Ice Cube – Ich spiele besser Basketball als George Clooney!

Int. Rap

Ice Cube ist Gangsterrap! Keiner verkörpert diese heute oft überzeichnete Form der Hip Hop Kultur so stark wie das NWA Gründungsmitglied. Doch seit „Straight outta Compton“ ist viel passiert und Ice Cube hat sich vor allem auch in Hollywoods Filmindustrie einen Namen gemacht, nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Produzent! Und vielleicht genau wegen seiner Entwicklung weg vom NWA MC hat er mit Raw Footage ein Album gemacht, das ihn wieder zurück zu seinen Wurzeln bringt. Wir hatten die Gelegenheit, kurz mit der Westcoast Legende zu sprechen.

Man hört immer wieder Comeback Gerüchte! Was ist daran wahr?
Hmm, ich denke nicht, dass es soweit kommen wird. Weisst du, NWA muss von Dr. Dre produziert werden. Und ich glaube nicht, dass das gerade ganz oben auf seiner To-Do List steht.

Aber stand dieser Schritt überhaupt einmal zur Diskussion?
Jaja, wir haben auch schon miteinander darüber gesprochen, aber konkret wurde es bisher noch nie!

Du hast soeben dein Album „Raw Footage“ released. Was können wir erwarten?
Weisst du, ich bin ein B-Boy. Ich habe mit Musik angefangen, weil ein Teil von diesem Movement sein wollte. Viele Leute sagen, warum ich neben meinen Filmen immer noch Musik mache und ich sage immer dasselbe: I love it. Und mit Raw Footage will ich wieder ein bisschen zurück zu meinen Wurzeln, es soll wieder roh werden und hart dieses Album. Ich gebe den Leuten „Street Knowledge“ und spreche über soziale Missstände. Und es hat auch eine spirituelle Seite. Ich habe auch noch nie so ein soulfulles Album gemacht. Angie Stone ist mit drauf oder auch Musiq Soulchild.

Du bist ja wieder ein Independent Artist…
Ja, ich hatte genug von dieser Bürokratie. Und mit meinem letzten Album hat es sensationell funktioniert, und darum werde ich auch „Raw Footage“ Independent releasen. Klar, möchte ich auch mein Geld damit verdienen, aber ich möchte vor allem meine musikalische Freiheit.
Und nur so konnte ich garantieren, dass mir niemand dreinredet, dass ich ein Album für meine Fans, the Real Ice Cube Fans machen kann.

Es gab da eine grosse Kontroverse in den USA um die Single „Gangster Rap made me do it“. Was ging da genau ab?
Zuerst mal glaube ich, dass Songs wie diese die Zukunft sind! Ich glaube, Rap geht wieder Underground, und es wird wieder einfacher für Underground Rap, sich zu etablieren. Da wird auch das Internet dabei helfen.
Bei diesem Song wollte ich auf die Medien eingehen, die für alles, was nicht läuft dem Gangster Rap die Schuld in die Schuhe schieben. Und zum Teil war diese Diskussion so lächerlich, dass ich einen Song darüber machen musste und das Thema ironisch betrachtete. Und in diesem Song rappe ich davon, dass an allem, was falsch an mir ist, Gangster Rap schuld ist. Auch das Video spielt auf diese Übertreibung an. Und die Medien haben dann wieder alles verdreht. Aber überraschend war das auch nicht!

Du scheinst einen guten Riecher zu haben, denn auch mit der Idee, als Rapper in die Filmindustrie zu gehen, warst du wegweisend. Was kommt als nächstes für ein Filmprojekt?
Der nächste Film, den ich drehen werde, heisst „Janky Promoters“, ein Film, in dem ich mit einem Kollegen zwei schlechte Rappers spiele, die mit krummen Geschäften ins Business kommen wollen. Wird auf jeden Fall sehr unterhaltsam. Ich mache einfach solche Filme, die auch selber schauen würde. Vielleicht ist das der gute Riecher (lacht).

Wie geht es für dich weiter? Wo holst du dir diese Energie, auch nach Jahren immer wieder musikalisch weiterzukommen?
Wie schon gesagt, ich liebe die Musik, ich liebe es, auf der Bühne zu stehen. Ich weiss, was die Fans on mir erwarten und dass es Leute braucht, die die Dinge aussprechen. Das treibt mich an.

Letzte Frage: Ich habe mal gelesen, du sollst George Clooney während den ganzen Dreharbeiten zu „Three Kings“ gedisst haben. Ist das wahr?
Ok, let me get this Straight. Es war folgendermassen: Er wollte immer während den Drehpausen gegen mich Basket spielen und dachte, ich hätte keine Chance. Die Wahrheit ist, ich habe ihn x mal platt gemacht auf dem Feld und er hatte nichts zu melden. Ich gebe zu, dass ich den Sieg jeweils ein bisschen ausgekostet habe (lacht). Aber er ist cool!

Int. Rap