Roots Manuva – Neues Album „Awfully Deep“

Roots Manuva, das Aushängeschild des UK-Raps, ist zurück – und wie! Ab Heute ist sein brandneues Album „Awfully Deep“ erhältlich und überzeugt mit vierzehn dicken Tracks. Manuva kommt wie immer vielseitig daher und wird mit diesem Werk bestimmt auch die letzten Kritiker verstummen lassen und viele neue UK-Rap-Freunde gewinnen.

Das Album „Awfully Deep“ von Roots Manuva kann jetzt bestellt werden bei www.hiphopstore.ch!

P. Diddy – Sucht einen neuen Vertriebs-Deal

P. Diddy ist wieder äusserst Arbeitswütig. Laut der New York Times ist Sean „P.Diddy“ Combs mit seinem Label Bad Boy Records auf der Suche nach einem neuen Distribution-Deal. Er befindet sich gerade mit einigen Majors in Gesprächen, um einen neuen Vertrag auszuhandeln.
Momentan ist Bad Boy Records allerdings noch bei Universal unter Vertrag, die nach Diddy’s Split bei Arista Records 2003 ca. 20 Millionen US-Dollar für das Label bezahlten. Da der Vertrag im nächsten Jahr ausläuft, hält Diddy bereits nach einem neuen Distributor ausschau. Dieses mal will Combs 30 Millionen US-Dollar für seine Plattenfirma haben. Einen Streit oder Differenzen zwischen Diddy und Universal soll es nicht geben, man pflege eine außerordentlich gute Freundschaft, so der Rapmogul.

Foxy Brown – Schlägerei mit Terror Squad’s Remy Ma?!?

Gerüchten zufolge soll Foxy Brown von Terror Squad’s First Lady Remy Ma Schläge kassiert haben. Laut Internetberichten spielte sich das ganze im New Yorker Def Jam Office Anfang letzter Woche ab. Als Terror Squad’s Remy Ma dort auf Foxy Brown traf, soll sie ihr kräftig eine ins Gesicht geboxt haben.
Es heisst, dass diese Auseinandersetzung auf frühere Meinungsverschiedenheiten zurückzuführen ist. Foxy soll von Ihren Bodyguards anschliessend nach Hause gebracht worden sein.

Jan Delay – interessantes Mixtape mit Mixwell

Beginner-Member Eizi Eiz aka Flashdance hat zusammen mit DJ Mixwell, unter anderem bekannt von Samy Deluxe, ein interessantes Mixtape mit dem Titel „Flashmix & Dancewell“ veröffentlicht. Stylemässig ist das Album im Bereich „BastardPop“ anzuordnen. Das heisst, es werden zwei völlig verschiedene Tracks miteinander kombiniert und zusammen gemixt. So befinden sich dann auch interessante Kombinationen wie z.B. Eminem feat. Lenny Kravitz oder Britney Spears feat. Public Enemy auf diesem Teil. Auf jeden Fall ein Ohr wert…

Stress – Ex-Miss Schweiz im neuen Videoclip

Was bei 20 Minuten eine Titelstory wert ist, hat bei uns doch auch einen Platz in den News verdient: Ex-Miss Schweiz Melanie Winiger wird im neuen Video-Clip „Ténèbres“ zu sehen sein! Der „Achtung, Fertig, Charlie“-Star spielt darin die Geliebte von Stress. Zusammen klauen sie als Gangsterpärchen eine Menge Geld und entführen den Refrain-Singer „Mark Angelil“. Nach einem Streit mit ihrem Clip-Lover Stress stirbt Melanie.
Der Video-Clip mit einem Hauch „Hollywood“ zur neuen Single wirde demnächst auf Viva zu sehen sein.

Das Album mit dem Titel „25.7.2003“ von Stress erscheint am 14. Februar 2005. Ab sofort kann man das Album vorbestellen unter www.hiphopstore.ch!

Demotape Clinic – Anmeldung für 2005 gestartet

Die siebte Demotape Clinic des Festivals m4music fördert Talente der Schweizer Popmusik: Drei Jurys aus Musikprofis werden am 22. und 23. April 2004 in Zürich wieder die Demos von aufstrebenden Newcomern öffentlich kommentieren: Hat dieser Nachwuchs-Artist das Potenzial für einen Plattenvertrag? Für Live-Auftritte? Was sollte verbessert werden?

Über 500 Bands und MusikerInnen aus der ganzen Schweiz (1/3 aus der Romandie) schickten bei der letzten Ausgabe der Demotape Clinic ihre Unterlagen ein. Über 50 der besten wurden ausgewählt und während den DTC-Jury-Sessions im Rahmen des Festivals m4music von Musik-Profis angehört und kommentiert. Zudem konnten alle Newcomer in der benachbarten Contact Lounge direkt mit Branchenprofis Kontakt knüpfen und sich beraten lassen.

Zudem wird den drei Musikkategorien „Pop/Rock“, „Elecetronics“ und „Urban“ zum ersten Mal der ADCOM-Award an die jeweils vielversprechendsten Newcomer vergeben: eine CD-Produktion im Wert von CHF 2’500.-.

Anmeldungen sind ab sofort bis am 19.März 2005 möglich (Details & Anmeldeformular unter www.demotape-clinic.ch ).

Medienpartner der Demotape Clinic sind VIVA und VIRUS. Die Demotape Clinic wird organisiert vom Migros Kulturprozent und der Agentur Maximum Respect. www.m4music.ch

Shyne – will weg von Def Jam

Da ist man im Knast und hat immer noch Sonderwünsche. Der inhaftierte Rapper Shyne versucht angeblich gerade aus seinem Vetrag bei Universal Musics „Def Jam Records“ rauszukommen und das Label so schnell wie möglich zu verlassen, so die New York Post. Erst im letzten Jahr unterschrieb er dort ein Joint-venture Deal in Millionenhöhe.
Grund für diese Wendung ist ein Streit zwischen Shyne und Def Jam Boss Antonio „L.A.“ Reid. Shyne war mit dem Marketing und der Promotion für sein letztes Album „Godfather Buried Alive“ („nur“ ca. 500,000 verkaufte Einheiten) nicht zufrieden. Er ist der Meinung, dass Reid und Def Jam ihm überhaupt keine Beachtung schenken würden. Ein Statement seitens Def Jam gab es bis jetzt noch nicht.

Sollte Shyne das Label wirklich verlassen, dann werden wohl Warner Music und Sony bei ihm anheuern – damals hatten sie gegen Def Jam den Kürzeren zogen. Shyne plant im April sein neues Album zu veröffentlichen.

50 Cent – Massacre ohne Valentine

Nun muss er auch noch sein Album umbenennen… Nachdem die Scheibe in den März verschoben wurde, meinte 50 Cent, dass es nicht viel Sinn mache, die Platte noch „The St. Valentine’s Day Massacre“ zu nennen. Aus diesem Grund hat er den Titel einfach auf „The Massacre“ geändert. Aber wir können froh sein, dass 50 sein Album umbedingt droppen will, denn wenn es nach Interscope gegangen wäre, müssten wir wohl noch eine Weile darauf warten, wie Fifty erzählt. 50 Cent hatte den Track „Disco Inferno“ selbst Thanksgiving rum unters Volk gelassen um schon mal ein bischen Wind um sein neues Album zu machen.
Für beide Songs gibt es nun auch schon die passenden Clips. Und natürlich findet 50, dass sein neues Album noch viel besser sei, als „Get rich or die tryin'“! Wir warten gespannt.

Eminem – Grosse Tour mit 50 Cent & Linkin Park?

Das wär ja wirklich ein Ding: Eminem, 50 Cent und Linkin Park verhandeln angeblich zur Zeit über eine gemeinsame Tour. Laut „Billboard.com“ hätten die Kumpels Eminem und 50 Cent ohnehin vorgehabt 2005 zusammen zu touren. Plötzlich sei die Idee entstanden, auch Linkin Park und eventuell noch einen vierten, bislang unbenannten Act mit ins Boot zu nehmen. Ob die Tour der Giganten auch Europa heimsuchen wird, ist nicht bekannt.
Wie wir anfangs Jahr berichteten, wurde der Besitzer des „Studio 8“, Abdallah, indem Eminem seine ‚Slim Shady LP‘ aufgenommen hatte, erschossen. Nun wurde Terrence Moore aka Terry Maddog, 26 verhaftet und plädierte in einer Anhörung auf unschuldig. Abdallah, 36 wurde am 4.1. tot am Boden seines Studios gefunden. Der Producer war laut Berichten zu diesem Zeitpunkt schon seit zwei Tagen tot. Moore wurde gleich zu Beginn der Ermittlungen bereits als Hauptverdächtigen gesetzt, da er ziemlich oft im Studio 8 seine Sachen aufgenommen hatte, jedoch mit Abdallah eine eher schlechte Beziehung hatte und es des öfteren zum Streit kam.

Die Fantastischen Vier – Remix-Contest für „Geboren“

Wenn die neue Single „Geboren“ der Fantastischen Vier am 7. März in den Läden steht, hat mancher Musikfreak bereits eine eigene Version des Songs auf der Festplatte. Die Fantas stellen „Geboren“ bzw. die Originalspuren der Studioaufnahme für ambitionierte Nachwuchsmusiker auf der Community-Seite www.aygo.de zum Remixen zur Verfügung. Der luftige und angefunkte Track gehört zu den eingängigsten der aktuellen Platte „Viel“.

Die Anmeldefrist für den Contest beginnt am 9. Februar. Am 4. März stehen die Files ab 18 Uhr zum Download bereit. Abgabetermin für den fertigen Remix ist der 6. März, ebenfalls um 18 Uhr. Eine ausgewählte Jury, in der u.a. Fanta-Knöpfchendreher Andy Ypsilon sitzt, bestimmt den Sieger, dem eine exklusive Veröffentlichung seines Werks winkt.

Ihre eigenen musikalischen Aktivitäten nehmen die Fantastischen Vier im kommenden April wieder auf. Die Tour mit Labelpartner Afrob beginnt am 7. April in Ravensburg und legt am 13. April auch einen kurzen Zwischenhalt in Basel ein!