Emilio Rojas – „Middle Finger Video und Download“

Emilio Rojas lässt uns weiterhin auf sein schon länger angekündigtes Projekt „Breaking Point“ warten. Im Gespräch war der MC aus Rochester, New York trotzdem immer mal wieder, da er mit Rick Ross’ Maybach Music in Verbindung gebracht wurde. Dort ist aber nichts unterschrieben und somit bleibt unklar, wann Emilio sich für einen Deal entscheidet und nach diversen Mixtapes und Features sein erstes offizielles Album releast.

Immerhin hat er nun einen weiteren Track von „Breaking Point“ präsentiert, dabei handelt es sich um das von M-Phazes produzierte „Middle Finger“. Auch wenn Emilio nie auf ein Majorbudget zurückgreifen konnte, hatte er immer astreine Videos, dies ändert sich auch beim neusten Clip nicht.

Middle Finger Download

Three 6 Mafia – Juicy J signt bei Wiz Khalifa / Mixtape zum Download

Normalerweise ist es ja so, dass erfahrene Rapper ein Label gründen und dann dort junge Talente unter Vertrag nehmen. Hier verhält es sich genau umgekehrt, der Jungspund Wiz Khalifa signt das Urgestein Juicy J von der Three 6 Mafia zu seiner Taylor Gang. Offenbar soll es 2012 auch bereits eine Compilation des stetig wachsenden Inprints geben.

Da der durchschnittliche Wiz Khalifa-Fan wohl keinen blassen Dunst hat, wer Juicy J überhaupt ist, stellt sich dieser nun gleich mit einem 28 Tracks umfassenden Mixtape vor. Darauf arbeitet er mit Leuten wie 2 Chainz, A$ap Rocky, Alley Boy, Project Pat, Casey Veggies und natürlich Wiz Khalifa. Die meisten Beats stammen von Lex Luger und Juicy J selbst, aber auch Drumma Boy, Crazy Mike und Sonny Digital haben Tracks geschraubt.

Das „Blue Dream & Lean“ betitelte Werk könnt ihr euch hier herunterladen.

Snook – „Lang gsuacht Video“

Im Sommer veröffentlichte Snook sein drittes Album „Rapquotient“, doch erst jetzt kurz vor Jahreswechsel gibt er richtig Gas mit den dazugehörigen Videos. Nachdem es kürzlich einen Clip zu „No Fain Festa“ gab, legt er nun bereits nach.

Der dritte Clip zur Scheibe wurde zum Song „Lang gsuacht“ abgedreht, der von TZA produziert wurde und der seinen Homie Clerence als Gast begrüsst.

Auf „Rapquotioent“ findet man zudem Gastauftritte von Rennie (Sektion Kuchikäschtli), Bandit, Andri (Breitbild) und Liricas Analas, die Beats stammen ausschliesslich von TZA und Toni White.

The Roots – „Undun in voller Länge anhören“

The Roots gaben uns bereits durch vier Videos einen grosszügigen Einblick in ihr kommendes 13. Album „Undun“. Nun hat sich das Kollektiv aus Philly gar dazu entschieden, ihre Platte, die ab übermorgen in den Läden steht, in voller Länge zu präsentieren.

Die Scheibe umfasst 14 Anspielpunkte und als Gäste werden Dice Raw, P.O.R.N., Truck North, Phonte, Big K.R.I.T., Aaron Livingston und Bilal mit von der Partie sein.

Hier kann man sich die Platte in voller Länge anhören und wenn das Gehörte gefällt, geht es hier zur Vorbestellung.

Phenomden – Videopremiere von „Eiland“

Am kommenden Freitag, 02. Dezember 2011, veröffentlicht Phenomden sein viertes Album „Eiland“, das er hauptsächlich mit seiner Band The Scrucialists eingespielt hat. „Eiland” ist stark von den Eindrücken geprägt, die Phenomden während seines einjährigen Aufenthalts in Jamaica gewonnen hat. So ist auch der Titeltrack “Eiland“ eine Hommage an Jamaica und seine Musikkultur.

Als Kulisse für den Clip hat Phenomden allerdings nicht die Karibikinsel, sondern Zürich, genauer gesagt ein VBZ-Tram, gewählt: „Vor kurzem haben wir in Zürich den Videoclip zum Song „Eiland“ gedreht“. Was die Jungs von der Filmgerberei in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben ist beeindruckend. Gib Danke an die Video-Crew, die Statisten und die VBZ!“

Mit der Plattentaufe am 09. Dezember in der Roten Fabrik startet Phenomden seine Tour durch die Schweiz und Deutschland. Die ersten Konzerte sind schon fast ausverkauft.

Eiland vorbestellen

Lexio – Video zu „Alles Wo Blibt“

Diesen Frühling veröffentlichte Lexio gemeinsam mit US-Rapper Reks das Video zu „Grown Man Shit“, das eigentlich als Vorbote für das Gratisalbum „Weniger isch meh“ mit Producer Ruffrec hätte dienen sollen. Aufgrund verschiedener Differenzen erschien dieses dann aber schliesslich nicht.

Nun nimmt der MC aus Baden einen neuen Anlauf und will im ersten Quartal 2012 das Projekt „Underdog“ releasen, vermutlich sogar als Free-Download. Wie er uns exklusiv verriet, sind darauf Reks, Fetch, Smack (Phumaso & Smack), SZ, Shekris, Chi Knox und Komplex gefeatured. Die Produktionen werden zumeist von Ruffrec kommen, aber auch Cynic und noch weitere haben ihre Beats beigesteuert.

Als ersten Vorgeschmack hat er ein Video zum ruhigen und persönlichen Song „Alles Wo Blibt“ abgedreht, welcher darauf hoffen lässt, dass es dieses Mal auch wirklich klappt mit dem Album.

Blu – Alben mit Exile und Madlib

Blu sorgt mal wieder für eine Überraschung. Als dieses Wochenende der Black Star-Track „Fix Up“ herauskam, merkte Blu, dass er über diesen Madlib-Beat ja auch schon aufgenommen hat und stellte kurzerhand seinen Song „ez“ ins Netz.

Dass er auf diesem Beats seine Raps gekickt hat ist kein Zufall, denn Blu hat offenbar ein komplettes Album mit Madlib aufgenommen, es aber mal wieder niemandem verraten. Die Scheibe trägt den Titel „ucla“ und offenbar plant Blu vorderhand nicht, diese zu veröffentlichen. Vielleicht stellt er sie ja dann irgendwann ohne Ankündigung ins Netz, wie er es bei seinem als Major-Debüt geplanten „No York!“ gemacht hat.

Auf „ucla“ also wohl noch warten, dafür soll es schon bald ein neues Album von Blu und Exile geben, die zusammen das hervorragende „Below The Heavens“ erschaffen hatten. Die neue Platte trägt den Titel „Memoirs“ und Blu hofft, diese noch dieses Jahr zu veröffentlichen. Sofern er dies nicht wieder über den Weg des Downloads machen will, muss er sich dafür aber mächtig beeilen.

Exile weilte dieses Wochenende übrigens in der Schweiz, wo er seinen Emanon-Partner Aloe Blacc unterstützte. Die beiden werden voraussichtlich nächstes Jahr eine neue Scheibe auf den Markt bringen. Auch Madlib hat wie gewohnt verschieden Projekte am Laufen, so soll es 2012 ein „Madvillainy 2“ mit MF Doom geben und wie berichtet ein Album mit Freddie Gibbs.

Blu – EZ (Produced by Madlib) by Hypetrak

DJ CutXact – „A Nasty Mix zum Free Download“

DJ CutXact, bekannt unter anderem durch diverse Mixtapes mit Pfund 500, präsentiert uns mit „A Nasty Mix“ ein absolutes Muss für alle Nas Fans. Er vereint darauf 19 Tracks des Queensbridge-MC’s ohne allerdings nur auf die gängigen Klassiker zurückzugreifen, die man sowieso ständig im Club zu hören bekommt.

Zu finden sind Songs aus den letzten 15 Jahren darunter auch Collabos mit Rick Ross, 50 Cent, R. Kelly oder Andre 3000. Als besonderes Special hat DJ Fäbshä einige der Tracks mit ausgewählten Vocal-Scratches verfeinert.

Den „ Nasty Mix“ von DJ CutXact könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen.

Grandmaster Flash – Rick Ross, Common, Lupe Fiasco und LL Cool J performen „The Message“

Kürzlich wurde bekannt, dass Grandmaster Flash & The Furious 5 mit ihrem Song „The Message“ als erste HipHop-Truppe in die „Grammy Hall Of Fame“ aufgenommen werden. Nun steht bereits die nächste grosse Ehre bevor.

Bei „The Grammy Nominations Concert“, einer Show die vor den Grammy Awards stattfindet, wird „The Message“ live performt. Neben den alten Haudegen Grandmaster Flash, Scorpio und Grandmaster Melle Mel werden auch einige Vertreter der neuen Generation dazustossen, um diesen Klassiker den Publikum zur präsentieren.

Die Wahl fiel dabei auf ziemlich unterschiedliche Künstler, nämlich Rick Ross, Common und Lupe Fiasco. Zudem wird mit LL Cool J ein Artist dabei sein, der irgendwo zwischen diesen beiden unterschiedlichen Generationen steht. LL Cool J wird die Show auch moderieren, ebenfalls auf der Bühne zu sehen sein werden Rihanna, Ludacris, Lady Gaga und Usher. Man kann nun hoffen, dass Lupe dieses Mal eine bessere Figur abgibt, als bei seiner A Tribe Called Quest-Performance…

Temple of Speed – zweiter Teil mit EKR

Diesen August veröffentlichten Tinguely dä Chnächt, Skor und Sterneis unter dem Namen Temple of Speed das schlicht „10 Tracks – Vol. 1“ betitelte Album. Schlichtheit wird sowieso grosse geschrieben, denn hier geht es nicht um bis ins letzte Details ausgearbeitete Songs, sondern um schnelles Schreiben und schnelles Produzieren. Dadurch wollen sie zurück zur Essenz des einfach Rap.

Nun soll noch dieses Jahr der zweite Teil dieses Zürcher Rap-Projekts erscheinen. Das Konzept ist, dass bei jeder Ausgabe ein weiterer MC dazustösst. Bei Volume 2 ist dies EKR, wie man dem unten angehängten Promovideo entnehmen kann.

Jeder der Rapper hat eine Woche Zeit, zehn Strophen zu schreiben, die dann innert nur einer Studiosession aufgenommen werden. Man darf jetzt schon gespannt sein, wer auf dem dritten Teil dazustösst.

Skor arbeitet momentan zudem mit Steezo am MDMA-Album, das auch so gut wie fertig sein soll und wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lässt.