Pharrell Williams – nimmt Snoop in Schutz

Während der Verleihung der Hip Hop Summit Action Awards, hatte Pharrell Williams ein paar Worte für alle Snoop Hater parat. Da der Doggfather vergangene Woche erneut mit Marihuana erwischt wurde, zeigten Kritiker gleich wieder mit dem Finger auf ihn. Als Pharrell auf die Bühne kam, schnitt er genau dieses Thema an und nahm seinen Jungen in Schutz und erinnerte die Menge an das viele Geld, das Snoop für Charity-Zwecke springen lässt:

„Die Leute lieben es Snoop zu kritisieren. Wenn ihr das nächste Mal eine Legende angreift, weil er Gras raucht, dann sage ich: Na und? Willie Nelson kifft sich auch die Birne voll und wenn man von ihm hört, dann immer nur Positives. Wenn Snoops Name wieder mal fällt, dann erinnert die Leute auch bitte an die guten Dinge die er tut, besonders für unterprivilegierte Streetkids.“

DJ Muggs – und Planet Asia sind „Soul Assasins“

Wie nun bekannt wurde, stehen die beiden Westcoast Kings DJ Muggs (Cypress Hill) und Planet Asia aka. King Medallions kurz vor der Fertigstellung ihres gemeinsamen Kollaboalbums, welches zugleich auch den mittlerweile dritten Teil der „Soul Assassins“-Serie darstellt. Erscheinen wird der Longplayer bereits diesen April unter dem Titel „Soul Assassins III – DJ Muggs vs. Planet Asia“.

Per Statement erklärte Muggs:

„I decided to do the Soul Assassins III album different. Instead of having and album with 15 different Mcs, I’m going to have Soul Assassins albums featuring one MC with guests surrounding him. It will be both a chapter in the Soul Assassins series, and a chapter in the Muggs Vs series (2006 Muggs vs GZA) (2007 Muggs vs Sick Jacken). This record is incredible, we start mixing next week and we’ll be dropping two videos next month. Following that will be a series of „secret“ shows around the L.A. area, where you can catch a preview of the record.“

Weitere Details sind bisher noch nicht bekannt.

Marley Marl – und Craig G wieder im Studio!!!

Neuen Informationen zufolge veröffentlichen die beiden New Yorker Rapper Craig G und Produzent Marley Marl, unter anderem auch Mitglieder der legendären Juice Crew, noch diesen Frühling ihr gemeinsames Kollaboalbum namens „Operation: Take Back Hip-Hop“ über Good Hand Records.

Per Statement erklärte Craig G, der unter anderem auch fast alle Lyrics für den Eminem Film „8 Mile“ schrieb:

„‚Operation: Take Back Hip-Hop‘ is just what it is. Instead of me wasting years complaining along with journalists and everyone else, Marley and I are trying to make change through music. This is my passion, this is what raised me, and I refuse to stand by and watch my culture get destroyed any further with poor quality music.“

Nach dem Erfolg der Kollaboration mit KRS-One („Hip-Hop Lives“, 2007) zeigte sich Marlon Williams, so Marley Marl’s bürgerlicher Name, auch bei diesem Projekt optimistisch:

„True hip-hop fans stand up, „Operation: Take Back Hip-Hop“ is what you’ve been waiting for.“

Gastauftritte wurden bereits von KRS-One, Talib Kweli, Sadat X und Rakaa (Iriscience) von den Dilated Peoples angekündigt. Für die Produktion des Longplayers zeige sich Marley Marl grösstenteils selbst verantwortlich, aber auch Tue Track, Kid Nyce und ein, zwei Überraschungsgäste waren an der Produkion beteiligt.

DJ Truth, CEO von Good Hands Records, erklärte per Statement:

„To be able to work with legends like Craig G and Marley Marl is such a privilege. The album is exceptional, I would be stunned if it is not considered one of this years best.“

Diplomats – weiterhin interne Probleme im Camp!

Dipset Mitglied Juelz Santana sprach aktuell mit einem New Yorker Radiohost über die Gründe, warum er seit seinem Album „What the Game’s been missing“ von 2005 keine LP mehr rausbrachte.

Bei einem Interview für einen New Yorker Radiosender spricht Juelz über den Tumult in den Reihen der Diplomats. Er sagt sogar aus, dass er persönlich Probleme mit Cam’ron habe.

Details über die Unstimmigkeiten bleibt Juelz uns derweil schuldig. Er sagt lediglich aus, dass er und Cam’ron Differenzen haben, die sich ändern müssen. Er habe bereits eine Menge Musik fertiggestellt und auch seine Skull Gang stünde bereits in den Startlöchern. Und so wartet die ganze Crew nur noch auf den big Boss Cam’ron um sich weiter nach vorne zu bewegen.

„Ich und Cam müssen einfach an ein paar Dingen arbeiten. Bottom Line,“ sagte Juelz. „Ich kam in das Game als ich jung war, das ist jedoch kein Grund für mich, nachdem ich erreicht habe was ich erreicht habe, behandelt zu werden als hätte ich gerade erst angefangen.“

Zusätzlich zu seinem erwarteten Solo Release, sprach Juelz die bald zu erwartende Albumkollabo mit Lil Wayne „I Can’t Feel My Face“ an. Auf die LP warten treue Santana und Weezy Fans schon seit geraumer Zeit. In einem etwas älteren Interview sprach Juelz bereits über die Zusammenarbeit mit Lil Wayne.

„Wir hatten ein Mixtape, das in die Strassen leakte und die Nachfrage war sehr gross. Er ist on fire. Ich bin on fire. Ich respektiere ihn auf einem musikalischen Level, so wie auch auf freundschaftlicher Ebene und das beruht auf Gegenseitigkeit. Also dachten wir, wir sollten was zusammen aufnehmen und etwas starten.“

Releasedates stehen leider zu beiden Projekten noch nicht fest.

Jae Millz – hat bei Lil‘ Wayne unterschrieben!!!

Jahrelang hatte Jae Millz mit Label-Politik zu kämpfen. Nach seiner erfolgreichen Single „No, No, No“ (2003) wurde sein Debütalbum „Back to the Future“ nie über Warner Bros. veröffentlicht. Auch bei Universal Records kam es zu keinem offiziellen Release.

Mit einem Deal bei Lil Waynes Young Money Entertainment start der Rapper aus Harlem nun einen neuen Versuch. Ein Album von Millz soll noch im kommenden Sommer erscheinen.

Jae Millz gegenüber dem Complex Magazin:

„I’ve just been keeping stuff low, but Young Money is what it is, and I’m still Wanna Blow. The “Holla At A Playa Remix” is going to be out in two weeks. We’re moving, Young Moola baby!“

Endlich scheint der Young Stunna das richtige Umfeld gefunden zu haben, nun hoffen wir ihn auf mehr als nur Battle DVD’s zu sehen!

Bun B – neues Album Ende April

UGK Rapper Bun B wird am 29. April seinen neuen Solo-Longplayer veröffentlichen. Das Album trägt den Titel „II Trill“ und erscheint über Rap-A-Lot/Asylum Records.

Unterstützung bekommt Bun von seinem verstorbenen Partner Pimp C, Lupe Fiasco, Lil Wayne, David Banner, Rick Ross, Mya, Chamillionaire, Slim Thug, Webbie, Mike Jones, 8 Ball and MJG, Z-Ro, Junior Reid und Paul Walls neuer Crew Expensive Taste (mit Travis Barker & Skinhead Rob).

Für die Beats zeigen sich Mr.Lee, Scott Storch, Jazze Pha, Bigg Tyme, Black Out Movement, Khalil und Clinton Sparks verantwortlich. Erste Single ist der von JR Rotem produzierte Track „That’s Gangsta“ feat. Sean Kingston.

The Lox – Sheek mit neuem Album und auch die Crew wieder im Studio

D-Block Rapper Sheek Louch wird am 14. März über KOCH Records sein neues und mittlerweile drittes Solo-Album „Silverback Gorilla“ droppen. Als Feature-Gäste wird man unter anderem Jadakiss, Styles P, Bun B, Jim Jones und The Game zu hören bekommen. Erster Streetrack ist der von Red Spyda produzierte Song „Good Love“, das Video könnt ihr euch HIER ansehen.

Des Weiteren bestätigte Sheek in einem Interview mit Yo! Raps ein neues The LOX Album. Für „Live, Suffer & Celebrate“, so der Titel des Longplayers, seien bereits eine Menge Tracks aufgenommen:

„Yeah tell them asap man it’s called „Live, Suffer & Celebrate“. We got a lot of songs done we keep recording we going in strong. We all know The Lox are great MC’s and have plenty of material recorder and man I know it’s going to be hard to make that final tracklisting, it’s D-Block ya’ll!“

Das letzte LOX-Album „We Are The Streets“ erschien vor acht Jahren.

Das Solo-Album „Silverback Gorilla“ von Sheek Louch kann jetzt bereits bei hiphopstore.ch vorbestellt werden!

Linktiim – „Züri By Linez“ als Free-Download!

500 CDs reichen nicht für 700’000 Ohren – deshalb hat sich Linez nun entschieden, sein begehrtes Album gratis zur Verfügung zu
stellen. Auf www.myspace.com/linezreggae und dem Direkt-Link kann die witzige Ode an die Stadt Zürich seit Donnerstag gratis herunter geladen werden!
Als Linez im Frühling 2007 de Sämi aufnahm und ihn Freunden und Bekannten zeigte, war er vom
Feedback überwältigt. Diese Parodie auf das Zürcher Stadtleben begeisterte, wo sie auch gespielt
wurde. Kaum online gestellt kamen Anfragen von DJs, die de Sämi in Clubs auflegen
wollten und Mails, wo man de Sämi kaufen könne. Im Oktober 2007 liess Linez die Katze aus
dem Sack. De Sämi ist nicht käuflich, sondern Teil des Releases Züri by Linez, das ab dem 19.
Oktober gratis in der Stadt verteilt wurde. Und nun auch als Free-Download!

KRS-ONE – neu bei Duck Down!!!

Wie Duck Down Records gestern offiziell bestätigte, ist Rapper KRS-One das neuste Mitglied im Roaster des in New York ansässigen Indie-Labels. Weiterhin bestätigte Duck Down, dass noch in diesem Jahr das noch unbetitelte Kollabo-Album von KRS-One und Black Moon Frontmann Buckshot erscheinen soll.

Duck Down Präsident Dru Ha erklärte, dass seine Beziehung zu KRS-One weit zurück reicht, der Name des Labels soll ebenfalls auf einen Track von KRS-One zurückzuführen sein und Black Moon vewendete bereits für „How Many MC’s“, einen ihrer ersten Hits, diverse Voicesample vom Teacher.

Buckshot über seinen neuen Labelmate:

„It’s a dream to be able to work with KRS-One. Before I even began rapping, that is who I checked for. I kept the Blueprint album on me at all times. That is all I listened to for an entire summer.“

Weiterhin arbeitet der aus Kalifornien stammende DJ und Produzent DJ Revolution, unter anderem bekannt für seine Beats für KRS, Dilated Peoples, Smif N Wessun, Crooked I und Slum Village, zur Zeit an seinem Duck Down Debütalbum mit dem Titel „King of The Decks“. Gastauftritte wurden bereits von Bishop Lamont, Sean Price, Kidz In The Hall, Guilty Simpson und Alchemist angekündigt. Erscheinen soll der Longplayer im Herbst 2008.

Living Legends – neue Releases

Der aus Los Angeles, Kalifornien stammende Rapper The Grouch, seines Zeichens Mitglied der 8-köpfigen Westcoast Rapcrew Living Legends, veröffentlicht am 08. April 2008, nach fünf Jahren kreativer Abwesenheit, sein neues Soloalbum mit dem Titel „Show You The World“. Per Statement erklärte The Grouch unter anderem, dass er das Album seiner Tochter gewidmet habe:

„I began working on this album in 2004. Shortly after some of the highs of Living Legends successes and the lows of not yet knowing how to handle them. It was time to come of age. Show You The World is an idea that sprang to mind after the birth of my daughter in 2006. As soon as she arrived all I could do is think about wanting to show Rio everything that I love and have learned about this planet in the last 30 or so years. Naturally, I thought I would be the one doing all the showing. Quickly, I was humbled and began to learn tremendous amounts from her. I thought about how much we can all teach each other on a larger scale. This album is not a „concept record“. This album is an expression of some of my experiences and knowledge. I’m not saying I know everything but I do believe that I have something, whether small or large, that I can show everyone through my music.“

Gastauftritte enthält der 15-Track starke Longplayer von Raphael Saadiq (Tony! Toni! Tone!), Murs, Mike Marshall (Timex Social Club), Abstract Rude, Marty James (One Block Radius) und den Living Legends Kollegen Bicasso und Scarub.

Aber auch die restlichen Mitglieder der Living Legends, bestehend aus Murs, Sunspot Jonz, Luckyiam.PSC, The Grouch, Scarub, Eligh, Aesop Fables, Bicasso und Arata, war nicht untätig und so veröffentlcht das gesamte Kollektiv am gleichen Tag eine 7-Track starke EP namens „The Gathering“, auf der jedes Crewmitglied auf jedem Track zu hören sein wird. Die Produktionen stammen ausschliesslich von The Grouch, Eligh und Bicasso.

Das Video zu dem Song „ARTSY“ könnt ihr euch HIER ansehen.

Ein neues Crewalbum der Living Legends soll ebenfalls in Arbeit sein.