Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Schwarzer Papst


tasty
19.04.2005, 19:57
Itz isch ja der Razinger zum Papscht gwäut worde.. ich personlech hät am liebschte e schwarze Papscht gha.. wie steits bi euch??

Urschk
19.04.2005, 22:49
Original geschrieben von tasty
Itz isch ja der Razinger zum Papscht gwäut worde.. ich personlech hät am liebschte e schwarze Papscht gha.. wie steits bi euch??

hät no eine us südamerika cool gfunge... eifach eine wo chli für neuers wäri igstange... bim razinger fingi eifach scheisse, dass er mau dr hitler jugend hed aghört..! aber wie genau u unger wele umständ muesi zersch no säuber nocheläse, wot iz kes urteil fäue...

neptun
20.04.2005, 00:01
Kann nicht viel mit dem Papst anfangen. Aber das es ein Schwarzer wird, dazu wird es in der nächsten Zeit wohl nicht kommen, leider?! Aber zum Glück schaut man bei den Päpsten darauf, dass sie möglichst alt sind und schnell wieder sterben, so dass ein anderer wieder kommen kann. Hoffentlich wird Ratze 90ig :)

Urschk, welcher deutsche Junge von dieser Zeit gehörte nicht der Hitlerjugend an?? Meinst du, der hat das Freiwillig gemacht? Wann war das? vor 50 Jahren? :wtf:

.

wackeltante
20.04.2005, 00:09
Original geschrieben von neptun
Urschk, welcher deutsche Junge von dieser Zeit gehörte nicht der Hitlerjugend an?? Meinst du, der hat das Freiwillig gemacht? Wann war das? vor 50 Jahren? :wtf:

.

du sagst es. sogar meine omi war in der hitlerjugend.. aber die war alles andere als n'hitlerfan. da blieb dir einfach nicht viel anderes übrig.

aber toll.. da haben sie wieder so'n ewiggestrigen papst. naja.. bin ja nicht so die kirchengängerin..

Lartscho
20.04.2005, 00:58
ä schwizer wär doch guet xi, da hätt dr nöi papst sicher ir bibu z thema droge gstriche

Brooklyn
20.04.2005, 01:27
Original geschrieben von Lartscho
ä schwizer wär doch guet xi, da hätt dr nöi papst sicher ir bibu z thema droge gstriche

Wo und vorauem wie chunnt z`Thema Droge ir Bibu vor?!

Domi
20.04.2005, 01:57
Es ist genau 01:57!




















Sorry!:)

Brooklyn
20.04.2005, 01:59
muuahahahaha Domi was geit?!

Lartscho
20.04.2005, 02:10
Original geschrieben von Brooklyn
Wo und vorauem wie chunnt z`Thema Droge ir Bibu vor?!


bim wii :cool:

tasty
20.04.2005, 02:17
Original geschrieben von Lartscho
bim wii :cool:

aight hehe.. das findi eh huere abnormau.. suufe dörfe si, aber fraue ha nid..

Lartscho
20.04.2005, 02:20
Original geschrieben von tasty
aight hehe.. das findi eh huere abnormau.. suufe dörfe si, aber fraue ha nid..

mou aber ohni gummi :p :cool:

Brooklyn
20.04.2005, 02:28
Original geschrieben von Lartscho
bim wii :cool:

jäsooooo ahaaaaaaa :alk:

:jesus:

Lartscho
20.04.2005, 02:29
Original geschrieben von Brooklyn
jäsooooo ahaaaaaaa :alk:

:jesus:


ja däich broooklyn :)

frenchrap
20.04.2005, 02:33
shett..en düütsche voll plomp..


hät au für en südamericano papst tippt








jetzt ist es genau 02:33

The Blaze
20.04.2005, 08:13
Ich wär au für än schwarzä gsi...


Es ist genau 8:13 Uhr!

lyrikaa
20.04.2005, 08:19
ich wär für eine us de dritte wält oder en latino gsi...s chan doch nit sii das mer ez wider soen erzkonservative papst hend...nit willi en chilegänger in bin, sondern eifach us dem grund will s aidssterbe in afrika so na wiiter gaht...da het sich d chile ez aber echt es huere eigegoal gmacht...nimm ah und hoff, sie werdet ez es paar bravi geldspender verliere...tzzzz

Analog_Junkee
20.04.2005, 08:24
Original geschrieben von maiightli
du sagst es. sogar meine omi war in der hitlerjugend...


WWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASSSSSSS???? LEUTE MIT SOLCHEN VORFAHREN SIND AUF AIGHT ERHALBT!

MIN STYLE, STYLE SPITTER

ADOLF SPITTER

idiote...

PS. ich bin für en wiibliche papscht...dänn gits wider e skandalösi geburt wärendere prozession und de papscht wird gräderet...

cutastrov
20.04.2005, 08:58
Die katholischer Kirche beweisst wieder einmal, dass kontinuität ihre "stärke" ist - nothing changes!

Wieder 10 Jahre gegen Kondome und Pro-verbreitung des HIV-Virus. Aber die katholische Kirche war ja scho immer für die Dezimierung der Welbevölkerung zuständig.

jester
20.04.2005, 09:07
Original geschrieben von cutastrov
Aber die katholische Kirche war ja scho immer für die Dezimierung der Welbevölkerung zuständig.

hmm, was hani wöue säge...

ah jo genau: woooord!!

nieder mit den religionen!!!!

*guezlii*
20.04.2005, 09:17
Original geschrieben von jester
hmm, was hani wöue säge...

ah jo genau: woooord!!

nieder mit den religionen!!!! ¨


naja, nieder mit der ART und WEISE, wie die Religion von den Würdenträgern der katholischen Kirche gepredigt wird....
aber chasch nöd eifach säge nieder mit de religion, miner meinig nache isches schono wichtig, dassmer irgeendöpis glaubt... sus het släbe irgenwie kei sinn?!? es mues ja nöd gad dbible wörtlich gno werde, aber irgenwie echli öpis devo stimmt ebä scho....:)

dan-one
20.04.2005, 09:23
Original geschrieben von *guezlii*
¨


naja, nieder mit der ART und WEISE, wie die Religion von den Würdenträgern der katholischen Kirche gepredigt wird....
aber chasch nöd eifach säge nieder mit de religion, miner meinig nache isches schono wichtig, dassmer irgeendöpis glaubt... sus het släbe irgenwie kei sinn?!? es mues ja nöd gad dbible wörtlich gno werde, aber irgenwie echli öpis devo stimmt ebä scho....:)

jo eh,sich a öppisem feschthebä isch scho guät...aber woni diä bilder vo rom xe ha,hani mer eifach mösä an chopf langä......erschtens tuänd di "gläubigä" so wiä fans vom glaubä und bejubläd dä papst wiä än popstar.do moni scho mol sägä,das da für mi nöd "glaubä" bedüütät.

und dänn wähläds dä konservativscht kardinal wos worschindli gitt..da chunt definitiv nöd guät für d'chilä...

slang!head
20.04.2005, 09:26
Original geschrieben von dan-one
erschtens tuänd di "gläubigä" so wiä fans vom glaubä und bejubläd dä papst wiä än popstar


Ja das hani au gseh, han u huere müesse lache!!!

Beeeenedicto *klatsch klatsch klatsch*
Beeeenedicto *klatsch klatsch klatsch*
Beeeenedicto *klatsch klatsch klatsch*

xindplex
20.04.2005, 09:28
Original geschrieben von cutastrov
Die katholischer Kirche beweisst wieder einmal, dass kontinuität ihre "stärke" ist - nothing changes!

Wieder 10 Jahre gegen Kondome und Pro-verbreitung des HIV-Virus. Aber die katholische Kirche war ja scho immer für die Dezimierung der Welbevölkerung zuständig.


geile siech, da bringts genau uf dä punkt!! han gescht en bricht über dä ratzinger gseh... futzdummi iistellig echt... erzkonservativ, no fascht schlimmer als dä alt!
aber das hends jo genau wölle...

wobi ehrlich gseit isch mi jo eigentli scheiss egal wa dä jetzt in rom une lallt...

drosselbart
20.04.2005, 09:38
Original geschrieben von tasty
Itz isch ja der Razinger zum Papscht gwäut worde.. ich personlech hät am liebschte e schwarze Papscht gha.. wie steits bi euch??

das hätte es gebruacht, anstatt dieser konservative arsch!

stealcut
20.04.2005, 09:39
en papscht wie de ratzinger isch minere meinig nah eifach nüme ziitgemäss...

Fletsch
20.04.2005, 09:56
En südamerikanische währ am geilste gsi!!

Währ ämel sicher en sehr soziale Papst worde ;)

nik
20.04.2005, 10:05
...en papst isch allgemein nüm ziitgemäss...

paar infos zum papst si allgemein, isch no witzig...

ROM – Mit 104 Auslandreisen in 129 Länder hat Papst Johannes Paul II. seiner Amtszeit den Stempel aufgedrückt. Doch im Vergleich zu anderen Kirchenoberhäuptern verlief sein Pontifikat ruhig.

Hätten Sies gewusst? Apostel Petrus war nicht nur der erste Papst, sondern auch derjenige, der am längsten Gottes Vertretung auf Erden wahr nahm. Sein Pontifikat dauerte von 33 bis 67, also 34 Jahre. Seine Nachfolger sassen teilweise nicht nur wesentlich kürzer auf dem Stuhl Petri – sie traten auch unter weniger angenehmen Umständen ab. Die harmloseren Fakten lassen sich als Kuriositäten aufführen, manche Begebenheiten würden einem Jobvermittler den Schweiss auf die Stirne treiben, müsste er die freie Papst-Stelle vermitteln. Ein Rückblick auf fast 2000 Jahre Pontifex.


Ganz legal und ohne Schummelei – wenigstens aus damaliger Sicht – übernahm Sohn Innozenz I. (402 bis 417) den Stuhl Petri von seinem Vater Anastasius I. (399 bis 401). Das Zölibat war im 5. Jahrhundert noch kein Thema für Geistliche der römisch-katholischen Kirche.


Der erste Papst, der in einem Konklave gewählt wurde, überlebte die Folgen derselben leider nicht: Cölestin IV. wurde vom römischen Senator Matteo Rosso Orsini zusammen mit anderen Kardinälen in einer Ruine eingesperrt. Unerträgliche Hitze und katastrophale hygienische Verhältnisse führten zum Tod eines Geistlichen. Trotzdem entschieden sich die Kardinäle erst nach längerer Zeit für den greisen Goffredo Castiglione. Papst Cölestin IV. verschied 17 Tage später, am 10. November 1241, ohne die Weihe empfangen zu haben.


Ein Schicksal, das man keinem Papst wünscht: Noch während der Papstwahl erkrankte Urban VII. an Malaria und wurde nie gekrönt. Seine Amtszeit dauerte vom 15. September bis 27 September 1590 – ganze 12 Tage.


Starb nicht eines natürlichen Todes: Papst Johannes VIII. (872 bis 882). Er wurde vergiftet und zu Tode geprügelt. Was ihm die zweifelhafte Ehre des ersten im Amt ermordeten Pontifex einbrachte. Sieben seiner Nachfolger starben ebenfalls eines gewaltsamen Todes.


Pontianus (230 bis 235) trat als erster Papst von seinem Amt zurück – er sass während der Christenverfolgung in Rom in Haft und starb im gleichen Jahr seines Rücktritts an den Folgen der unmenschlichen Behandlung.


Benedikt IX. wurde am 6. November 1032 sehr jung (einigen Quellen zufolge im Alter von 10 bis 12 Jahren) erstmals zum Papst gewählt. Zweimal wurde er abgesetzt, zweimal wieder rechtmässig auf den Stuhl Petri gewählt.


Johannes XII. (955 bis 965) trat seine Stelle im zarten Alter von nur 18 Jahren an und ist damit bis heute der offiziell jüngste Papst.


Der vom Kaiser Otto I. gestützte Leo VIII. (963 bis 965) musste erst zum Bischof gemacht werden, bevor er sein Amt antreten konnte. Dann wurde er vom römischen Konzil als Usurpator abgeurteilt. Nur dank Waffengewalt konnte er seinen Sitz gegen den gewählten Papst Benedikt V. verteidigen.


Burnoutsyndrom im Mittelalter: 1294 trat der Eremit Cölestin V. kurz nach seiner Wahl wegen Überforderung zurück.


Sein erster Akt war reformatorisch: Johannes Paul II. schaffte die Tradition der Papstkrönung ab – und machte damit seinen Vorgänger Paul VI. (1963 bis 1978) zum letzten gekrönten Kirchenoberhaupt in der Geschichte. Vorläufig wenigstens.


Begehrtes Amt: Je nach Zählweise gab es zwischen 20 und 45 Gegenpäpste. Eingreifende Kaiser oder ein gespaltenes Kardinalskollegium führten immer wieder dazu, dass mehrere Vertreter Gottes auf Erden wandelten. Als erster Gegenpapst gilt Hippolyt (ab 217), als letzter Felix V. (1439 bis 1449). Selbst Johannes Paul II. musste sich gegen Männer wie Clemente Dominguez y Gomez (Gregor XVII.) behaupten.

stealcut
20.04.2005, 10:09
Original geschrieben von nik
...en papst isch allgemein nüm ziitgemäss...

paar infos zum papst si allgemein, isch no witzig...

ROM – Mit 104 Auslandreisen in 129 Länder hat Papst Johannes Paul II. seiner Amtszeit den Stempel aufgedrückt. Doch im Vergleich zu anderen Kirchenoberhäuptern verlief sein Pontifikat ruhig.

Hätten Sies gewusst? Apostel Petrus war nicht nur der erste Papst, sondern auch derjenige, der am längsten Gottes Vertretung auf Erden wahr nahm. Sein Pontifikat dauerte von 33 bis 67, also 34 Jahre. Seine Nachfolger sassen teilweise nicht nur wesentlich kürzer auf dem Stuhl Petri – sie traten auch unter weniger angenehmen Umständen ab. Die harmloseren Fakten lassen sich als Kuriositäten aufführen, manche Begebenheiten würden einem Jobvermittler den Schweiss auf die Stirne treiben, müsste er die freie Papst-Stelle vermitteln. Ein Rückblick auf fast 2000 Jahre Pontifex.


Ganz legal und ohne Schummelei – wenigstens aus damaliger Sicht – übernahm Sohn Innozenz I. (402 bis 417) den Stuhl Petri von seinem Vater Anastasius I. (399 bis 401). Das Zölibat war im 5. Jahrhundert noch kein Thema für Geistliche der römisch-katholischen Kirche.


Der erste Papst, der in einem Konklave gewählt wurde, überlebte die Folgen derselben leider nicht: Cölestin IV. wurde vom römischen Senator Matteo Rosso Orsini zusammen mit anderen Kardinälen in einer Ruine eingesperrt. Unerträgliche Hitze und katastrophale hygienische Verhältnisse führten zum Tod eines Geistlichen. Trotzdem entschieden sich die Kardinäle erst nach längerer Zeit für den greisen Goffredo Castiglione. Papst Cölestin IV. verschied 17 Tage später, am 10. November 1241, ohne die Weihe empfangen zu haben.


Ein Schicksal, das man keinem Papst wünscht: Noch während der Papstwahl erkrankte Urban VII. an Malaria und wurde nie gekrönt. Seine Amtszeit dauerte vom 15. September bis 27 September 1590 – ganze 12 Tage.


Starb nicht eines natürlichen Todes: Papst Johannes VIII. (872 bis 882). Er wurde vergiftet und zu Tode geprügelt. Was ihm die zweifelhafte Ehre des ersten im Amt ermordeten Pontifex einbrachte. Sieben seiner Nachfolger starben ebenfalls eines gewaltsamen Todes.


Pontianus (230 bis 235) trat als erster Papst von seinem Amt zurück – er sass während der Christenverfolgung in Rom in Haft und starb im gleichen Jahr seines Rücktritts an den Folgen der unmenschlichen Behandlung.


Benedikt IX. wurde am 6. November 1032 sehr jung (einigen Quellen zufolge im Alter von 10 bis 12 Jahren) erstmals zum Papst gewählt. Zweimal wurde er abgesetzt, zweimal wieder rechtmässig auf den Stuhl Petri gewählt.


Johannes XII. (955 bis 965) trat seine Stelle im zarten Alter von nur 18 Jahren an und ist damit bis heute der offiziell jüngste Papst.


Der vom Kaiser Otto I. gestützte Leo VIII. (963 bis 965) musste erst zum Bischof gemacht werden, bevor er sein Amt antreten konnte. Dann wurde er vom römischen Konzil als Usurpator abgeurteilt. Nur dank Waffengewalt konnte er seinen Sitz gegen den gewählten Papst Benedikt V. verteidigen.


Burnoutsyndrom im Mittelalter: 1294 trat der Eremit Cölestin V. kurz nach seiner Wahl wegen Überforderung zurück.


Sein erster Akt war reformatorisch: Johannes Paul II. schaffte die Tradition der Papstkrönung ab – und machte damit seinen Vorgänger Paul VI. (1963 bis 1978) zum letzten gekrönten Kirchenoberhaupt in der Geschichte. Vorläufig wenigstens.


Begehrtes Amt: Je nach Zählweise gab es zwischen 20 und 45 Gegenpäpste. Eingreifende Kaiser oder ein gespaltenes Kardinalskollegium führten immer wieder dazu, dass mehrere Vertreter Gottes auf Erden wandelten. Als erster Gegenpapst gilt Hippolyt (ab 217), als letzter Felix V. (1439 bis 1449). Selbst Johannes Paul II. musste sich gegen Männer wie Clemente Dominguez y Gomez (Gregor XVII.) behaupten.

BLICK Läser? :D :D

xindplex
20.04.2005, 10:34
Original geschrieben von stealcut
BLICK Läser? :D :D

:D hani genau au wölle fröge :D

die Langeweili im Geschäft treibt einen zu ungewöhlichen Handlungen :bluepunk:

nik
20.04.2005, 10:52
...für ein satz vo der hesch jetzt mis ganze müese zitiere?
chasch mi au bim name nenne, denn weisi au um was dases goht :hmmm:

öhm jo, blick online...bi vielne andere ziitige muesme jo fäng zahle zum artikle läse...und es isch unterhaltsam...:rolleyes:

...mer isch doch au nur langwielig... :p

tasty
20.04.2005, 14:23
vori hani grad der bush gseh im färnseh u sini gratulatione, de siech regt mi fasscht am meischte uf. kämpft gägä islamischte u isch huere der hyperchrischt, wo dlösig vom aids problem ir Ethautsamkeit gseht...:wtf: Mongo.. es stimmt ebe scho was isch schlimmer e konservative papst oder e konservative US-Presidänt..?? bush het um einiges meh macht.. aso i mache mir nid so sorge wägem razinger. pisst nume ah weni ebe so lüt gseh wo efach ufem petersplatz göi ga umetanze u gar ke ahnig hei was der neu papscht eigentlech fürne mönsch isch.

yoruba
20.04.2005, 17:03
wet mer gar nöd vorstelle was für ufständ sgäh het wenn de neu papst en schwarze xi wär... hell noooo.......

Escobar
20.04.2005, 17:27
Original geschrieben von yoruba
wet mer gar nöd vorstelle was für ufständ sgäh het wenn de neu papst en schwarze xi wär... hell noooo.......


wiso?
Arizne isch unger de 5 Favorite gsi und schwarzi wärde dört nid diskriminiert.

yoruba
20.04.2005, 17:32
aber dfrag isch eher wie die ganz welt druf reagiert het.. git ja no gnueg so idiote....

Escobar
20.04.2005, 17:40
wiso? git gnue mensch wo kondom wei verbiete, nur wills dr jpII gseit het. also wirds au gnue geh, wo ivershctande si mitemne schwarze, es sich jo schliesslech dr papscht, und wenn das dr aafüehrer vode katholike, vor gröschte religion isch, wirds scho stimme. und die wo nid katholisch si wirds nid kümmere

bungee
21.04.2005, 08:23
hey dä papscht esch jo scho en komische mänsch...
wänn i dä so aluêgä, chönt i meine dass dä de perfekt schauspeler för en psychopat emene film wär...
me söll jo mänschä ned nach em üsere beurteilä abr da esch mer scho ufgfalle...
jo so vo sim kors här, är esch halt konservativ als öbis, fenge i ned guet. i dänkä en schwarzä het secher e de aids frog met de kondom o so, ebis chönä bewörke...

neptun
21.04.2005, 13:20
Die Katholische Kirche kann doch nicht einfach einen Papst wählen, der FÜR Kondome ist etc.! Die ganze Richtung und Glaubwürdigkeit der Kat.Kirche würde ja so verharmlost und in Frage gestellt. Medien hätten auf sie geschossen, den ein solcher "Fehler" würde total widersprüchlich sein zum alten Päpu. Darum denke ich, hat man wieder einen solchen baldsterblichen Grossvater gewählt.

Bei den Bildern musste ich mich auch fragen. Um die Ostern geht niemand (böh?!) nach Rom und trauert um Jesus und feiert ihn. Stirbt der Papst (der ja NIRGENDS in der Bibel erwähnt wird), kommen Millionen von Menschen.
Finde die Katholische Richtung eh nicht so Bibelgetreu... Papst, Maria, Weirauch, Kondome?! Nirgends werden diese Sachen in der Bibel gross geschrieben??!

...weg

PSKZ
21.04.2005, 22:54
ich wär für mich gsi

saban saulic
21.04.2005, 23:20
wiiiiiiieeeeeeesooo verdammt nochmal gerade ein deutscher??? hää? es hätte doch auch ein slowene sein können, oder ein lette, oder von mir aus sogar ein belgier!! aber warum genau ein deutscher?

bild titelte am tag nach der wahl: WIR SIND PAPST :stupid:

ich wäre für einen schwarzen papst gewesen. am besten einer, der auch rappen kann. sowas sollte sich doch finden lassen?

bungee
23.04.2005, 11:17
jo da hani au dänkt, werom mue da etz en dütschä si....

jäno, i be abr scho gspannt of dä nägschti papscht, i mein dä do werds jo eh ned lang öberläbä....
:hippie:

cobbez
23.04.2005, 15:33
Original geschrieben von saban saulic

bild titelte am tag nach der wahl: WIR SIND P
du lisisch d'bild zitig? :hmmm: :wtf: :D
das sind di glichä, wiä diä wo de blick läsäd und nachhär s'gfühl hend, si siged informiert...

abr ebe zum papa: isch vo afang a klar gsi, dases en konservative papst gid, wiä hend iär üch numä hoffnige machä chönä?! de aktuell papst luegt jewils schu, dass sin nachfolger au öpä sini linie witerfüärä wird. wiä? d'kardinäl (wo ja au d'papstkandidate sind und de papst wähled) wärded jewils vom papst ernännt, är muäss also ganz eifach nume kardinäl ernänne, wo au di glich istellig hend. usserdem chaner kandidate fördere, indäm är inä wichtigi pöste i sim umfäld gid, wiä das ebe zb au de ratzinger gha hed (->grosse bekanntheitsgrad). d'chance einisch en "liberale" papst zha isch also nid so gross...

lönd doch di dütsche und daser idä hitlerjugend gsi isch isch ja wohl au näbäsach, hed übrigens sovil ich weis sogar ar front nu dient gha und isch schlussändlich desertiert und zude amis überegwächslet...