Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Fusion AC Lugano und Malcantone Agno


Gate17
03.07.2004, 14:49
AC Lugano fusioniert mit Malcantone Agno

Lugano. Si/BaZ. Der Fusion des Fussball-Challenge-League-Klubs Malcantone Agno mit dem interregionalen Zweitligisten AC Lugano ist am Mittwochabend Tatsache geworden. Die 100 anwesenden Mitglieder des Stadtklubs stimmtenm an ihrer ausserordentlichen Versammlung dem Zusammenschluss zu.

AC Lugano in der Challenge League

Der Tessiner Verein in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse wird entgegen ersten Prognosen weiter AC Lugano heissen. Bereits in der neuen Saison 2004/05 wird die erste Mannschaft in der Challenge League und die U21 in der 2. Liga interregional spielen. Die Swiss Football League hat den Zusammenschluss der Tessiner akzeptiert.

Giuseppe Morotti (bisher Agno) wird neuer Präsident. Max Spiess, der Sohn des ehemaligen Schweizer Nationalmannschaftssdelegierten Giangiorgio Spiess nimmt ebenfalls Einsitz im neu gebldeten Vorstand. Die erste Mannschaft wird von Vladimir Petkovic (bisher Agno), die U21 künftig von Carlo Ortelli (bisher AC Lugano) trainiert.

Auf die Fusion hatten insbesondere die Gemeinde Lugano und die Sponsoren gedrängt, die nicht länger die Lasten zweier Klubs tragen wollten. Sie sind überzeugt, dass die grosse und entsprechend teure Nachwuchsabteilung längerfristig nur so aufrecht erhalten werden könne.



wa denket er do drüber?
goht da guet und mer hend in äs paar johr entli wieder en starchä tessiner verein i dä superliiig? oder scheiteret das projekt recht früä wieder am mangelndä geld?

Gate17
03.07.2004, 14:51
Bianconeri - bald wieder die stolzen Farben Luganos?
Fusion von Malcantone Agno und der AC

mor. Lugano, 1. Juli

The Never Ending Story hat doch ein Happy End gefunden. Die lang ersehnte Fusion zwischen dem Nationalliga-B-Verein Malcantone Agno und dem Interregionalen Zweitligaklub AC Lugano ist doch noch zustande gekommen (vgl. NZZ vom 1. 7. 04). Eine sehr lange und mit vielen Hindernissen verbundene Verlobung ist durch die Heirat offizialisiert worden. Eine Stadt atmet auf und gewinnt ihren schwarzweissen Stolz zurück. Lugano hat «seine Mannschaft» wieder. Der Name bleibt vorerst «AC Lugano», gut möglich allerdings, dass später der Klub in FC Lugano 04 umgetauft wird. Aber die Swiss Football League drängte die beiden Vereine zu einem schnellen Entscheid per Ende Juni; für Namenwechsel blieb (vorerst) keine Zeit mehr.

Am Mittwochabend gaben 100 anwesende Mitglieder des Stadtklubs an der ausserordentlichen GV ihre Zustimmung zur Fusion mit Malcantone Agno, und so wird die erste Mannschaft Luganos in der neuen Saison in der zweithöchsten Klasse spielen können. Die Klubfarben bleiben «bianconeri». Neuer Präsident wird der ehemalige Agno- Vorsitzende Giuseppe Morotti sein, und im Vorstand stehen vor allem zwei wichtige Namen: Max Spiess, Sohn des ehemaligen Nati-Delegierten Giangiorgio Spiess, und Umberto Giovine. Dank ihm wird in Lugano überhaupt wieder Fussball gespielt. Er war die prominente Figur am Fusse des Brè nach dem Tod von Präsident Helios Jermini. Giovine versuchte damals das Unmögliche, um den FC Lugano vor dem Konkurs zu retten, und dank ihm und dem Stadtpräsidenten Giorgio Giudici wurde nun auch in letzter Minute diese Fusion wahr. Im Winter war noch die Rede davon gewesen, eine italienische Gruppe sei daran interessiert, die AC Lugano zu übernehmen. Aber die Verhandlungen, unter anderem mit dem ehemaligen Inter-Starfussballer Sandro Mazzola, verliefen schliesslich im Sande.

Die neuen Ziele der AC Lugano sind klar: In der Meisterschaft wieder Erfolg haben und den Aufstieg ins Auge fassen. Lugano wird von Agno- Trainer Vladimir Petkovic trainiert. Die Equipe scheint im Moment zwar schwächer zu sein als letzte Saison, und vor allem punkto Ausländer sollen noch Verstärkungen geholt werden. Goalie Vailati, die Verteidiger Rothenbühler und Morf, der Mittelfeldspieler Romano und der Goalgetter Regazzoni sind alle weg. Bis heute wurden dafür der ehemalige GC-Goalie Bolli, die Verteidiger Rota, Cavin, Mollard und Miccolis, dazu einige junge und interessante Spieler von der U-21-Auswahl verpflichtet.

Lugano hat offenbar die schlimmste Leidenszeit seiner Vereinsgeschichte überstanden. «Jetzt erwarten wir aber, dass die Tifosi den Weg ins Cornaredo zurückfinden. Leere Worte sind ab heute überflüssig, Lugano braucht die Unterstützung der Fans.» Präsident Morotti spricht Klartext. Aber wie wird das launische Fussball-Publikum in Lugano auf die Fusion reagieren?

sha
03.07.2004, 16:27
enteressiert das öpper?

mc rassko
03.07.2004, 16:59
Original geschrieben von sha
enteressiert das öpper?

mich nöd aber eezy

Gate17
05.07.2004, 13:24
Original geschrieben von sha
enteressiert das öpper?

wiä wärs wenn denn aifach nöd würsch dri schribä??
dass viel lüüt nur fuessball fan sind wenn gad wieder mol em isch und di beschtä vo dä beschtä über dä rasä züchäd isch mer au scho ufgfalle! wer sich aber für schwizer fuessball nur ä bizli intrssiert wird sich für das vermeutli scho intrssierä, aber i weiss schwizer fuessball isch jo eh voll lasch....:rolleyes:

big_samy
08.07.2004, 23:45
Original geschrieben von sha
enteressiert das öpper?

klaaaar interessiert ds!!

isch ja ä geili sach, ändläch witer gueti nachrichtä usem schwizer feussball :handclap: !

ja auso i hoffä scho sehr ufnä schtarchä tessiner verein ir nati a genau so wieni uf sion ir nati a hoffä!! wär ä geili sach we di 2 würdä ufschtigä nächscht jahr... und schaffhusä und thun abä, när chöisi vo mir us d liag zuätuä :D!

super, super... i fröi mi scho huerä uf nächscti saison! und no paar mau schlafä und scho isch ds nöi$ wankdorf beschpiubar :D!

christio
08.07.2004, 23:49
ja eh, mich intressiert das öi!richtigi füessball-fans lüegunt halt immer füessball nit nummu wenn en EM oder en WM isch!danke schön fer d'news!:)