Redman – designt Damenschuhe

Eigentlich wäre uns ja lieber er würde endlich mal sein Album veröffentlichen. Aber angeblich müssen wir nicht mehr lange warten. Am 23. März soll „Red Gone Wild“ endlich in den Läden stehen.
Da die Arbeiten an seiner Scheibe angeblich bereits abgeschlossen sind, hat Red wieder Zeit sich anderen Projekten zu widmen. Er will künftig Frauenschuhe designen und einen eigenen Shoe-Store in Staten Island / New York eröffnen.

Redman selbst dazu: „Ich war schon immer ein Fan von Frauenfüßen. Warum sollte ich keine Schuhe entwerfen. Der Geldaspekt spielt hierbei noch nicht einmal eine Rolle. Ich will einfach nur sexy Frauenfüße in meinen Schuhen sehen.“

Und an die Groupies: beim nächsten Konzert Füsse vorher waschen. Redman steht drauf! 😉

Scott Storch – Beef mit Timbo!

In einem Interview bei MTVs „MyBlock Virginia“ erklärte Produzent Timbaland kürzlich seine Zeilen „I’m a real producer, you just a piano man“ von seiner aktuellen Single „Give it to me“ (feat. Justin Timberlake & Nelly Furtado). Wie man erfahren konnte, sind diese Zeilen angeblich an Scott Storch gerichtet. Dieser habe in den Augen von Timbo nicht das Recht sich den besten Produzenten zu nennen.
Das liess Scotty natürlich nicht auf sich sitzen und hat mit „Built Like Dat“ (feat. Nox) einen Disstrack ins Netz gestellt. Anhören kann man sich den Song HIER.

Timbaland dürfte sich aber ungewollten Promo freuen. Sein Soloalbum „Shock Value“ erscheint ende März. Auf dem Longplayer sind als Gäste unter anderem Justin Timberlake, Nell Furtado, Elton John, The Hives und Fall Out Boy zu hören. Das Video zur ersten Single „Give It To Me“ gibt es bei YouTube.com!

Beanie Sigel – erste Details zum neuen Album!

In letzter Zeit sorgte Beanie Sigel eher mit weniger erfreulichen Nachrichten für Schlagzeilen. Das soll sich nun ändern. Voraussichtlich im Juni soll sein neues Album mit dem Titel „The Solution“ erscheinen.
Features sollen bereits von Leuten wie Mos Def, Scarface, Eminem und Kid Rock im Kasten sein. Für die Produktion zeigen sich das Philadelphia Duo Dre & Vidal und die Newcomer Little Harry und Little Alex verantwortlich.
Unklar ist eigentlich nur noch, über welches Label das Album erscheinen wird.

Kurupt – Kollabo-Album mit Tangled Thoughts!

Westcoast Legende und Dogg Pound Rapper arbeitet zur Zeit mit einer Rap-Crew namens Tangled Thoughts aus Philly an einem gemeinsamen Album. Die Kollaboscheibe wird den Titel „Kurupt Presents: Tangled Thoughts Philly 2 Cali“ tragen und am 22. Mai über Good Hands Records erscheinen.
Kurupt selbst wird man auch sechs Tracks hören. Weitere Features sind von Freeway, Roscoe, Sen Dog (Cypress Hill), Mellow Man Ace, Gillie Da Kid, Ab Liva, Gail Gotti und Natasha Ramos angekündigt.
Vor dem Kollaboalbum soll aber bereits am 27. März das neue Dogg Pound Album „Dogg Chit“ erscheinen.

R.A. The Rugged Man – Filmgeschäft / Konzert in Biel

R.A. The Rugged Man gilt zu Recht als wohl kränkster Rapper der Welt. Nun wird R.A. uns in Zukunft aber nicht nur mit Raps, sondern auch mit Film-Produktionen shocken. Zusammen mit dem Kult-Regisseur Frank Henenlotter hat er bereits drei Drehbücher geschrieben und der erste gemeinsame Film „Bad Biology“ soll schon bald in den US-Kinos anlaufen.
R.A. The Rugged Man fungiert bei „Bad Biology“ als Produzent, für den Soundtrack konnte Prince Paul gewonnen werden. Gastauftritte werden unter anderem von J-Zone, Vinnie Paz, Prince Paul, Remedy, Reef The Lost Cauze und einigen Penthouse- und Playboy-Models zu sehen sein.

In der Schweiz ist R.A. The Rugged Man überigens demnächst auch wieder Live zu sehen. Am kommenden Samstag dem 3. März 2007 spielt er in der Coupole in Biel!

Stress – Platin in 10 Tagen!

Es ist vollbracht. Nach zwei mit Gold veredelten Vorgänger Alben („Billy Bear“, „25.07.03“) erreicht STRESS mit seinem neuen Album „Renaissance“ was schon lange fällig war.
„Renaissance“ ist diese Woche das erste Schweizer Rap Album das die Nummer 1 der Charts knackt. Ausserdem holt STRESS als erster Schweizer Rapper Platin (für über 30’000 units) mit dem neuen Album, und das in der rekordverdächtigen Zeit von zehn Tagen nach Release.

Nächste Woche startet STRESS mit seiner Live Band auf Schweizer Club Tour. Einige Daten sind schon ausverkauft, wer Tickets will muss sich sputen!
Man kann wohl ungestraft behaupten dass STRESS der momentan beste Schweizer Live-Act ist – und natürlich auch der Erfolgreichste!
Wir gratulieren an dieser Stelle zu dieser Leistung! Chapeaux!

Wer noch nicht zu den 30’000 Personen gehört die „Renaissance“ gekauft haben, sollte das unmgehend nachholen. Erhältlich ist das Album bei www.hiphopstore.ch!

Mobb Deep – auch Hav‘ mit 2 Solo Alben!

Nicht nur Prodigy wird mit „Return of the Mac“ (27.März, Koch Records) und „H.N.I.C. 2“ (Herbst 2007) zwei Soloalben in diesem Jahr veröffentlichen, sondern auch die andere Mobb Deep Hälfte Havoc. Der Produzent und Rapper wird neben einem Producer-Album 2007 auch endlich sein offizielles Solodebüt releasen.

Das Produceralbum trägt den Titel „Kush“ und wird neben Prodigy, Gail Gotti und 40 Glocc auch einige andere Queensbridge Rapper featuren. Erscheinen wird der Longplayer voraussichtlich im kommenden Mai. Als erste Streettracks wird man in Kürze die beiden Songs „I’m the Boss“ und „Get Off My Dick“ zu hören bekommen. Das richtige Soloalbum soll dann voraussichtlich erst gegen Ende des Jahres erscheinen.

Havov dazu:
„I feel like a rapper first, but nowadays I feel like a producer first, too. I’m not even looking for radio spins — not to say I wouldn’t mind it, but I didn’t make [Kush] for that reason. Not to say the music is any less, it’s just me.“

Des Weiteren erklärte Havoc, dass er sich im Sommer zusammen mit Prodigy wieder ins Studio begeben wird, um am nächsten Mobb Deep Album für G-Unit Records zu arbeiten.

„After everybody gets they solo thing off, we gonna come back and regroup. It’s gonna be better than 99 percent of the albums out.“

Das hoffen wir alle, vor allem damit ihr nicht gleich wieder gedroppt wird bei G-Unit, den 1 Album Flop ist genug…

Q-Tip – Petition für sein Album!

Lange warten wir alle schon auf Q-Tips neues Album „Kamal, The Abstract“. Doch der Release der Scheibe könnte sich noch ’ne ganze Weile hinziehen. Q-Tip verschickte gestern bei Myspace höchstpersönlich ein Bulletin, in dem er seine Fans dazu aufrief, seine Online-Petition zu unterschreiben. Es gab wohl Differenzen mit seinem Label Ariola und nun will Q mit Hilfe einer Online Petition bewirken, dass er seinen Longplayer independent veröffentlichen darf.

Der Herr kommt irgendwie auch nicht recht aus seiner Misere raus, ein Stein nach dem anderen legt sich ihm in den Weg!

Wenn ihr Bock habt den ATCQ Frontmann zu unterstützen, dann kommt ihr HIER zur Online-Petition!

Shape – Video-Clip zum Album!

Vor gut einem Monat hat der ehemalige Wrecked Mob-Rapper und CH-HipHop-Urgestein sein langerwartetes Solo-Album „Eine vo viele“ veröffentlicht und hat damit seine Fans nicht enttäuscht. Mit leichter Verspätung folgt nun das dazugehörige Video zum Song „Egal was passiert isch“ feat. Mitch.
Shape ist zur Zeit auch Live zu sehen. Alle Daten findet ihr bei uns in der Agenda. Die offizielle Plattentaufe geht am 16. März in der Schüür in Luzern über die Bühne.

Das Album „Eine vo viele“ von Shape ist nach wie vor bei www.hiphopstore.ch erhältlich!

Timbaland – On top of his Game

Timbaland is da man! Das kann wohl niemand mehr bezweifeln und seine neueste Hitsingle (Nelly Furtado’s „Say It Right“) stellt wieder mal klar, dass dieser Mann ein absoluter Ausnahme-Producer ist. Doch das war nicht immer so. Es gab Zeiten in denen so mancher Label A&R mit den Augen rollte, wenn er nur den Namen Timbaland hörte. Timbo gegenüber im Interview:

„Ich wollte musikalisch schon immer anders sein und dafür wurde ich damals immer kritisiert. Labels wollten mir nie eine Chance geben. Sie sagten Dinge wie „Er hat es nicht mehr“ und „Seine Zeit ist vorbei“. Deshalb bin ich nun so ’n arroganter Sack. Ich hatte Leute satt, die immer freundlich lächelten und nachher über mich lästerten!“

Doch diese Tage sind vorbei, denn nun platzt sein Studioplan aus allen Nähten. Auf die Frage mit wem er in der nächsten Zeit noch alles zusammenarbeiten wird, meinte er:

„Eve, M.I.A., Chris Brown, 50 Cent, MIssy und Madonna. Missy und ich sind immer noch Homeys und in Kontakt. Sie ist wie eine Schwester für mich und wir sind vereint bis dass der Tod uns scheidet.“

Plus gehen Gerüchte umher, dass Timbo eine ganz grosse 80-er Jahre Band aus England produzieren wird! Nuff said…Timbo King!