montag im Handel ist. 4 Songs inkl. Instr. + Accapellas. Limitierte Vinyl-Version im Extra-Noochbrand-Style erhältlich!

Porodukte von Brandhärd können bestellt werden unter www.hiphopstore.ch!

Dani Göldin – Aläs wird guät

Dani Göldin veröffentlicht am 16. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Bit-Tuner sein Solodebüt mit dem Titel „Aläs wird guet“. Das Album wird über Quiet Records erscheinen. Die Releaseparty soll am selben Tag im Bogen 13 statt finden und neben Dani Göldin werden DJ La Bombe, Krüger 22, Part of It und 88:komaflash live zu hören sein. Frischer Wind im Schweizerrap garantiert!