Suge Knight – lanciert Death Row East

Schon lange sind die Zeiten vorbei als Death Row mit guter Musik für Schlagzeilen sorgte. Dies könnte sich aber bald ändern. Suge hat bekanntgegeben das er unter dem Namen „Death Row East“ nun auch die Ostküste erobern will. Seiner erster Schützling ist der Queens Rapper Lake aus dem Umfeld von Nas.
Suge über Lake: „Jeder weiss, dass Lake heiss ist. Er spricht für sich selbst. Es war mir extrem wichtig, einen Künstler zu signen, der sich in seiner Hood noch sehen lassen kann und dort respektiert wird. Außerdem wird es Zeit für mich mit Leuten zusammenzuarbeiten, die mir nicht in den Rücken fallen.“
Gerüchten zu folge gilt der zur Zeit inhaftierte Rapper Shine als möglicher zweiter Acts des neuen Labels.

Kanye West – 90 Tickets wieder erhältlich!

Scheinbar haben einige Ticketcorner-Kunden ihre Rechnungen nicht bezahlt und so sind zur Zeit die allerletzten 90 Tickets für das eigentlich längst ausverkaufte Konzert von Kanye West am kommenden Freitag im X-TRA in Zürich wieder in den Umlauf gekommen. Diese wenigen und begehrten Tickets sind ab sofort bei den Vorverkausstellen von Ticketcorner zum Originalpreis erhältlich! Los…

Chino XL – Details zum Album / Contest für Fans!

Chino XL wird am 21. März sein neues Album mit dem Titel „Poison Pen“ veröffentlichen. Als Gäste mit dabei sind unteranderem Killah Priest, Psycho Les von den Beatnuts und D-12 Rapper Proof. Das Werk wird 16 Tracks und vier Bonus Tracks enthalten.
Für alle Fans gibt es auch einen speziellen Contest. Auf einem der Bonus-Tracks wird platz sein für eure eigenen Lyrics. Diese können dann innerhalb von 90 Tagen nach dem Album release an das Label gesendet werden und Chino XL wird den Besten Part unter allen Einsendungen auswählen. Der Track soll dann auch veröffentlicht werden. Details zu den Teilnahmebedingungen werden im Booklet der CD zu finden sein.

JOGA3 FUTSAL – Fussball und Rap im Toni-Areal!

Am 3. März 2006 eröffnet Nike in Zürich eine aussergewöhnliche urbane Eventhalle auf dem Toni Areal, in der über einen Monat lang an sechs Tagen in der Woche von 17.00 – 23.00 Uhr „schöner“ Fussball zelebriert wird. Es treten immer 3 gegen 3 Player an, das Gewinner-Team reist nach Brasilien in die Futsal-Schule! Auch PlayStation ist vor Ort und fordert Pixelfussballer zum Spielspass an virtuellen Turnieren heraus.
Doch was ist Futsal? Joga Bonito bedeutet „Spiele schön“, und genau das ist die Grundlage bei Futsal. Diese Fussballtechnik lebt von kreativen und trickreichen Aktionen und bietet Zuschauern ein äusserst attraktives Fussballspiel mit zahlreichen Ballkontakten und Traumtor-Szenen. Auf einem Feld von 8 x 18 Metern treten jeweils zwei 3er-Teams gegeneinander an und versuchen mit einem speziellen Futsal-Ball die lediglich 1.5 x 0.5 Meter grossen Tore zu treffen. Ob Ronaldinho oder Robinho, die meisten brasilianischen Ballzauberer sind mit Futsal aufgewachsen.
Auch die einen oder anderen Schweizer Rapper mögen bekanntlich Fussball und haben spontan Zugesagt im Rahmen dieses Events jeweils ein kleines Showcase zu spielen und am Turnier teil zu nehmen. Den Anfang machen Radio 200’000 am 02.03.2006 (Eröffnungs-Party, nur mit Einladung). Am 04.03.2006 schwitzen sich Linktiim und die Beatfingaz die T-Shirts auf der Bühne und auf dem Feld nass bevor am 11.03.2006 Luut&Tüütli das Zepter übernehmen. Am 18.03.2006 stürmen 6er Gascho das Toni-Areal und werden gekonnt einen Steilpass auf den eine Woche später (25.3.2006) auftretenden Greis spielen bevor am 01.04.2006 Stess mit Yvan zum Finale auflaufen. Die Showcases finden jeweils um ca. 18:00 Uhr statt. Ein Ereigniss das man nicht verpassen sollte! Mehr Infos findet ihr unter www.jogabonito.ch.

Cali P. – Earthday Bash, 18.2.2006 @ Kaserne, ZH

Wenn Cali P., seines Zeichens der aufgehende Star am Schweizer Reggae-Himmel zur Geburtstagsfeier lädt, kommen die Gäste in Scharen. Nicht nur die in den Zuschauer-Rängen, auch auf der Bühne. Nicht weniger als 15 Künstler, darunter viele internationale Reggae-Singer, gaben sich in der alten Kaserne in Zürich die Ehre. Darunter nahmhafte Künstler wie Daddy Mory (Raggasonic), Ras Charmer, Ras Theo, Straika D, Charly B, Prinz Aziz, Skarra Mucci, aber auch diverse CH-Artist wie Dodo, Phenomden oder Phat Phromo.

Die alte Kaserne war schon früh relativ gut gefüllt und die Stimmung war äusserst ausgelassen. Das Warm-Up diverser Soundsystems und das unterhaltsame Hosting von Mr. Washington von Ruffpack heizte dem Publikum schon richtig ein. Heisse Tunes und auch nicht gerade tiefe Temperaturen sorgten für viele tanzende und schwitzende Besucher. Um Mitternacht begann dann das Feuerwerk an Live-Performances. The Scrucialists, eine der aktivsten und begnadetsten Live Bands in der Schweiz, sorgten für die musikalische Untermalung aller Singer und brachten die Menge richtig zum Kochen. Ein Highlight wechselte das nächste ab auf der Bühne und The Scrucialists spielten sich stundenlang die Finger wund. Dass die 15 Künstler nicht innerhalb ein, zwei Stunden ihr Programm über die Bühne bringen werden war von Anfang an klar, trotzdem war er sehr erstaunlich, wie gut die Kondition der Party-Meute war. Bis in die frühen Morgenstunden wurde unaufhaltsam gefeiert und getanzt, was das Zeug hielt. Der absolute, wenn auch sehr späte Höhepunkt des Abends war schliesslich die Performance von Jamila und ihrem Bruder & Geburtstagskind Cali P.

Dem erst 21jährigen Singtalent stehen die Türen zu den grossen Reggae-Bühnen jetzt schon sehr weit offen und werden sich in Zukunft mit Sicherheit noch weiter öffnen. Auf jeden Fall darf er auf eine äussert gelungene Geburtstagsfeier zurückblicken, bei der man auch darüber hinweg sehen kann, dass viele Getränke an der Bar schon relativ früh ausgegangen sind.

Eminem – sollte US-Regierung anklagen!

Der Regisseur Michael Winterbottom hat bei seinen Recherchen für den Film „The Road To Guantánamo“ entdeckt, dass die Insassen des berüchtigten Gefangenenlagers zur Strafe mit Eminems Musik beschallt werden. Dem Filmemacher zufolge sollte der Rapper das Militär nun deswegen vor Gericht bringen.
Winterbottom: „Offensichtlich wurde meist Musik von Eminem benutzt. Das hat der Anwalt der vier Jungs gesagt über welche ich meinen Film drehte. Er bereitet gerade
eine Klage gegen die Amerikaner vor, weil sie die Gefangenen in Guantánamo misshandeln. Eminem hätte gute Gründe die Regierung wegen Urheberrechtsverletzung zu verklagen.“ Na dann… los!

The Game – neues Album am 6.6.2006

The Game hat angeblich angekündigt sein neues Album mit dem Titel „The Dr.’s Advocate“ voraussichtlich am 6.6.2006 zu veröffentlichen. Als Produzenten werden unter anderem Timbaland, Dre, Kanye West, Scott Storch und Just Blaze die Beats beisteuern. Auch Erzfeind 50 Cent will noch diesen Sommer seine neue Scheibe auf den Markt bringen.