Bishop Nehru – & DOOM: „NehruvianDOOM im Stream“

Diesen Freitag ist es endlich soweit und das gemeinsame Album von Newcomer Bishop Nehru und dem längst legendären DOOM kommt in die Läden. Bereits jetzt kann man sich „NehruvianDOOM“ in voller Länge anhören.

Zu hören gibt es insgesamt neun Tracks, die allesamt aus dem Sampler von DOOM stammen. Auch wenn Bishop den Grossteil der Raps übernimmt muss man nicht gänzlich ohne DOOM auskommen.

Hier kann man „Nehruvian Doom“ in voller Länge anhören.

Joey Bada$$ – Video zu „Christ Conscious“

Mit „Get Paid“ veröffentlichte Joey Bada$$ eben erst einen Song, der es nicht auf sein bevorstehendes Album „B4.DA.$$“ schaffen wird. Nun meldet er sich bereits wieder zurück und zwar mit Albummaterial.

„Christ Conscious“ ist die neuste Singles des unterdessen komplettierten Albums, welches aber noch immer keinen Termin hat. Auf einem smoothen Beat von Basquiat denkt Joey keine Sekunde daran einen Gang zurückzuschalten und bringt uns seine gewohnt rohen Raps.

Kaum hatte der Song seine Runden im Internet gemacht folgte auch schon die Videopremiere bei MTV, die wir euch unten natürlich angehängt haben.

EKO Fresh – Konzert im Volkshaus Basel verschoben

Wie wir berichteten, hat Eko Fresh sein Album „Deutscher Traum“ auf den 14. November verschoben. In Absprache mit dem Management und dem Künstler selbst wurde deshalb nun beschlossen, sein für diesen Sonntag geplantes Konzert im Volkshaus in Basel zu verschieben.

Als neuer Termin wurde der 12. Januar 2015 gewählt. Bereits gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Die Show von Eko Freezy am Freitag 03.10. in der Galvanik in Zug scheint nach momentanem Wissensstand jedoch wie geplant über die Bühne zu gehen.

The Game – „Black On Black mit Kevin Gates & Jeezy“

Noch gut zwei Wochen dauert es bis zur Veröffentlichung von The Game’s Labelcompilation „Blood Moon: Year Of The Wolf“. The Game wird auf jedem der 20 Tracks zu hören sein mit von der Partie sind ausserdem seine Signings DUBB und Skeme sowie unter anderem Lil Wayne, Ty Dolla $ign, French Montana, Too Short, Tyga, Bobby Shmurda oder Stat Quo.

Den nächsten Vorgeschmack gibt es in Form des Songs „Black On Black“ auf dem sich The Game das Mikro mit Young Jeezy und Kevin Gates teilt.

„Blood Moon: Year Of The Wolf“ erscheint am 14. Oktober und an dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass The Game am 18.01. „The Documentary 2“ veröffentlichen will.

Curren$y – „Audio D Mixtape zum Download“

Gerade Mal zwei Wochen ist es her seit Curren$y und seine Jet Life Crew das Mixtape „Organized Crime“ veröffentlichten und schon steht der nächste Streich zum Download bereit.

Auf „Audio D“ gibt es 13 neue Tracks auf denen neben Curren$y auch Young Roddy, Le$, T.Y., Corner Boy P oder Smoke DZA zu hören sind.

Wir können nun Wetten abschliessen wie lange es dauert bis zum nächsten Release aus dem überaus fleissigen Hause Jet Life.

Süde – Video zu „Debi hämmer nome mit Wasdunit Säsh“

Der Aargauer Rapper Süde, unter anderem bekannt durch seine Zusammenarbeit mit HTC, hat sein neues Soloalbum „Dörrty Sauff“ in den Startlöchern. Auf diesem gibt es ausschliesslich Beats des Meauns-Members Knut Butter zu hören.

Mit „Debii hämmer nome“ ist nun die zweite Videauskopplung erschienen. Auf dieser macht er wieder Mal gemeinsame Sache mit Wasdunit Säsh von HTC. In dem Clip, in welchem die beiden Protagonisten einiges einstecken müssen, geht es nach eigener Aussage zum „das Texteklauen und das dafür bestraft werden“. In Nebenrollen zu sehen sind unter anderem Gaddi und Zoro.

Unten findet ihr ausserdem das bereits releaste Video zum Album-Opener „Intro velecht“.

„Dörrty Sauff“ erscheint am 17. Oktober.

Ab-Soul – „W.W.S.D.“

Momentan gehört es sich, dass man passend zu einer anlaufenden Tour einen exklusiven Song ins Netz stellt. So haben auch alle etwas davon, die nicht die Möglichkeit haben eines der Konzerte zu besuchen.

Auch Ab-Soul rockt gerade die Konzertsäle der USA und somit kommen wir nun in den Genuss des neuen Tracks „W.W.S.D.“, was für „What Would Soul Do?“ steht.

Saigon – Video zu „Nunya“

Letzten Freitag präsentierten wir euch Saigon’s neues Album „The Greatest Story Never Told Chapter 3: The Troubled Times Of Brian Carenard“ bereits in voller Länge und ab heute steht das Album nun in den Läden. Passend zum Release hat der Brooklyn-Rapper auch gleich noch ein neues Video veröffentlicht.

Ausgewählt hat er den Track „Nunya“, der von DJ Premier produziert wurde der auch noch zwei weitere Tracks auf „GSNT3“ produzierte.

Neben Premo waren auch Clev Tev, DJ Corbett, Shuko, Grande, Bananaz und Deli Beats an der Produktion beteiligt. Auf der Gästeliste stehen zudem t Kool G Rap, Memphis Bleek, Lil Bibby, Big Daddy Kane, Papoose, Omar Epps, P Jericho, Curbside Hustle, Bryonn Bain und G Martin.

B.o.B. – Videos zu „Lean On Me und

Nicht weniger als 10 Clips hat B.o.B nach eigener Aussage zu seinem aktuellen Mixtape „No Genre 2“ abgedreht. Zwei weitere hat er nun über das Wochenende veröffentlicht.

Zum einen ist dies der in schwarzweiss gehaltene Clip zu „Lean On Me“, auf welchem er von Sängerin Victoria Monét unterstützt wird. Passend zum clubbigen Beat lässt er auch den einen oder andern Hintern wackeln.

Ebenfalls mit einem Video geadelt wurde der Song „Forget“. Auch in diesem spielen die Damen eine wichtige Rolle.

YG – Video zu „Do It To Ya“

YG präsentiert einen weiteren Clip aus seinem gefeierten Album „My Krazy Life“. Ausgewählt hat er das gemeinsam mit TeeFLii eingepsielte „Do It To Ya“.

In diesem schmeisst der Westküsten-Rapper eine House Party mit allem was dazugehört. Den in 80er-Ästhetik gehalten Clip findet ihr unten.

Zudem hat YG einen Remix von French Montana’s „Don’t Panic“ aufgenommen. Der Beat des Tracks stammt von seinem Homie DJ Mustard.

Unser Interview mit YG findet ihr hier.