N.O.R.E – „Global Warming“ kommt im Spätsommer.

Wie bereits berichtet, veröffentlicht Queens-Rapper N.O.R.E., der sich Anfang des Jahres von Def Jam trennte, im Spätsommer sein neues Album „Global Warming 11368“.

Der independent erscheinende Longplayer wurde unter anderem von Pharrell, Swizz Beatz und Scott Storch produziert. Letzterer produzierte auch die T-Pain Kollabo „I Want (a Girlfriend)“.

Weitere Feature-Beiträge kommen unter anderem von der Three 6 Mafia, Bun B, Kurupt und Jadakiss. Als erster Streetstrack ist zur Zeit der von OZ & the Deacon produzierte Song „Don’t Worry, I’ll Wait“ (feat. Three 6 Mafia) im Umlauf.

Vor kurzem kamen Gerüchte auf, dass N.O.R.E. bei T.I.’s Grand Hustle unterschrieben habe, doch der Rapper dementierte dies in einem Statement:

Nore:
„Maybe the rumors will help us talk about it later. But I want to do it on my own. I really want to take a chance. I’mma go out there and bug out. If I fall on my face, I don’t got anyone to blame but me. I’m only 29, but I feel like I’m too old in this game to be a person to complain about record labels. So I’mma go out there and get mine.“

Pharrell Williams – gründet neue Crew mit Kanye und Lupe!!!

„Ich werde in der Zukunft ein Top Secret-Projekt starten, mit einem anderen Superstar-Rapper und einem Rapper/Producer“ liess Lupe Fiasco noch vor Kurzem verlauten. Die Zukunft ist nun angekommen und die Katze aus dem Sack: Lupe Fiasco hat sich mit Pharrel Williams und Kanye West zur Supergroup CRS zusammengeschlossen.

CRS steht für „Chicago Runs Shit“ und wäre gemeinsam mit Common statt Pharrell wohl ein passenderer Name gewesen, da Mr. Williams bekanterweise aus Virginia kommt.

Ein erster Track
des neu formierten Trios namens „US Placers“ findet sich auf dem neuen Kanye West-Mixtape „Can’t Tell Me Nothing“. Ob ein gemeinsames Album geplant ist, oder man nur auf vereinzelten Tracks kollaborieren wird, ist momentan noch nicht bekannt.

Kanye West – „Can’t Tell Me Nothing“ Video kann man sich hier schon mal reinziehen!

The Game – will nach Album seine Rapper Karriere beenden

Vor wenigen Tagen schickte er noch Disses gegen die halbe Konkurrenz durch die DSL-Leitungen dieser Welt und nun das: Game hat seinen Rücktritt von der Rap-Karriere bekannt gegeben.

The Game:
„Im Moment nehme ich eine Pause von Hiphop. Ich verbringe die Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und bereite mich auf mein nächstes und letztes Album vor. Eins noch und dann ist Ende, fertig!“

„Ich denke 3 Klassiker-Alben sind genug für mich. […] Ich habe genug gesagt und Einfluss gehabt, dass man sich an meinen Namen erinnern wird.“

Auch wenn man bei Rapper-Karriere-Beendungs-Erklärungen traditionell eher skeptisch sein sollte, scheint es Mr. Taylor durchaus ernst. Per Video-Statement erklärt es The Game nochmals in seinen Worten. HIER kann man sich die Botschaft ansehen.

Swizz Beatz – brach zusammen…

Wie Produzent und Rapper Swizz Beatz in einem Interview verriet, gab es für ihn vor kurzem ein böses Erwachen und er musste einen Gang zurückschalten. Nachdem er vier Tage lang wach blieb, um an Tracks für Madonna, 50 Cent, Chris Brown und Usher zu arbeiten, brach er plötzlich zusammen. Anschliessend wurde im Hospital eine Meningitis diagnostiziert.

Swizz Beatz:
„Ich war verrückt. Die Leute gaben mir den Spitznamen Monster, weil ich im Studio wie ein Irrer arbeitete. Das kann ich jetzt nicht mehr machen. Ich muss mich zwar an Deadlines halten, aber muss trotzdem darauf achten, dass ich mich nicht übernehme. Ich investiere nun lieber in meine Gesundheit. An dem besagten Tag waren meine Beine plötzlich wie gelähmt und ich endete im Krankenhaus, das hat mein ganzes Leben verändert. Mann, ich hätte im Rollstuhl enden können.

An diesem Tag fühlte ich mich total erschöpft. Also fuhr ich nach Hause und konnte fast nicht mehr aus meinen Truck steigen. Ich schleppte mich gerade noch so die Treppe hoch und fiel in mein Bett. Meine Frau meinte damals ‚du musst sofort in ein Krankenhaus!‘ Man trug mich die Treppe runter und im Krankenhaus steckten sie mir eine Nadel ins Rückgrat. Das hat mein Leben verändert, vetrau mir. Gott hat mir eine zweite Chance gegeben, damit ich meine Scheisse auf die Reihe bekomme!“

Bis zum Release seines Albums „One Man Band“ im Juli, will Swizz jedoch wieder auf den Beinen sein. Gute Besserung Souljah!

Common – neues Video

Common wird bekannterweise am 10.Juli, zwei Jahre nach seinem letzten Longplayer „Be“, über Geffen Records sein neues Album „Finding Forever“ raushauen.

Wer die Musik gemacht hat und wer alles auf dem Album vertreten ist gibt’s es bald.

Schon mal Vorab als Teaser gibt’s ein neues Video vom Chicagoer Poeten. HIER kann man sich „The Game“-Video ansehen, produziert übrigens von Kanye und die Cuts sind von niemand geringerem als DJ Premier!

Snoop Dogg – Live im X-Tra!

Snoop kommt nicht nur an die Freiluft-Konzerte, er gibt ein Konzert im Zürcher Club X-tra am 3.7.2007. Am exklusivsten Club-Gig des Jahres hat die Rap-Legende mit der unverwechselbaren Ausstrahlung all seine Hits sowie eine Live-Band mit dabei.

Kein Showcase, sondern ein richtiges Konzert in hochstehender Soundqualität, gespickt mit neuen Songs und alten Klassikern. Ein einmaliges Erlebnis und die einzige Club-Show im deutschsprachigen Raum!!

Tickets sind ab heute erhältlich auf der X-tra Website!

Fler – neues Album!

Fler ist nach Kool Savas der bislang einzige Rapper, der ein Mixtape in den deutschen Top 20 platzieren konnte. Mit seinen beiden Alben „Neue Deutsche Welle“ und „Trendsetter“ erwies sich Deutschraps Patriot zudem als wahres Arbeitstier.

Nach der aus gesundheitlichen Gründen abgesagten Air Max Muzik-Tour gibt es nun auch wieder eine gute Nachricht, denn für den August ist sein drittes Solo-Album „Kugelsicherer Jugendlicher“ angekündigt. Darauf vertreten sind u.a. Godsilla, B-Thight, Tony D, Kitty Cat, Massiv und Frauenarzt.

Den gleichnamigen Titeltrack kann man sich bereits jetzt auf Flers MySpace-Seite anhören.

Blitzliecht – Gratis CD bei Bestellung!

Blitzliecht ist eine Rapcombo bestehend aus DJ C-Real aus Rapperswil und Rapper T aus Baar. Beide haben schon unabhängig von
einander Erfahrungen gesammelt, bevor sie sich im 2003 kennen lernten und kurz darauf eine gemeinsame Crew gründeten. Es entstanden einige Tracks und auch das eine oder andere Konzert wurde gespielt. Schliesslich enstand die Idee Mix-CD zu produzieren, welche dann gratis verteilt werden sollte. Gesagt und
schliesslich auch getan. In exakt vier Wochen hatten die beiden fünf Songs inkl. Intro aufgenommen und gepresst.

Die Gratis-CD mit dem Titel „Genau min Stayyl“ von Blitzliecht wird ab sofort bei allen Bestellungen auf www.hiphopstore.ch beigelegt. Natürlich frei nach dem Motto „Es hät so langs hät“.

Dizzee Rascal – Will zum Bruce Lee der Musik werden!!

Vor fünf Jahren erwischte ein blutjunger Ostlondoner alle jene eiskalt, die immer noch dachten Rap hätte zwangsläufig etwas mit Kopfnicken und kreativem Stillstand zu tun. „Boy In Da Corner“ hiess das Werk, auf dem der damals 17jährige Dylan Mills zum „verrückten Schlingel“ mutierte. Als Dizzee Rascal kämpfte er mit dem lyrischen Buschmesser gegen aggressiv tobende, Grime, Garage, Rock, Rap und Gottweisswasnochalles aufs Frischeste verknüpfende Beats an und befreite sich mit kraftvollen Hieben aus der Randständigkeit des sozial geächteten Taugenichts. Mit finster blitzenden Augen, rotzfrechem Gestus und extremer Kaltschnäuzigkeit bahnte sich Dizzee in Windeseile den Weg auf die Bühnen der Welt und verkaufte gleich von seinem Erstlingswerk mehrere Hunderttausend Einheiten. Ein paar Globusumrundungen, ein Album („Showtime“) und eine Amerikatournee im Vorprogramm der Red Hot Chili Peppers später, ist der Hunger des eigenwilligen Rappers und Produzenten noch lange nicht gestillt. „Ich möchte die Musik so beherrschen wie Bruce Lee den Kampfsport beherrscht hat“, erklärt er und präsentiert stolz sein diesen Freitag erscheinendes neues Album. Sein Mut zur Unkonventionalität ist nicht gewichen. Neben Ausflügen in die aufgefrischte Vergangenheit (Garage, Drum’n’Bass, HipHop), versucht sich Dizzee auf dem an alle Lästermäuler gerichteten „Suck My Dick“ als Sänger und empfiehlt gemeinsam mit Sängerin Lily Allen allen Möchtegerns sich mit der Teetasse hinter den heimischen Ofen zu verkrümeln. „An dieser Platte habe ich so lange gearbeitet bis ich wirklich zufrieden war“. – Das Konzept heisst diesmal Vielfältigkeit und Spass, auch wenn der mittlerweile 22jährige auch immer wieder gerne in paranoide Zustände und aggressive Attacken abdriftet. So ist er halt, unzähmbar wie eh und je.


Am Freitag erscheint mit „Maths & English“ (XL Recordings/Musikvertrieb) das dritte Album von Dizzee Rascal. Das komplette Interview mit dem freigeistigen Rapper könnt ihr bald auf dieser Website lesen.

Mims – Verklagt von Emanze

Der New Yorker Rapper Mims, der mit seinem Hit “This Is Why I´m Hot” fast alle Verkaufsrekorde gebrochen hatte, hat zurzeit eine 7,5 Millionen Dollar schwere Klage am Hals.

Der Grund hierfür ist, dass er wegen seiner angeblich frauenfeindlichen Einstellung nicht zu einem Auftritt erschienen war. Die Klage geht von Marquitta Blair aus, die ausserdem behauptet, dass sie dem Agenten des Rappers eine Vorabzahlung von 2,500 Dollar überwiesen hatte, um einen zehnminütigen Auftritt von Mims im Eugene, einem Club in Chelsea zu garantieren.

Blair ist davon überzeugt, das der Grund für das Nichterscheinen von Mims dessen schlechte Einstellung gegenüber Frauen ist. In der Anklage zitiert sie verschiedene Textpassagen um ihren Standpunkt in Bezug auf die Verwendung von Worten wie „bi***es“ und „hoes“ zu stützen.

Ach komm schon Miss Blair? Er ist nicht gekommen weil er’s verhangen hat oder so, aber wegen seinen Texten? Pleaaaaase!?!

Mims Album „Music Is My Saviour“ ist vor wenigen Tagen erschienen und jetzt bei www.hiphopstore.ch!