Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Wasser hat Gefühle


bSkrime
31.05.2005, 16:59
Ins Netz gegangen
Wassergefühle

http://www.hado.net

Der Japaner Masaru Emoto ist ein freundlicher Mann, dem wir gerne glauben würden. Der Herr Doktor will nämlich an einem interessanten Beispiel bewiesen haben, dass negative und positive Energien die Welt beeinflussen: Wasser bilde unterschiedliche Eiskristalle, wenn es mit Beethoven oder Hard Rock beschallt werde, beziehungsweise, wenn die Betrachter des Wassers so unterschiedlich stimuliert werden. Heißa, was wäre das für ein Argument zur Verbesserung des Musikgeschmackes unserer Freunde: "Knips bitte Slayer weg, das Gießwasser kippt." Leider steht Masaru Emoto auch am Rand industrieverseuchter Gewässer und gibt vor, sie mit positiven Gedanken reinigen zu können. Es freut natürlich jeden Umweltkriminellen, dass er wieder Gift wegsudeln dürfte, falls er nur ein paar Beethovensonaten übers Abflußrohr hinwegschallen ließe. Aber wir zweifeln jetzt ernstlich, ob wir Emoto als Ehrenmitglied in unseren Stoppt-die-Popsäureverklappung-Club aufnehmen sollen.

tkl
Aktualisiert: 08.01.2003, 14:54 Uhr

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/345271

Dr.Houmi
31.05.2005, 17:07
über das hani au mol en bricht gseh..

ds ainta wasser häns mitera red vum hitler beschallt...

ds andera mit so naturgschrüsch vu vögel etc.

dia iiskrischtall bim hitlen sin richtig zerfrässa gsi wähend di andera ganz schön, harmonisch gsi sind.

schuno schtrub:hmmm:

PSKZ
31.05.2005, 18:05
ja hends au gmacht git sogar es forschigsinstutut in dütschland wo dynamik vom wasser untersuecht. hends so es röhrli a zweine gä mit exakt de gliche mengi wasser und hends us dene ihrne müler la tropfe het au voll unterschiedlichi kristall gä hoere kross nöd?