The Roots – ?uestlove mit neuer Bio

Der Roots-Bandleader Ahmir Thompson bringt im Juni ein neues Buch mit dem Namen „Mo’Meta Blues: The World according to Questlove“ auf den Markt. Die Biografie, welche er zusammen mit Ben Greenman geschrieben hat, erzählt die Geschichte von ?uestlove, aber auch einige Seitenhiebe gegen „grosse Namen, Fakes und die wahren Originale der Weltmusik.“ Das Buch wird aber auch vom HipHop, Musikkritik und einigen interessanten Geschichten um Stevie Wonder, D’Angelo oder Jay-Z handeln.

Neben dem Schreiben bleibt ?uestlove aber auch noch genügend Zeit um sich um die Musik zu kümmern, so feiert er mit The Roots dieses Jahr den 4-jährigen Geburtstag ihrer Zusammenarbeit mit der „Late Night with Jimmy Fallon“. Für die Jubiläumssendung wird die Gruppe von niemand geringerem als Prince und Mariah Carey begleitet.

Ausserdem stehen die Herren kurz vor der Veröffentlichung des gemeinsamen Albums mit Elvis Costello und eine neue LP mit dem Titel „& Then You Shoot Your Cousin“ steht auch schon bereit zum Release.

Joey Bada$$ – arbeitet mit Q-Tip und Pete Rock

Nachdem schon DJ Premier für den Youngster gearbeitet hat und grosse Stücke auf ihn hält, hat Joey nun in einem Interview verraten, dass er mit weiteren legendären Produzenten zusammenarbeiten darf.

Im Moment befindet sich der Flat-Bush-Newcomer zusammen mit Q-Tip und Pete Rock im Studio und er fühlt sich sehr geehrt. „Ich bin einfach sehr aufgeregt und freue mich über all diese Möglichkeiten!“
Und auch über Primo kann Joey Bada$$ nur Gutes sagen: „Das erste Mal als ich Premier traf, war das einzigartig! Ich und der O.G. Des HipHop! Und wenn er Lust hat mit dir zu arbeiten, zeigt er dir auch gleich, wie du in diesem Business vorzugehen hast. Er schaut, dass du nichts falsches macht und unterstützt dich.“

Frauenarzt – gemeinsames Album mit DJ Korx

Nach „Krieg mit uns“ 2006 bringen die beiden Deutschen mit „R.A.P.“ und unter den Pseudos MC Digital F und DJ Monoton K ihr neustes Werk auf den Markt. Die Scheibe erscheint am 22.März und neben den beiden Herren werden auch Subwoofer V alias Vork, Basstard aka Tronic T, Tony D / Damage R, Taktlos als Dolby T und MC Bogy aka Zyklon B auf „R.A.P.“ zu hören sein.

01. Independet bleibt Chef

02. Antons Kaos Theorie mit: Tronic T

03. Kalter Sommer

04. Skit

05. Tsunami Welle mit: Dolby T

06. Im Untergrund vernetzt

07. Wir bleiben für immer mit: Stereo P & Subwoofer V

08. Booty Clap

09. Skit

10. Taten sagen mehr als Worte mit: Blokka D

11. Einfach zu handeln

12. Hoch hinaus mit: Kompressor S

13. Skit

14. Gangslang

15. Independent die Kings mit: Stereo P, Zyklon B, Damage R, Subwoofer V & XXX-Star

16. Tag ein Tag aus

Kanye West – In bester Manier

Der werdende Vater konnte sich mal wieder nicht beherrschen und musste seine Meinung ein weiteres Mal kundtun.
An seinem Konzert in London hat er sich genüsslich über die Grammys aufgeregt und über die Zusammenarbeit von Jay-Z mit Justin Timberlake hat er auch kein gutes Wort fallen gelassen. Da scheint einer ein wenig eifersüchtig zu sein!
Am Sonntag war Kanye dann für ein Konzert in Paris und dieses Mal gabs keine Haue gegen andere, sondern eine Lobeshymne an sich selber. So verglich sich der Star mit Steve Jobs, Pablo Picasso und Jean-Michel Basquiat. Was soll man da noch sagen?!

Ach ja, neues musikalisches Material darf man übrigens auch noch erwarten in den nächsten Monaten.

Styles P – Neues Album im April

Das LOX-Mitglied hat gestern via Youtube mitgeteilt, dass sein neues Album „Float“ am 20. April erscheinen wird. „Macht euch bereit für „Float“, it’s going down!“

Das Projekt, das anfangs eigentlich als Mixtape gedacht war, wurde von Scram Jones produziert und kommt bei Nature Sounds und High Time Records raus.

„Float“ sollte eine grosse Menge an Leuten ansprechen, denn wie der Ghost meint, hats für alle was auf diesem Album. „Float ist einfach ein verrücktes Projekt. Egal, ob du ein HipHop-Head, ein Pothead oder ein Musikliebhaber bist, Float wird das Album sein, das du brauchst und willst.“ Da sind wir aber mal gespannt…
Ausserdem soll bald auch noch ein Roman von Styles P erscheinen, das ist anscheinend ein weiteres Talent des Rappers…

Prinz Pi – „Kompass ohne Norden“

Das neue und bereits 15. Album des deutschen Rappers erscheint bei uns am 29. März.

Um die Fangemeinde schon ein wenig anzuheizen, veröffentlicht der Prinz nun die Tracklist von „Kompass ohne Norden“ und wie man sieht, gibts auf dem neuen Opus nur einen Gast, nämlich Casper auf dem Lied „100x“.
Einen ersten Clip hat Prinz Pi im Dezember auch schon gedropt, hier gibts Unser Platz zu sehen.

01 Fähnchen im Wind
 
02 Moderne Zeiten

03 Kompass ohne Norden

04 Frühstücksclub der toten Dichter

05 100x (feat. Casper)

06 Glück

07 Säulen der Gesellschaft

08 Rost

09 Ende Blut, alles Blut

10 Schwarze Wolke

11 Die letzte Ex

12 Asoziale Kontakte

13 Unser Platz

14 Schiefe Pyramiden (Bonus Track)

15 Dumm (Bonus Track)

Kenny Clutch – bei Schiesserei gestorben

Der Bay-Arena Rapper wurde bei einer Verfolgungsjagd mit anschliessender Schiesserei in Las Vegas getötet. Nach dem sein Maserati an einer Ampel angehalten habe, soll ein schwarzer Rolls Royce mehere Schüsse auf Kenny Clutch und seinen Beifahrer abgefeuert haben. Beim anschliessenden Fluchtversuch des Rappers ist er mit einem Taxi zusammengestossen, welches in Flammen aufging und zwei weitere Tote zu beklagen hat.

Nach ersten Erkenntnissen soll dem Ganzen ein Streit in einem Casino vorausgegangen sein. Der Anwalt von Clutch hat aber gleich darauf hingewiesen, dass sein Mandant kein Gangmitglied gewesen sei und dass der verletzte Beifahrer mit der Polizei kooperieren werde.

Sean Price – „BBQ Sauce“

Die neue Singleauskopplung des Albums „Mic Tyson“ steht in den Startlöchern und präsentiert sich mit einem Schwarz-Weiss Clip, der auch zum Schmunzeln einlädt. Unterstützung kriegt Sean P von Pharaoe Monch, der den Erzähler gibt. Und auch beatmässig gibt „BBQ Sauce“ einiges her, produziert wurde der Track nämlich von Evidence und DJ Babu. Aber überzeugt euch doch gerade selber…BBQ Sauce.

Ikara & Didi – „Karma ab heute erhältlich“

Die beiden Zürcher Rapper haben letztes Jahr mit der Arbeit an ihrem Debütalbum angefangen und präsentieren heute „Karma“ der Öffentlichkeit.

Den Titel trägt die Scheibe nicht umsonst, denn „ Wir sammeln mit dem Album gutes Karma für den Schweizer Rap, damit er als etwas Positives wiedergeboren wird“ wie die beiden Herren mit einem Augenzwinkern klarstellen.
Beatmässig hat IKARA gleich selber Hand angelegt und überzeugt mit vielfältigen Produktionen. Inhaltlich setzen sich DIDI und IKARA keine Grenzen, Probleme im Alltag, Liebe in allen Formen und grosse Ambitionen sind nur einige der angesprochenen Themen von „Karma“. Die Scheibe soll durch ihre Diversität und die inhaltliche Stärke überzeugen und das Fundament für weitere erfolgreiche Projekte legen.

Ihr könnt euch Karma ab heute bei Itunes holen und wer die Jungs auch live erleben möchte, geht heute Abend im Planet5 in Zürich feiern. Dort wird nämlich die Release-Party über die Bühne gehen.