Wale – Tracklist & Cover zum Debütalbum

Am 10. November, also in knapp zwei Wochen wird das langerwartete Debüt von Wale released, den man hierzulande unter anderem durch das Featuring auf dem Daniel Merriweather Track „Change“ kennt. Die Tracklist sollte auch ziemlich komplett sein und sieht wirklich vielversprechend aus. HIER gibt es schon mal den Song „Wale ft. Bun B – Mirrors (prod. Mark Ronson)“ zum Downloaden. Check it:

1. Triumph [Prod. by Dave Sitek]
2. Mama Told Me
3. Mirrors (feat. Bun B) [Prod. by Mark Ronson]
4. Pretty Girls (feat. Gucci Mane) [Prod. by Best Kept Secret]
5. World Tour (feat. Jazmine Sullivan) [Prod. by Cool & Dre]
6. Let it Loose (Inhibitions)
7. 90210 [Prod. by Mark Ronson]
8. Shades
9. Chillin (Feat. Lady GaGa)
10. TV In The Radio (feat. K’naan) [Prod. by Dave Sitek]
11. Contemplate (feat. Rihanna) [Prod. by Syience]
12. Diary (feat. Marsha Ambrosius) [Prod. by The Sleepwalkers]
13. Beautiful Bliss (feat. Melanie Fiona & J. Cole) [Prod. by DJ Green Lantern & Mark Ronson]
14. Prescription

iTunes Bonus:

1. Center Of Attention (Artistic Integrity 2)
2. My Sweety
3. Be Right

Tommy Vercetti – neues Mixtape ab heute erhältlich…

Mit „GuätNacht“ liefert Tommy Vercetti seinen Release Nummer 9 seit seinem ersten „Cheftape“ im Jahre 2003. Das Mixtape ist ein letztes Aufräumen seiner Schubladen, bevor im Frühjahr 2010 sein Album erscheint. Das 21 Tracks starke Teil vereint verschiedenstes Material: die schon fast im Schlaf geschriebenen Radio-16er, Samstag-Nacht-Songs, aber auch Nachdenkliches aus den eher dunklen letzten Monate. „Ich denke, GuätNacht schliesst an StrassenLampenBlind an und ist ein guter Übergang vom fröhlich-verblödeten Eldorado zum eher schwermütigen Album. Vor allem die letzten Tracks gehen schon stark in diese Richtung.“ Viel Spass und gute Nacht.

Das Mixtape „Guät Nacht“ von Tommy Vercetti ist ab sofort erhätlich und kann bei hiphopstore.ch bestellt werden.

Marc Ecko – pleite?

Das bekannteste Hip Hop Modelabel Ecko Unlimited soll pleite sein! Wie Besitzer Marc Ecko, der mit seinen Klamotten ein Vermögen verdiente, selbst bestätigte, steckt er bis zum Hals in der Finanzkacke. Berichten zufolge musste er einen Grossteil seiner Firma verkaufen, um Investoren zu bezahlen, deren Geduldsfaden gerissen ist, da es sich immerhin um eine stolze Miese von 200 Millionen handelt.

Marc Ecko wörtlich: „Es war ein verrückter Ritt. Ich habe in der Vergangenheit viele Dinge getan, die man als naiv bezeichnen kann. In der Retrospektive sehe ich, dass ich vieles getan habe, was einfach masslos war. Sowas passiert nun mal. Ich bereue nichts. Ich habe mit zu viel Fremdkapital gearbeitet. Wenn du so eine grosse Firma hochziehst, wird dir irgendwann sowieso die alleinige Kontrolle genommen. Es wurde schon sehr früh über meine unglückliche Situation berichtet.“
Nun ist’s natürlich interessant zu wissen, wie es mit der Marke und der Firma weitergeht. Wir bleiben dran.

Kid Cudi – spricht schon von „Cudder“

Jep, Cudder soll das nächste Album heissen und dieses ist schon ziemlich präsent im Mind des Kid Cudi:

“Cudder is basically an album of me working with artists that have inspired me or artists that have helped me grow and people who I’ve always admired,” Cudi said. “So far, we’ve got Snoop, Travis Barker — trying to get Green Day onboard, hopefully, Kings of Leon, hopefully. I’m really trying to do all the collabs that I couldn’t do for the [Man on the Moon] album, and then some, because the album was so themed that I had to strip a lot of features. We’re going to have the Clipse on this compilation, Robin Thicke, hopefully we’re going to get in the studio, I just did a record for his upcoming album; it’s amazing.”
Clipse, Snoop Dogg, Travis Barker, Robin Thicke seien bereits auf dem Boot. Na ja, wenn das kein konkreter Plan ist…

Cora E. – Comeback der Zulu-Queen?

Das wäre ja ein Ding. Cora-E. die Mutter des weiblichen deutschen Raps hat das Mic wieder aus dem Keler hervorgeholt.
Trotz 10-jähriger musikalischer Pause scheint es so, als würde Cora E. wieder den Fokus der Öffentlichkeit suchen. Seit 2008 vermehren sich einzelne Auftritte. Ebenfalls schloss sich Cora E. mit niemand geringeres als Torch, Toni L und den Stieber Twins zu den Heidelberg Allstars zusammen. Diese einzigartige Konstellation trat unter anderem auf dem MTV Hip Hop Open Minded in Mannheim auf und begeisterte die Fans.

Gerüchten zu Folge soll aus dieser Gruppe nun ein längerfristig geplantes Liveprojekt werden. Genaueres wurde bisher nicht bestätigt. Zu dem können sich Fans Cora E. als Gastfeature auf dem Album Goldstandart von DJ Sean und Bastian Fleg, das am 5. November über I-Tunes erscheint, anhören.
Wir sind gespannt wie’s weitergeht.

Eminem – zuerst Relapse 2, dann ein Filmprijekt?

Ja, Eminem will wohl wieder zurück zum Film. Aber zuerst wird noch das Relapse 2 Album eingerappt. Das soll ja noch dieses Jahr veröffentlicht werden, so wurde es zumindest angekündigt.
Das neue Filmprojekt wurde auf der Seite www.shocktillyoudrop.com angekündigt und soll die Produzenten Dallas Jackson und John Davis involvieren. Zusammen mit Eminem ist ein Film mit dem Titel Shady Talez geplant. Und der Streifen scheint nicht unbedingt Oscar Ambitionen zu haben.


Angedacht als Hommage an Klassiker wie Christine, Aliens and The Lost Boys, wird der Film Horrorgeschichten beinhalten. Eminem wird dabei in verschiedene Rollen schlüpfen und die Geschichten vorstellen. Bevor Shady Talez voraussichtlich 2011 verfilmt wird, soll es als Comic erscheinen.

Beanie Sigel – Jay-z Diss…

Ok, darüber verlieren wir nicht viele Worte. Da disst Beanie Sigel Jay-Z.

“See, many people gon walk in and out your life, but only real friends leave footprints on your heart. I think yours is fading in the sand…

The richest man ain’t the one with his first dollar, it’s the one who still got his first friend.”
Checkt „I Ain’t Ya Average Cat“ HIER!