DMX – Single „Lord give me a sign“ EXKLUSIV hier

Es soll sein Jahr werden: „Year of the Dog, Again“, so lautet der Titel seines Albums, das noch in diesem Sommer, genauer gesagt am 28. Juli erscheinen soll. der gewohnt harte Style des MCs soll auch bei diesem Werk beibehalten werden, danach tönt auf jeden Fall die erste düstere Single „Lord give me a sign“, die am siebten Juli auf dem Markt erscheint. Doch, damit ihr euch wirklich selbst von DMX‘ Qualitäten überzeugen könnt, hat aightgenossen.ch euch die Single jetzt schon exklusiv als Stream bereitgestellt! Have Fun!

Bligg – „Mit Liib & Seel“ erhältlich

Es ist soweit: das neue Album von Bligg „Mit Liib & Seel“ kommt heute in die Regale der Plattenläden. Knapp ein Jahr nach seiner Okey Dokey Mixed CD meldet sich das Zürcher Rapurgestein in alter Frische zurück und beweist, dass er bereit ist, musikalisch neue Wege einzuschlagen. Melodiöser als man es von ihm gewohnt ist, hört man Blizo sogar singen und lernt somit eine neue Seite von ihm kennen. Verstärkt auch als Songwriter und Produzent tätig, haben auf dem Album neben Bligg auch Sam B, Yvan (Double Pact), alter Weggefährte Cutmando und SerGIO Fertitta mitkomponiert!


Das Album „Mit Liib & Seel“ kann man ab sofort bei www.hiphopstore.ch bestellen.

DJ N.D. – DJ OF THE MONTH APRIL

Die Jungs vom Partylabel „handzh up“ küren im 2006 jeden Monat einen DJ zum „DJ of the month“. Neben einem schönen Pokal zum abstauben – bekommt der „DJ of the month“ ein professionelles Fotoshooting und neue Kleider von soulriders-syndicate.ch! Ende Jahr wird aus den Helden des Nachtlebens ein Kalender für das Jahr 2007 erstellt.
Im März fiel die Wahl auf… DJ N.D.! Begründet durch sein Mitwirken bei „Limmetstadt Bros.“ – dem dritten Album der legendären Züri-Slang-Crew. Der erfahrene Club-DJ und ehemalige ITF-Champion ergänzt mit seinen präzisen Cuts die scharfen Rhymes der drei MC’s. Und wie es sich für eine richtige Crew gehört, kommt DJ N.D. nicht alleine – Gleis Zwei gibt am 29.04 im Besame Mucho noch ein Showcase ihres neuen Album zum Besten.

Support erhält er an diesem Abend von DJ HANDS SOLO und DJ RAZOR CUT. Nochmals zwei Gründe zum Hingehen!

Ja Rule – Album im September

da scheint neuer Input von ihm zu kommen. Ja Rule wird im September diesen Jahres sein nun siebtes Solo Album veröffentlichen. Das Album wird momentan den Namen „Love Is Pain“ tragen, welcher aber laut Ja Rule noch geändert werden wird. Genauere Details sind noch nicht bekannt!

Snoop Dogg – verhaftet in London

Snoop featuring die Gesetzeshüter Part 37! Was zur Hölle ging gestern am Londoner Heathrow Flughafen ab? Denn Snoop Dogg plus vier Mann seiner Entourage sitzen derzeit in England hinter Gittern. Berichten zufolge befand sich Snoop Dogg plus seine 50 Mann starke Crew auf dem Weg von London nach Johannesburg / Südafrika, um dort einige Konzerte zu geben. Laut Zeugenaussagen eskalierte ein Streit als sich einige Leute von Snoop’s Crew – die eigentlich für Economy Klasse gebucht hatten – in die Business Abteilung begaben.

Als die Bordcrew versuchte, die Männer wieder in ihre Abteilung zu verweisen, brach ein heftiger Streit aus der dazu führte, dass Snoop angeblich eine Champagnerflasche durch’s Flugzeug feuerte. Ein Augenzeuge: „Es herrschte absolutes Chaos, überall lag zerbrochenes Glas am Boden. Die Sache drohte richtig hässlich zu werden. Ich weiss nicht, was der Auslöser war, aber Snoop Dogg tobte!“

Als die Crew aufgefordert wurde, das Flugzeug wieder zu verlassen, wurden sie von 20 Polizisten mit Hunden in Empfang genommen. Daraufhin flippten Snoop’s Leute wohl komplett aus und fingen an die Police Officers herumzustossen. Während dieser Auseinandersetzung wurden sieben Polizisten verletzt. Snoop Dogg und fünf Leute seiner Crew wurden anschliessend verhaftet.

Ein offizielles Statement von Snoop’s Plattenfirma gibt es derzeit noch nicht.

50 Cent – doch nichts mit Jacko… / der Fitness Coach

Leider Nein!! Jetzt hat man sich die Kollaboration zwischen Michael Jackson und 50 Cent fast schon bildlich vorstellen können und nun das. Jacko – der seit seiner Anklage wegen angeblicher Verführung Minderjähriger im mittelöstlichen Bahrain lebt – amüsiert sich köstlich über das Gerücht und dementiert diese Meldung.

Eine Sprecherin von Jackson’s Label Two Seas: „Wir haben keine Ahnung wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat, aber wir nicht. Aber es überrascht mich jedoch nicht. Die Details um Michael Jackson’s neues Album bleiben unter Verschluss und wir werden nicht darüber sprechen, welche Künstler es featuren wird. Ebenso wenig werden wir auf diverse Spekulationen reagieren.“
Auch DJ Whoo Kid, der angeblich nach Bahrain reisen soll, um Jacko’s Gesangsparts in Empfang zu nehmen, bestreitet dies. Vielleicht handelt es sich hierbei aber auch nur um ein cleveres Ablenkmanöver. Man wird es sehen.

50 Cent wird die Absage verkraften können. Der hat zur Zeit nämlich ganz andere Pläne. Übergewichtige amerikanische Kids können sich nun von ihrem Idol höchstpersönlich inspirieren lassen, denn Fiddy sagt: Der Speck muss weg! Berichten zufolge plant 50 Cent eine Fitness Kampagne, in der er Jugendlichen Tipps gibt, wie sie körperlich in Form kommen. Kommenden Freitag begibt er sich im Rahmen der TV Show The View zusammen mit Fitness-Guru Jorge Cruise in eine TV Talkrunde, um Kids für sein Vorhaben zu begeistern.

Splash – Line Up wurde upgedatet

Wieder gibt es Neuigkeiten aus dem Hause Splash! Das Line-Up wächst unaufhörlich und schon wieder haben drei neue Artists ihr Kommen zugesagt. Neu bestätigt haben Soul-Sängerin Joy Denalane, die Schweizer Breitbild und Will Smiths DJ Jazzy Jeff. Infos über sämtliche Künstler kannst du dir auf der Splash!-Homepage einholen.

Hier das vollständige Line-Up:

Fat Joe / Keith Murray / Scratch / Azad / Blumentopf / Booba / Curse / Denyo / Fiva & Radrum / Gentleman / Harris / Headliners & Illo / Jan Delay / Olli Banjo / Pete Philly & Perquisite / Pow Pow Movement / Prinz Pi / Saïan Supa Crew / Seeed / Soundbwoys Destiny / Soundquake Sound / Joy Denalane / Breitbild / DJ Jazzy Jeff

Nation Music – Alben von Aman, Black Tiger und Taz

Nach einem erfolgreichen Jahresstart mit den Alben von Baze, Gimma und 6er Gascho hat Nation Music für das zweite Halbjahr erneut drei spannende Perlen im Köcher. Nach Chur und Bern setzt sich auch Basel wieder an die Front des aktuellen Geschehens im Schweizer Rap Game! Die beiden TAFS-Rapper Aman und Taz werden ihre Solo-Alben veröffentlichen und auch Altmeister Black Tiger wird sein Repertoire mit zeitloser Rapmusik erweitern. Den Anfang macht Aman am 01. September mit seinem Album „Juli/November“. Rund drei Wochen später, am 22. September, folgt Black Tiger mit „Beton Melancholie“ und am 13. Oktober wird Taz mit „Zum Glück“ das Trio perfekt abrunden. Ein heisser Rap-Herbst ist mit diesen Acts mehr als nur garantiert!

Nelly – muss einen Fotograph bezahlen

Verkehrte Welt bei Rapstar Nelly. Er und ein Fotograf haben sich in ihrem Streit jetzt geeinigt. Der Fotograf, Jerry Livingston, klagte das Nelly’s Bodyguards ihn verprügelt hätten. Das Ganze ereignete sich am 12. April 2005. Laut seinem Anwalt Mark Arons, war Livingston auf dem Konzert und machte Fotos. Darauf hin packte sich ihn Nellys Bodyguards, schliffen ihn zur Seite und verprügelten ihn daraufhin nachdem sie dachten, er würde das Konzert aufnehmen. Livingston klagte danach über Knie, Kopf und Halsschmerzen.
Um den ganzen Streit jetzt aus der Welt zu schaffen, will Nelly dem Fotograf eine Entschädigung von 20.000 Dollar zahlen.

R. Kelly – gewinnt Klage

Wenigstens ein Rechtsstreit darf er nun für sich beanspruchen. Ihr erinnert euch sicher noch an die Pfefferspray Aktion während der Jay-Z & R. Kelly Best Of Both Worlds Tour 2004. Damals behauptete R. Kelly, dass er und seine Bodyguards von Jay-Z’s Kumpel und Def Jam Kollege Tyran „Ty Ty“ Smith mit Pfefferspray besprüht wurde, als er versuchte in New York auf die Bühne zu gehen.

Gestern sprach ein Richter Tyran Smith für schuldig und verdonnerte ihn zu einer eher milden Strafe: zwei Tage Anger Management Training und vier Tagen Sozialarbeit.

R. Kelly’s Anwalt gegenüber der Presse: „Auch R. Kelly’s 91 Millionen Dollar Klage gegen Jay-Z wird bald zu einem Ende kommen.“ Auf diese Summe Schadensersatz verklagte R. Kelly Jay-Z, weil dieser ihn damals nach Streitigkeiten von der Best Of Both Worlds Tour kickte. Es bleibt spannend.