Fler – Mixtape am Freitag / neuer Video-Clip

Am kommenden Freitag wird Aggro-Berlin Rapper Fler sein neues Street-Mixtape „Airmax Muzik“ veröffentlichen. Das Teil beinhaltet 24 Tracks die unter anderem von DJ Desue, Shuko, Montana Beatz, Tai Jason, Paul NZA und diversen anderen produziert wurden. Features gibt es von den Kollegen Sido, Alpa Gun, Massiv, G-Hot, Frauenarzt, Dissput und Shizoe. Gemixt ist das Ganze von DJ Desue und gehosted von DJ Kay Slay!
Einen ersten Eindruck zum Mixtape gibt der Video-Clip „Was ist Beef“ zusammen mit Sido und Alpa Gun. Dort wird auch gleich mal klar gemacht was Sache ist! Ansehen kann man sich das Teil bei www.aggro.tv

Das Mixtape „Airmax Muzik“ von Fler kann man ab sofort bei www.hiphopstore.ch bestellen!

Graffiti – Polizei fälscht Website um Writer zu snitchen

Das Polizisten in den USA mit gefälschten Emails und Forum-Postings Jagd auf Writer machen, ist hinglänglich bekannt. Laut Graffiti.org gehen die Cops nun angeblich noch einen Schritt weiter, um den illegalen Graffiti-Writern auf die Schliche zu kommen.

Dem Bericht zufolge hat die NYPD offenbar eine gefälschte Graffitihomepage online gestellt. Mit der vermutlich gefälschten Seite der Graffiti-Crew MUL aus Chicago, wolle die Polizei sowohl Email- als auch IP-Adressen für ihre Datenbank sammeln. Laut Graffiti.org hoffen die Cops, dass sich auch Mitglieder von MUL aufgrund der Fake-Seite melden, um sie dann mit den Email- bzw. IP Adressen zurück zu verfolgen.

Susan von Graffiti.org über die Seite:
„Of course MUL was expecting some sort of major response to this train, so I doubt they were fooled into exposing themselves. As many have pointed out, writers would not have taken the daytime photos the site shows and they would not have created such an ugly website, so it was obvious from the start that this was not a MUL effort.“

Das erinnert irgendie an die CH anfangs der 90-er. Zivi-Cops als Touristen getarnt, die wild Foto’s machen von allem was nach „Homeboy“ aussieht… tststs…. STOP Snitchin!

Sentino – Statement zu seiner Lage bei 5vor12 und Downloads!

Nachdem der Stand der Informationen im Falle Sentino/5vor12 keine sichere News zu lies, ist vor einigen Tagen nun eine Aussage Sentinos in seinem Forum aufgetaucht. Diese veröffentlichen wir nun und hoffen euch auch bald über eine Reaktion des Labels informieren zu dürfen.

Sentino:

„so leute, egal was siepert und wer sonst noch alles labern, ich bin leider nicht mehr bei 5 vor 12. es ist offiziell, nichts gegen meinen jungen axel schwenk der mir 2 jahre hervorragende lebensverhältnisse und aufnahmemöglichkeiten finanziert hat, nicht zu vergessen die wirklich gute zeit die ich hatte, aber ich suche ein label alta. und wer auch immer da beim major sitzt oder irgendwo und sich mehr gedanken um meinen ruf innerhalb der szene als um die mucke macht dem sei gesagt, ja sentinos way 3 wird meine beste platte werden bisher und ja, sobald ich volle künstlerische unabhängigkeit habe, werde ich wieder den sound rausbringen für den fans mich lieben und feinde mich hasse. ich habe viel durchgemacht das letzte jahr, schwere zeiten hinter mir, aber nun im neuen jahr seh ich mich in der lage euch wieder hochwertigen shit zu liefern. ich bin trotz meines weggangs von 5vor12 sehr enttäuscht von den verkaufszahlen in anbetracht der masse von downloads die innerhalb der ersten woche stattfand. ich hätte mir ein studio plus ne wohnung kaufen können von dem geld. ich finde es wird zu wenig thematisiert aber ja ich bin broke. also wenn ihr denkt ihr unterstützt mich indem ihr downloadet dann vielen dank, denn mein kühlschrank ist leer und die kohle knapp. danke all denen die sich das album gekauft haben, vielleicht bekomme ich ja irgendwann eine abrechnung von 5 vor 12, bzw. mal meine gemazession zugeschickt. ich weiss nicht was die zeit mir bringt… kontaktiert mich auf myspace.com/sentisenti und an ALLE labels da draussen, das monster ist auf freigang, der käfig ist auf, ein genie läuft frei rum also her mit dem deal, ich muss essen HOLLA! 1 love an alle fans die mich unterstützen. Senti“

Tru talk von einem der Besten in DE! Vor allem das was er mit Downloads anspricht muss man sich als Fan als auch als Hater mal durch den Kopf gehen lassen…

Sido – 4 Konzi’s an einem Tag!

Sidos Gigmarathon am Samstag wurde von MTV News begleitet. Pünktlich um kurz nach Zwölf Mittags fällt in München der Startschuss. Die Four-in-One Tour läuft! Trotz der ungewöhnlichen Zeit für ein Konzert ist der Club komplett ausverkauft und Sido muss seine noch schläfrigen Fans erstmal aufwecken. Am Ende kocht der Laden und Siggi muss eigentlich schon wieder weg, denn die Uhr tickt.

Im Jet wird geschlafen, Tee getrunken, gedaddelt und schon mal der Champagner für den finalen Flug nach Berlin gecheckt. Eineinhalb Stunden später: Landung in Hamburg. Action, noch 30 Minuten bis zum Gig! Am Club angekommen geht’s aus dem Shuttle direkt auf die Bühne. Bei den Hamburger Fans ist von Müdigkeit keine Spur. Die Halle kocht vom ersten Track an und Sido gibt alles.

„Falls ihr euch fragt ob ich müde bin muss ich sagen nein, bin ich nicht, dieses Adrenalin in mir, weil das ist ja schon was Aufregendes hier, hält mich die ganze Zeit wach, ich werde nicht müde, im Moment ist alles tight, ich bin am Start, Alter. Von mir aus noch zehn Konzerte heute!“, gibt Sido als Zwischenstand durch.

Der Kölner Prime Club platzt anschliessend aus allen Nähten, als Sido sogar zehn Minuten früher die Bühne betritt und auch hier geht sofort die Post ab. Nach der Show zeigen sich bei Sidsche jedoch die ersten Müdigkeitserscheinungen: „Kann mir einer nen Jägermeister besorgen oder Red Bull? Ich nehm´ Red Bull, zehn!“

Dann raus aus dem Club, rein in den Jet und ab nach Berlin. Noch zwei Stunden bis zur Finalshow. Der Endspurt wird Diddy-mässig mit einem edlen Tropfen begossen und Sido denkt bereits ans Matratzenhorchen:

„Jetzt geht´s erst richtig los, wir fahren jetzt nach Berlin auf die Show des Tages, ich freu mich tot und danach kann ich endlich in die Heia gehen, wird auch langsam Zeit für mich und mein Bett aber wir sind hier im Privatjet, deswegen gibt’s Moet Chandon!“

Dann endlich das Finale! Sido hat’s geschafft! Zum Abschluss der Four-in-One Tour tritt er mit all seinen Kollegen in Berlin auf, liefert zwei Stunden lang Aggro Berlin Power und wer weiss ob er danach tatsächlich direkt in die Heia verschwunden ist. Eher nicht!

Siggi geht den harten Weg gern.

DJ Khaled – We The Best Infos

2006 präsentierte Miami’s DJ Khaled den Posse Cut „Holla At Me“ aus seinem Album „Listennn“. Das neue Jahr startet er nun mit dem Song „We Takin‘ Over“ von T.I., Akon, Fat Joe, Lil‘ Wayne, Birdman und Rick Ross. Der von Danja Handz (Timbos Rechte Hand) produzierte Track ist die erste offizielle Single aus dem neuen Khaled Album „We The Best“, welches voraussichtlich noch im ersten Quartal 2007 erscheinen wird.

Die weiteren Feature-Gäste wird der Terror Squad DJ in Kürze bekanntgeben. Auf dem Album wird man auch den „Make It Rain“-Remix mit Fat Joe, R.Kelly, Lil‘ Wayne, Birdman, T.I., Ace Mack & Rick Ross zu hören bekommen.

Da Bronx is in da Building!

Tha Dogg Pound – Infos zu „Dogg Chit“

Dogg Pound arbeiten am neuem Album „Dogg Chit“. Die Aufnahmen sind inzwischen abgeschlossen, KOCH Records kündigte den Release nun für den 27.März an. Der Nachfolger von „Cali Iz Active“ wurde komplett in Eigenregie produziert.

Als Feature-Gäste haben Daz Dillinger und Kurupt unter anderem The Game, Snoop Dogg, Too $hort, Brother Lynch Hung, Bad Azz, RBX und Jayo Felony ins Sutdio gebeten. Erste Single ist der Track „Vibe With A Pimp“. Diesen könnt ihr euch HIER runterziehen und anhören!

Für alle Westcoast-Liebhaber ein Muss!

Jay-Roc – The B-Boy Hustle Album

Breakdancer Jay-Roc aus Basel will zeigen das ein B-Boy mehr ist als nur ein Musikclip Backgroundtänzer am Rande der HipHop-Industrie. Sein eben erschienenes Album „The B-Boy Hustle Album“ ist eine Welt-Premiere: Es ist das erste Mal, dass ein B-Boy ein Album unter seinem eigenen Namen releast. Die Message ist spätestens nach dem Intro klar: „B-Boyz stand up!“.
Sein ganzes Talent und Engagement als B-Boy zeigt er in dem aktuellen HipHop Drama „Breakout“ (zur Zeit in den Schweizer Kinos), in dem er zugleich Choreograph und Double für die Tanzszenen war.
Jay-Rocs Crew „Ruff ‚N’X“ gewann 2006 das „Battle of the Year“, die Schweizer Breakdance Meisterschaft, und qualifizierte sich somit zum internationalen „Battle“ in Deutschland.
Seit mehreren Jahren sind die Tracks des B-Boy und Produzenten Teams ein sicherer Wert auf den internationalen BOTY Soundtracks und DVDs. Ein weiterer Grund warum sein Album in der Breakdance-Szene international erwartet wird. Dieses Jahr wurde der BOTY International Event sogar mit dem „ONE“ RMX Track vor 10´000 Zuschauern eröffnet. In London wird im März 2007 am „Red Bull Beat Battle“ der von Jakebeatz und Jay-Roc poduzierte Soundtrack zur Show präsentiert. Eines ist klar: Jay-Roc katapultiert B-Boying aufs nächste Level. Checken!

Das Album „The B-Boy Hustle Album“ von Jay-Roc ist ab sofort in jedem guten Musikgeschäft erhältlich.
Jetzt gleich bestellen bei www.hiphopstore.ch!

O.C. – „Hidden Gems“ am 27. März 2007!

Der 27. März scheint ein wichtiges Datum in der diesjährigen Rap-Geschichte zu werden. Neben Chamillionaire und Timbaland hat nun auch D.I.T.C.-Rapper O.C. angekündigt an diesem Tag sein neues Album zu veröffentlichen. Das sechste Solo-Album der Legende hört auf den Titel „Hidden Gems“ und erscheint über das Label „Hieroglyphics Imperium“. Erste Single ist der Track „Yes Sir“ featuring Sadat X.

Timbaland – erste Details zu „Shock Value“

Star-Produzent Timbaland arbeitet zur Zeit an seinem Solo-Album „Shock Value“. Erscheinen soll es am 27. März 2007 über Interscope Records. Auf dem Album werden Laut Timbaland Einflüsse von Rap und Hiphop, Pop, Punk Pop, Garage Rock und asiatischer Musik zu hören sein. Unterstützen werden ihn dabei Freunde wie Jay-Z, Snoop Dogg, Justin Timberlake, Nelly Furtado, The Hives, She Wants Revenge, Fall Out Boy, Elton John , M.I.A. und Keri Hilson.
Anfangs Februar soll die erste Single zum Track „Give It To Me“ auf den Markt kommen. Mit dabei Timbo’s Vorzeigeschützlinge Justin Timberlake und Nelly Furtado.