Heute gibt’s mit Fler & Jalil und Ali As neue Releases aus Deutschland

Jeden Freitag werden bei uns, in der Rubrik "Happy Releaseday", die spannendsten und meist erwarteten Alben etwas genauer vorgestellt.
Heute stehen gleich zwei Alben aus unserem Nachbarland Deutschland im Mittelpunkt. Zum einen veröffentlichen Fler und Jalil gemeinsam das Album "Epic", zum anderen erscheint das Album von Ali As.

DE-Rap
Ali Asepicflerjalil

Fler & Jalil „Epic“
Das vergangene Jahr war für das Musiklabel Maskulin und insbesondere dessen Inhaber Fler extrem erfolgreich. Für sein Soloalbum Vibe bekam er denn auch ausschliesslich positive Resonanz. Heute wird bei Maskulin der Nachfolger von Vibe veröffentlicht. Das gemeinsame Album mit Labelmate Jalil hat bereits im Vorfeld für viel Wirbel gesorgt. Immer wieder standen die beiden (insbesondere Fler) im Spotlight. Oftmals stand die Musik dabei nicht unbedingt im Zentrum (z.B. Versöhnung mit Farid Bang). Dass Fler & Jalil mit Epic ein tolles Album gelungen ist, sollte nebst allen Schlagzeilen der beiden, welche nicht viel mit Musik zu tun haben, nicht vergessen gehen. Die beiden gehen mit Epic den eingeschlagenen musikalischen Weg von Fler’s letztjährigem Album „Vibe“ konsequent weiter. Über moderne Produktionen, die perfekt das aktuelle musikalische Zeitgeschehen wiederspiegeln, flowen Fler & Jalil gewohnt lässig und locker. Inhaltlich geht es auch auf dem neusten Release in erster Linie darum zu repräsentieren für was „Maskulin“ steht. Dies mag auf gewisse Hörerinnen und Hörer plump und nicht besonders innovativ wirken, allerdings ging es Fler & Jalil nie darum die Welt zu erklären, sondern mit klaren Parolen und Ansagen auf sich aufmerksam zu machen. Dies gelingt beim neuen Werk zu 100%. Wir meinen: Job erfüllt! 

Ali As „Insomnia“
Ali As hat sich jahrelang ohne grossen Erfolg durch den Deutschen Rapzirkus geschlagen. Mit den letzten beiden Alben hat er es allerdings geschafft sich eine eigene Fanbase aufzubauen. Gerade „Euphoria“, das Werk aus dem Jahr 2016, und seine Single „Lass sie tanzen, feat. Namika“ ging durch die Decke. Mittlerweile geniesst diese Single sogar Goldstatus und hat über 20 Millionen Klicks auf Youtube. Die Vorzeichen zum neuen Album Insomnia, welches heute veröffentlicht wurde, stehen demnach gut. Wir haben uns Insomnia angehört und haben festgestellt, dass Ali am Konzept der letzten beiden Platten festgehalten hat. Die Produktionen stammen von David und Eli, welche auch die Vorgängeralben produziert haben. Auch auf Insomnia gehört den beiden Herren grössten Respekt. Die saftigen, melodiösen und modernen Produktionen sind für Ali As perfekt zugeschnitten. Unsere Anspieltipps der Platte sind „Königshallen“ und „Ich drifte, feat. Prinz Pi“.  

Fler & Jalil „Epic“
hier bestellen

Ali As „Insomnia“
hier bestellen