Booba – streitet sich wieder mit Rohff

Die beiden Bad Guys aus Frankreich (beide mit Wohnsitz in Miami) geben sich verbal mal wieder auf die Mütze.
Nach Wesh Morray vom Rapper aus dem 92 und der Replik Wesh Zoulette, gehts mit AC Milan von Booba weiter.
Und da im französischen HipHop auch andere vom Hype profitieren wollen, gabs zugleich die Antwort mit Barca von TLF. Einer der beiden Rapper ist der Bruder von Rohff, der Clash bleibt somit in der Familie.
Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, hat sich nun auch noch La Fouine eingemischt mit Autopsie 5 und die neue Single von Booba „Maitre Yoda“ ist für morgen angesetzt.br>
Es sieht also ganz danach aus, dass die Streitigkeiten nicht gleich beigesetzt werden und mal unter uns, so ein Buzz schadet ja keinem. Da sind die Herren zumindest einmal gleicher Meinung.
An euch zu entscheiden, wer den besten Diss geschrieben hat…

50 Cent – „We Up Preview“

Der liebe Fifty hat ja seine Fans ein wenig verägert mit der Verschiebung seines neuen Albums „Street King Immortal“. Um sich die Liebe seines Publikums zurück zu erobern, greift 50 Cent in die Trickkiste und präsentiert uns heute ein 2minütiges Preview von „We Up“. Der Clip ,ganz in Schwarz und Weiss gedreht, beinhaltet neben einigen leichtbekleideten Damen auch zwei weitere MC’s. Kendrick Lamar, den sich die Fans von 50 schon lange für ein Featuring wünschten und der noch nicht so bekannte Kidd Kidd.
Der vollständige Clip sollte in den nächsten Tagen verfügbar sein, auf dem 50 Cent Album wird er aber ganz sicher nicht zu finden sein. Anscheindend soll er aufs Mixtape von Kidd Kidd.

Hier gehts zu We Up

Macklemore & Ryan Lewis – Doppelplatin für „Thrift Shop“

Und ein weiterer Erfolg für den Rapper aus Seattle und seinen Produzenten aus Washington!
Ihre allgegenwärtige Hitsingle „Thrift Shop“ hat sich in digitaler Ausgabe und alleine in Amerika mehr als 2,3 Millionen mal verkauft. Das bedeutet Doppelplatin!
Auch sonst gehts den beiden nicht schlecht, sie stehen noch immer auf Platz eins der Billboard Hot 100 und sind auch weiterhin die Gipfelstürmer in den digitalen Songcharts.
Da kann man nur gratulieren, vor allem, wenn man weiss, dass Macklemore und Ryan Lewis independent unterwegs sind!

Lil Wayne – Artwork von Kanye West

Das neue und viel erwartete Album „I Am Not a Human Being II“ von Lil Wayne kommt nun erst Ende März auf den Markt, dafür verrät er uns aber schon mal, wie die Scheibe aussehen wird (siehe Foto).

Die Designarbeit dahinter stammt von niemand geringerem als Kanye West! Nein, Kanye hat nicht den Job gewechselt, sondern eine Grafikagentur namens DONDA gegründet.

Nachdem sie schon das Design für die Lil Single „Love“ featuring Drake und Future gestellt haben, scheint Little Wayne so begeistert zu sein, dass nun das ganze Album so daher kommt.
Ist halt schon was anderes, wenn ein richtiger Superstar dein Cover zeichnet…

Timbaland – Gesignt bei Jay Z

Jay-Z hat gestern auf seiner Website angekündigt, dass niemand geringeres als Timbaland zu seinen neuen Schützlingen bei Roc Nation gehört.
Die beiden HipHop-Schwergewichte haben auch schon in der Vergangenheit mehrere Male zusammen gearbeitet, so produzierte Timbo den Jay-Hit „Nigga What, Nigga Who“ und dieser revanchierte sich danach auf der „Lobster & Scrimp“-Scheibe des Herren aus Virginia. Und dies sind nur einige Kollaborationen der beiden. Der neuste Streich ist die Single von Jay-Z mit Justin Timberlake

Diens – Chartstürmer

Nachdem Diens mit seinen Kollegen von Wurzel 5 schon mit den letzten zwei Alben „Teamgeist“ und „Letschti Rundi“ Platz 5 der Charts erreichte, kann er dies auch mit seinem Solodebüt „Schwarzmale“ wiederholen. Die Scheibe chartet auf Platz 6 der Schweizer Hitparade!

„Schwarzmale“, welches hauptsächlich von SAD produziert wurde und mit Features von Mimiks, Raphael Jakob, Lily Yellow, William White und ABU aufwarten kann, spricht somit ein breites Mundartrap-Publikum an, welches sich noch CD’s kauft.
Ab dem 8. Februar ist Diens zusammen mit J.J. Flück an den Drums, DJ Kermit und SAD als Backingrapper auf Tour in der ganzen Schweiz. Hier die ersten zwei Daten: 08.02. Mokka Thun und 09.02. Bären Münchenbuchsee.

Sad – Video-Clip mit Smack & Phumaso

Am kommenden Freitag ist es soweit! Das Album „Update 2“ des Berner Produzenten Sad wir in den Plattenläden und auf iTunes erhältlich sein.
Die iTunes-Version beinhaltet zudem die zwei Bonustracks „die nöi Ära“ mit Steffe La Cheffe & Max Urban sowie den Clubbanger „Wällebrächer“ mit Smack & Phumaso. Zu letzterem hat Sad auch ein Video-Clip abgedreht welcher ihr euch ab sofort im unten stehenden YouTube-Player ansehen könnte.

Das Album „Update 2“ von Sad erscheint am kommenden Freitag und kann jetzt bei Urbanpeople.com vorbestellt werden.

IAM – „Spartiate Spirit“

Die Herren von IAM bringen am 22. April ihr neues Album bei Def Jam Europe raus und versüssen ihren Fans die Wartezeit mit verschiedenen unveröffentlichten Tracks.
Seit dieser Woche sind IAM wieder zurück aus New York, wo der neue Opus aufgenommen und gemixt wurde. Um euch einen ersten Eindruck der Scheibe zu vermitteln, hier schon mal ein ein kleines Zückerchen:
Spartiate Spirit

Juelz Santana – Neuer Clip mit Future

Juelz Santana releast mit „Nobody Knows“ ein Track seines so eben erschienenen Mixtapes „God Will’n“. Im Song machen Juelz und sein Feature-Freund Future darauf aufmerksam, dass sich „normale“ Leute nicht vorstellen können, wie hart das Leben eines Rappers ist. Der tägliche Druck und die vielen Probleme mit denen sie sich täglich rumschlagen, werden hier lang und breit berappt. Da sind wir ja fast schon froh, keine Gesangskünste zu besitzen…
Das Mixtape „Good Will’n“ kommt beim Publikum aber gut an und vereinigt ja auch einige sehr grosse Namen wie Wiz Khalifa, Jadakiss, Lloyd Banks, Lil Wayne, DJ Khaled und einige mehr.

„Nobody Knows“ gibts hier zu sehen: Nobody Knows

Jesse Abraham – „I AM Water ist auf dem Markt“

Das neue Album des New Yorker Rappers Jesse Abraham folgt den Spuren seiner LP „One Day“ und konzentriert sich auf seine prosaische Ader und sein Gefühl für gutes Storytelling. Musikalisch findet man klassischen Boom-Bap zeitgemäss abgerundet und auch die Features lassen sich sehen: Nitty Scott MC, Emilio Rojas und Chino XL. Die Produzenten der Scheibe kommen mit Paul und Tommy White aus Europa.

Die Einnahmen des Albums gehen an „Water Charity“, welche sich für sauberes und gesundes Wasser für alle einsetzen. Das ist doch mal eine gute Sache!

Hier könnt ihr „I AM Water“ kaufen: I AM Water