Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Frage - Antwort


konfus
29.07.2005, 12:41
Sodäli, dieser Thread soll ein kleines Lexikon werden, in dem Studiotechnische Begriffe/Fragen erläutert werden.

Und so funktioniert es: Jemand stellt eine Frage die schon lange unter den Nägeln brennt, z.B. "was heisst midi?" und jemand der es WEISS (kein spekulieren büdde) kann, soll, muss antworten, hehe.

Ich könnte mir vorstellen, dass das ein ganz hilfreicher Thread wird, da es hier einige User gibt, von denen man so manches lernen kann. Natürlich auch damit nicht immer wieder neue eröffnet werden für Fragen die schon einmal behandelt wurden und - alles lässt sich so schön finden, falls nicht zu übel gespammt wird.

Natürlich geht es hier nur um Allgemeines, nicht etwa um Probleme im Musikprogramm Soundso.

Öh wahrscheinlich gibts eh ein Chaos wenns plötzlich zu viele Fragen und keine Antworten hat oderso...aber egal, ein Versuch ists wert :D

konfus
29.07.2005, 12:43
Habe gerade mal die erste Frage:

Für was zum Geier ist der Anschluss midi THRU?

Domi
29.07.2005, 13:07
Original geschrieben von kOnfus

Für was zum Geier ist der Anschluss midi THRU?

Über diesen Anschluss werden über den MIDI-IN-Anschluss empfangene MIDI-Daten weitergeleitet. Verwenden Sie ihn, wenn Sie die gleichen Daten zu zwei oder mehr MIDI-Geräten senden wollen.


oder?

ograL
29.07.2005, 13:31
Original geschrieben von Domi
Über diesen Anschluss werden über den MIDI-IN-Anschluss empfangene MIDI-Daten weitergeleitet. Verwenden Sie ihn, wenn Sie die gleichen Daten zu zwei oder mehr MIDI-Geräten senden wollen.


oder?


sorry for off topic

-> du siech hesch die glyche schueh win ig :no:


angeri frag:

ws isch dr ungerschiid vo Alesis Monitor One MKII und Alesis ProLinear 820 DSP Monitor Boxe *g*

Ja-roo
29.07.2005, 15:31
Original geschrieben von Domi
Über diesen Anschluss werden über den MIDI-IN-Anschluss empfangene MIDI-Daten weitergeleitet. Verwenden Sie ihn, wenn Sie die gleichen Daten zu zwei oder mehr MIDI-Geräten senden wollen.


MIDI THRU leitet diese Daten wie schon gesagt nur weiter und nimmt kein einfluss auf die Daten die in dem gerät produziert werden. Bei MIDI THRU entstehen keine weitere Verzögerungen.

Patrock
29.07.2005, 15:38
Original geschrieben von Domi
Über diesen Anschluss werden über den MIDI-IN-Anschluss empfangene MIDI-Daten weitergeleitet. Verwenden Sie ihn, wenn Sie die gleichen Daten zu zwei oder mehr MIDI-Geräten senden wollen.


oder?

jup, stimmt.
alles was zum "in" reingeht, geht zum "thru" wieder raus. braucht man, wenn man mehr geräte hat als midi-ausgänge. oder wenn man keine midi patch bay hat.
is sehr sehr mühsam, weil man dann immer alle geräte mitbeansprucht, die in der kette vor dem stehen, das man ansprechen will, ausserdem muss man immer den entsprechenden kanal bei den andern geräten stummschalten, sonst spielt man (unfreiwillig) mit mehreren instrumenten gleichzeitig.

den unterschied zwischen den boxen..
die monitor one mkII sind passiv. für die brauchst du noch nen verstärker. für die anderen nicht.
weiss aber nich welche besser klingen.

konfus
29.07.2005, 15:47
Danke für die Antworten (ging ja schnell)!

Noch eine Frasche: Hab gesehen das gewisse Klinkenbuchsen (Mischpult, Monitor...) mit bal or unbal (balanced / unbalanced) beschriftet sind und würde gerne wissen wofür "balanced" steht und für was das gut ist.

EphToDaRhyme
29.07.2005, 15:50
Original geschrieben von Patrock
den unterschied zwischen den boxen..
die monitor one mkII sind passiv. für die brauchst du noch nen verstärker. für die anderen nicht.
weiss aber nich welche besser klingen.

Auf Musicplace findest du diese aber auch unter den Aktiv-Boxen!

ograL
29.07.2005, 15:51
Original geschrieben von Patrock
jup, stimmt.
alles was zum "in" reingeht, geht zum "thru" wieder raus. braucht man, wenn man mehr geräte hat als midi-ausgänge. oder wenn man keine midi patch bay hat.
is sehr sehr mühsam, weil man dann immer alle geräte mitbeansprucht, die in der kette vor dem stehen, das man ansprechen will, ausserdem muss man immer den entsprechenden kanal bei den andern geräten stummschalten, sonst spielt man (unfreiwillig) mit mehreren instrumenten gleichzeitig.

den unterschied zwischen den boxen..
die monitor one mkII sind passiv. für die brauchst du noch nen verstärker. für die anderen nicht.
weiss aber nich welche besser klingen.


sorry hatte die falschen:

Alesis M1 Active MKII und die 820, klang mässig weiss da niemand was?

Ja-roo
29.07.2005, 15:51
Original geschrieben von ograL

ws isch dr ungerschiid vo Alesis Monitor One MKII und Alesis ProLinear 820 DSP Monitor Boxe *g*

1. SPL (Sound Presure Level) Unterschied
MK = 88dB SPL @ 1kHz @ 1 meter
Pro= 113dB SPL @ 1 meter

2. Frequenz response
MK = 45Hz - 20kHz +-3dB
Pro= 50Hz - 20kHz +-1.5dB

3. Meiner meinung nach hat die Pro Linear auch einen grösseren Basstopf als die MK und demnach linearer bei der Basswiedergabe. Plus sie (Pro) hat noch Bassreflexzonen.

Mehr konnte ich den Specifikationen nicht entnehmen. Ich habe sie selber noch nie gehört habe jetzt nur mal die zwei Spezifikationen verglichen.
Spez für die One MK (http://www.alesis.com/product.php?id=28)
Spez für Pro Linear 820 DSP (http://www.alesis.com/product.php?id=24)

greez

Patrock
29.07.2005, 15:53
balanced (oder auch symetrisch) bedeutet dass das audiosignal zweimal durch das gleiche kabel geschickt wird - einmal so wie's ist und einmal phasenverkehrt (also die audiowelle genau gespiegelt). am schluss werden die beiden signale verglichen. wenn sie gleich sind, gibt's genau stille. wenn's irgendwo einstreuungen (also störgeräsuche) aufgeschnappt hat, werden die so isoliert und eliminiert. ein störschutz also.

irgendwo gab's mal nen sehr ausführlichen artikel über das thema. ma kuckn ob ich den noch finde...

Patrock
29.07.2005, 15:57
roctwo hat damals das hier geschrieben...

symetrischi schnittstele funktioniered so:

du häsch 1 mono signal wo gsplittet und phase dräät wird. das heisst: d'welleform wird um 180 grad dräht. was passiert wänn du es signal um 180 grad drähsch und überenand leisch isch: es löscht sich komplett uus, will d'phase zu jedem ziitpunkt gliich im minus wie au im plus bereich isch. jetzt werded die beide signal (monosignal 1x normal und 1x 180 grad gedreht) dur s'kabel glah (über 2 verschiedeni leiter: das isch de grund warum symetrischi kabel stereo-stecker für 1 monosignal händ). wenn s'signal am andere ändi aachunt, wirds wieder dräht und zämegleit.

was nützt das? -> wänn underwägs iischtreuige passiered wärdet die am ändi um 180 grad dräht und somit uusglöscht sobald s'signal wieder zämegleit wird, wärend diis originalsignal wieder normal isch.

isch chli kompliziert zum nahvollzie, aber eigentlich ganz logisch wänn mer sich das mal uufzeichnet.

xlr kabel sind i de regel symetrisch aber en stereo jack wo richtig glötet isch au. chunt halt uf diini soundcharte oder interface drufaa, was für uusgäng du häsch. eventuell sind die nödemal symetrisch....

LKB
29.07.2005, 16:00
warum sind XLR besser als Jack (sind sie's überhaupt) und warum sind Jack besser als Cinch (sind sie's überhaupt)?

Warum hat meine Soundkarte nur Jack Ein-und Ausgange und wofür ist dieser komische Digital in?


edit: weshalb wird in diesem Thread nur Schriftdeutsch geschrieben?

Patrock
29.07.2005, 16:08
bei cinch geht das signal durch ein dünnes kabel.
bei jack geht das signal durch ein dickes kabel, und du hast eine grössere kontaktfläche am stecker.
bei xlr kannst du bis zu drei dicke kabel haben, durch die das signal geht, und der stecker ist besser (und hat in der regel einen rausreiss-schutz)
die unterschiede sind meiner meinung nach messbar, aber nicht hörbar.
ausser bei den 3-fette-kabel-umeinandergewickelt-massiv-silber-klangleiter. die klingen wirklich besser. kann man aber auch verlangen bei 300 stutz für 2m kabel...

digital in kannst du benutzen von gewissen digitalen klangquellen (harddiscrecorder, minidisc, digitalmischpult, gewisse effektgeräte). is halt verlustrfrei, so brauchst du nicht den umweg über einen digital-analog-wandler zu gehen. ich hab's noch nie benutzt. ausserdem kannst du einen timecode mitschicken, zumindest bei SPDIF.

deine soundkarte (delta 1010, richtig?) hat einfach symmetrische ein- und ausgänge, und die gibt's halt erst ab jack aufwärts. xlr brauchst du für "normale" sounds eigentlich nicht, sondern fast nur bei mikrophon-signalen. die sind anders, anspruchsvoller, aber ich weiss nich genau inwiefern.

Headshock
29.07.2005, 16:19
Original geschrieben von Patrock
bei cinch geht das signal durch ein dünnes kabel.
bei jack geht das signal durch ein dickes kabel, und du hast eine grössere kontaktfläche am stecker.
bei xlr kannst du bis zu drei dicke kabel haben, durch die das signal geht, und der stecker ist besser (und hat in der regel einen rausreiss-schutz)
die unterschiede sind meiner meinung nach messbar, aber nicht hörbar.
ausser bei den 3-fette-kabel-umeinandergewickelt-massiv-silber-klangleiter. die klingen wirklich besser. kann man aber auch verlangen bei 300 stutz für 2m kabel...

digital in kannst du benutzen von gewissen digitalen klangquellen (harddiscrecorder, minidisc, digitalmischpult, gewisse effektgeräte). is halt verlustrfrei, so brauchst du nicht den umweg über einen digital-analog-wandler zu gehen. ich hab's noch nie benutzt. ausserdem kannst du einen timecode mitschicken, zumindest bei SPDIF.

Vilicht no e chlini ergänzig:
Cinch sind zu hundert prozänt asymmetrisch, sie hän 3 leiter, 2 fürs stereo Signal und eine als Ground oder ärdig. Dä ground dient bis zumene gwüsse grad als schirm vor störige und zum sicher goh, das alli grät dr glichi ground hän, das z'erkläre goht aber z'lang...
Jack kabel sind unterschiedlich, je nach usfüehrig, het dr stecker 1-ring ischr mono und asymmetrisch(1 leiter als Ground und eine fürs Signal), het dr stecker 2-ring ischr stereo und asymmetrisch(1 Leiter als Ground und 2 für Stereo) oder mono und symmetrisch(1 Leiter als ground und 2 für symmetrischi signal).
bi XLR cha me säge: 3-leiter, mono und symmetrisch. Dr einti Leiter isch au widr Ground und die andere 2 diene für symmetrischi signal übertragig. es git abr au spezielli ahwändige, wo dr Stecker au als Netzvrsorgig missbrucht wird oder als Stereo Kabel, aber das isch sehr sehr sälte...

und jetzt chunnt denn sicher d'frog, wenn isch wele stecker besser?
han i au e antwort: es chunnt uf d'distanz ah und uf d'umgäbig:
isch d'distanz gross, sin symmetrischi kabel besser. liege d'kabel näbe Netzkabel(was i allerdings gar nit empfihl, cha jo aber sii) isch au symmetrisch besser. isch d'distanz aber so um die 5 meter und keini netzkabel in dr nöchi, cha me grad so guet au asymmetrischi näh...

Wenn e Netzkabel näbeme AudioKabel liggt, uf e distanz vo ungefähr 5-10 meter, merkt me so ne beschissene 50 Hz "Brumme" uf de Luutsprächer, das isch d'frequänz vo dr Netzspannig;)

Headshock
29.07.2005, 16:29
Original geschrieben von Patrock
xlr brauchst du für "normale" sounds eigentlich nicht, sondern fast nur bei mikrophon-signalen. die sind anders, anspruchsvoller, aber ich weiss nich genau inwiefern.

Bi dynamische mikrofon isch es so, das die öpe 5mV Signal spitze hän und extrem stör ahfällig sin, wäg däm XLR mit besserem schirm.
Bi Kondensator Mikrofon isch no e anders problem. das e Kondensator mikrofon funktioniert, bruchtz e spiess spannig(stromvrsorgig). Zum eine cha me 9V Batterie inehaue oder me cha Phantom spiessig ahschalte, wo 48V über dr einti Leiter vom XLR Kabel lieferet

Headshock
29.07.2005, 16:32
No öpis zu symetrisch und asymetrisch:
wär nume e asymmetrische usgang het, aber symetrisch signal überträge will, cha e DI-Box näh, wo d'signal umwandelt vo asymetrisch zu symetrisch;) Ich empfihl das bi distanze über 15 meter, denn het me suuberi signal verläuf, vor allem wäg de Kapazitäte imene Kabel.
Kapazitäte entstöhn zwüsche 2 Leiter und die düen ganz minim D'signal glätte...

Signal glättig hört me nume wenn me weis wie's tönt, dr sound dönt biz verwäsche und grell, das chunnt do här das tiefi frequänze stärker glättet wärde als hochi...

LKB
29.07.2005, 16:33
Original geschrieben von Patrock
deine soundkarte (delta 1010, richtig?) hat einfach symmetrische ein- und ausgänge, und die gibt's halt erst ab jack aufwärts. xlr brauchst du für "normale" sounds eigentlich nicht, sondern fast nur bei mikrophon-signalen. die sind anders, anspruchsvoller, aber ich weiss nich genau inwiefern. nei, i han d "delta ap 192"

merci fürd erklärige patrock und headshock:D

peace

Headshock
29.07.2005, 16:41
Original geschrieben von Patrock
bei cinch geht das signal durch ein dünnes kabel.
bei jack geht das signal durch ein dickes kabel, und du hast eine grössere kontaktfläche am stecker.


glaub mrs, das macht überhaupt nüt, dr widerstand vom cinch kabel isch eifach bizli grösser, will d'querschnittsflächi chliner isch und weniger elektrone dure fliesse chönne. me würds merke wenn s'kabel öpe 200 meter lang isch, dr widerstand isch denn aber nume an die 10 ohm grösser, aber das cha me vrnochlässige;)
aber das isch genau das wo ich predige: nähmet für wyyti distanze XLR-Kabel!

Ja-roo
30.07.2005, 07:29
Frage:

Gibts es ein Adapter für BNC Stecker auf XLR Stecker?

BNC Stecker http://www.meinhart.at/verkab/bilder/aa22f30.gif

spenzasequenza
30.07.2005, 10:14
nu niä gseh... aber, selberbauen...

LKB
30.07.2005, 13:34
wenn i jetzt z.b. äs masterkeyboard (midi) han, zuesätzlich han i aber no äs effektgrät (au per midi gstürät) und denn no än compressor (hardware, au per midi), i han aber bi dä soundchartä nur ein midi-igang... was mach i denn, wenn i nöd immer will umsteckä?

Tice
30.07.2005, 13:37
Hab da auch noch ne Frage!Hab die Soundkarte:M-Audio Delta Audiophile 2496 und die hat so gewisse S/PDIF Ein-/Ausgang!Für was sind die gut wie kann ich die verwenden?sehen ja so wie chinch stecker aus!!

miz
30.07.2005, 14:16
Original geschrieben von DJ LKB
wenn i jetzt z.b. äs masterkeyboard (midi) han, zuesätzlich han i aber no äs effektgrät (au per midi gstürät) und denn no än compressor (hardware, au per midi), i han aber bi dä soundchartä nur ein midi-igang... was mach i denn, wenn i nöd immer will umsteckä?

günschtigschti variante:
da muesch der fascht en midi-hub chaufe, die bechunsch scho für 100stutz oder so.

tüüri variante:
bruchsch e richtigs midi interface mit 8 igäng, die sind aber huärä tüür.



piiz

LKB
30.07.2005, 14:49
bruch i denn für än ext. compressor än midi-igang oder usgang?

ich check das huere midi-züügs echt nöd!

miz
30.07.2005, 14:54
Original geschrieben von DJ LKB
bruch i denn für än ext. compressor än midi-igang oder usgang?

ich check das huere midi-züügs echt nöd!

gueti frag:
ich wür meine en midi igang.(binmer aber nöd sicher)
aber ebe das midi zügs isch e wüssäschaft für sich.

Ja-roo
30.07.2005, 16:28
Original geschrieben von DJ LKB
bruch i denn für än ext. compressor än midi-igang oder usgang?

ich check das huere midi-züügs echt nöd!

MIDI hat nichts mit Audiosignal zu tun. MIDI sind nur Digitale Controllerdaten. Mit MIDI werden Sounds getriggert (angesteuert) und in demfall macht es weniger Sinn den Kompressor mit einem MIDI-Kabel zu verbinden. Ein Kompressor muss mit einem Audiokabel ausgestattet werden.

Wenn du mehrere MIDI-Geräte besitzt kommst du nicht an einem MIDI-Interface vorbei. Die sind auch nicht soo wahnsinnig teuer aber sehr praktisch bei der Controlle von mehreren MIDI-Geräten.

Ja-roo
30.07.2005, 16:33
Original geschrieben von Tice
Hab da auch noch ne Frage!Hab die Soundkarte:M-Audio Delta Audiophile 2496 und die hat so gewisse S/PDIF Ein-/Ausgang!Für was sind die gut wie kann ich die verwenden?sehen ja so wie chinch stecker aus!!

Bitte lest den Thread!!!!

S/PDIF sind Digitale Aus und Eingänge. Wenn du im Besitz von einem Digitalen Aufnahmemedium bist wie z.B. MINIDISC oder ADAT oder einem Digitalen EFFEKTGERÄT kannst du diese mit dem Eingang deines Audio Interfaces (also dem Digitalen Eingang natürlich) verbinden und so das Material verlustfrei recorden (d.h. es wird nicht noch einmal Analog Digital gewandelt sondern bleibt Digital.


Greez

Ja-roo
30.07.2005, 16:34
und wer beantwortet meine Frage bezüglich BNC XLR Adapter??????

LKB
30.07.2005, 16:45
Original geschrieben von Ja-roo
MIDI hat nichts mit Audiosignal zu tun. MIDI sind nur Digitale Controllerdaten. Mit MIDI werden Sounds getriggert (angesteuert) und in demfall macht es weniger Sinn den Kompressor mit einem MIDI-Kabel zu verbinden. Ein Kompressor muss mit einem Audiokabel ausgestattet werden.
ja, das han i jetzt au bemerkt. aber folglich müesst i jo i dämfall s audiosignal usem pc-usgang in compressor ine und denn wieder usem compressor use in pc ine tue??? Giz do nöd än Qualitätsverlust? Oder sött i mir denn au no än Multitracker chaufä?? Oder wiä funktionniert denn das genau???

Sorry für mini Dummheit:D

konfus
30.07.2005, 16:45
Original geschrieben von Ja-roo
und wer beantwortet meine Frage bezüglich BNC XLR Adapter??????

Habe gerade rausgefunden, dass es das gibt: da (http://www.klotz-ais.com/lshop,showdetail,2004g,d,,proav.steckverbinder.xlr.adapter,xbn,,,.htm)
zuvor auch noch nie gesehen, ist es das was du suchst? Neutrik kann alles...hehe.

Ja-roo
30.07.2005, 20:32
Original geschrieben von DJ LKB
ja, das han i jetzt au bemerkt. aber folglich müesst i jo i dämfall s audiosignal usem pc-usgang in compressor ine und denn wieder usem compressor use in pc ine tue??? Giz do nöd än Qualitätsverlust? Oder sött i mir denn au no än Multitracker chaufä?? Oder wiä funktionniert denn das genau???

Sorry für mini Dummheit:D

Keine Dummheit sondern ganz wohl sehr kluge überlegung. Es ist so wie du das sagst. In einem Professionellem Studio ist es nicht anders. Nur dort arbeitete man früher mit bandmaschinen und hatte ncht das problem vom digital-analog-digital wandeln. Bei Bandmaschienen wurde nur der Signalweg um ein klein wenig verlängert. Heute macht man das aber auch so z.B. bei ProToolsähnlichen Digitalsystemen.
Desshalb gibt es auch immer mehr digitale Kompressoren und Effektgeräte damit bei der Bearbeitung keine zusätzlichen Verzerrungen entstehen. Desshalb auch die Digital In und Outs bei den meisten Audio Interfaces.

greez

Ja-roo
30.07.2005, 20:34
Original geschrieben von kOnfus
Habe gerade rausgefunden, dass es das gibt: da (http://www.klotz-ais.com/lshop,showdetail,2004g,d,,proav.steckverbinder.xlr.adapter,xbn,,,.htm)
zuvor auch noch nie gesehen, ist es das was du suchst? Neutrik kann alles...hehe.


jeahhhhhhhhhhhhhhh juhuuiii kOnfus du bisch en. Genau das hani suecht. en fette kuss und es no grössers Dankeschön.

LKB
31.07.2005, 15:35
bruch i ä spezielli grafikchartä, wenn i will zwei bildschirm an pc hänkä (aber kei klonts bild!)? min grahikchip hät zwei usgäng... Eigentlich will i als 2. bildschirm no min Fernseh ahänkä, wiä muen i das machä:confused: (hät zwor nur indirekt was mir producing ztue, aber vilicht chan mir glich öpert helfä...)

cobbez
31.07.2005, 16:35
Original geschrieben von DJ LKB
bruch i ä spezielli grafikchartä, wenn i will zwei bildschirm an pc hänkä (aber kei klonts bild!)? min grahikchip hät zwei usgäng... Eigentlich will i als 2. bildschirm no min Fernseh ahänkä, wiä muen i das machä:confused: (hät zwor nur indirekt was mir producing ztue, aber vilicht chan mir glich öpert helfä...)

hmm... de färnseh döft chum en aschluss ha, wo du a pc anähänkä chasch, aso brüchtisch sichr nu en adapter wo vom bildschirmusgang uf cinch gad odr so.
wenn zwei usgäng hetsch, setisch glaubs eifach chöne de 2. bildschirm an 2. usgang hänkä, dä wird denn erchänt und denn chasch problemlos dini progrämli vom einte zum andere schiebe. has abr sälbr nunie gmacht!

Patrock
01.08.2005, 15:19
also einen fernseher würd ich nicht nehmen. der hat nur ne maximale auflösung von 720x576 pixeln, und selbst von denen siehst du die äusseren 10% nicht.
lieber ne zweite grafikkarte reinhauen, muss ja keine monsterkarte sein, wenn du nur n paar arbeitpaletten drauf stellen willst...

LKB
01.08.2005, 17:40
Original geschrieben von Patrock
lieber ne zweite grafikkarte reinhauen, muss ja keine monsterkarte sein, wenn du nur n paar arbeitpaletten drauf stellen willst... das bruch i glaub gar nöd? mini chartä hät jo scho zwei usgäng;)
ich chauf mir aber scho no än bildschirm...(isch glaub scho chli besser, als dä fernseh)

tschösche
02.08.2005, 10:21
du häsch wahrschindlich än digitalä usgang (DIV) und än analogä (VGA)
mit dänä chasch sbild nummä klonä..

du müsstisch ä sogenannti Dual-Head Grafikchartä gäh. hanmer au für 40.- eini bi ricardo kauft..

subtile
02.08.2005, 10:34
Original geschrieben von DJ LKB
bruch i ä spezielli grafikchartä, wenn i will zwei bildschirm an pc hänkä (aber kei klonts bild!)? min grahikchip hät zwei usgäng... Eigentlich will i als 2. bildschirm no min Fernseh ahänkä, wiä muen i das machä:confused: (hät zwor nur indirekt was mir producing ztue, aber vilicht chan mir glich öpert helfä...)

säg mol dini graka. und was füre färnseh isches? röhre,lcd,plasma? was für aschlüss?

ograL
02.08.2005, 12:44
Original geschrieben von Ja-roo
1. SPL (Sound Presure Level) Unterschied
MK = 88dB SPL @ 1kHz @ 1 meter
Pro= 113dB SPL @ 1 meter

2. Frequenz response
MK = 45Hz - 20kHz +-3dB
Pro= 50Hz - 20kHz +-1.5dB

3. Meiner meinung nach hat die Pro Linear auch einen grösseren Basstopf als die MK und demnach linearer bei der Basswiedergabe. Plus sie (Pro) hat noch Bassreflexzonen.

Mehr konnte ich den Specifikationen nicht entnehmen. Ich habe sie selber noch nie gehört habe jetzt nur mal die zwei Spezifikationen verglichen.
Spez für die One MK (http://www.alesis.com/product.php?id=28)
Spez für Pro Linear 820 DSP (http://www.alesis.com/product.php?id=24)

greez


Vielen Dank

aber ich hab mich korrigiert

ich meine nicht die Passiven sondern die Aktiven: Alesis M1 Active MKII

:D

LKB
10.08.2005, 01:32
also i han es Problem. bim Fruity fangts bi mir immer a stockä und rumplä und knacksä. Das Problem han i scho mol gha, das hät sich denn aber erübrigt woni d audiosettings uf ASIO M-Audio igstellt han. jetzt ich das knacksä aber wieder do. vorallem halt, wenn i vil plugins bruchä... i weiss, dass es was mit dä audiopuffer ztue hät. wiä stellät ihr das amel i? i hans bis jetzt immer uf 512 samples gstellt gha.. denn han i ä latenz vo 8ms.. das isch no erträglich... i han aber au gmerkt, dass s knacksä nöd würklich ufhört, wenn i d audiopuffer ufäschrubä:(

komisch isch vorallem, dass dä scheiss glaub fascht no schlimmer wordä isch, sit i min arbetsspeicher vo 512 Mega uf 1 Giga usbaut han:confused:

was söll i jetzt machä?

LKB
10.08.2005, 14:25
Original geschrieben von DJ LKB
also i han es Problem. bim Fruity fangts bi mir immer a stockä und rumplä und knacksä. Das Problem han i scho mol gha, das hät sich denn aber erübrigt woni d audiosettings uf ASIO M-Audio igstellt han. jetzt ich das knacksä aber wieder do. vorallem halt, wenn i vil plugins bruchä... i weiss, dass es was mit dä audiopuffer ztue hät. wiä stellät ihr das amel i? i hans bis jetzt immer uf 512 samples gstellt gha.. denn han i ä latenz vo 8ms.. das isch no erträglich... i han aber au gmerkt, dass s knacksä nöd würklich ufhört, wenn i d audiopuffer ufäschrubä:(

komisch isch vorallem, dass dä scheiss glaub fascht no schlimmer wordä isch, sit i min arbetsspeicher vo 512 Mega uf 1 Giga usbaut han:confused:

was söll i jetzt machä? jo?

susch muen i denn än extra-thread ufmachä!

jo, i han scho gmerkt, wenn i d plugins usschaltä, denn gohts eigentlich meh oder weniger. mit dä plugins chan i grad öpä 30 sekundä schaffä und denn muen i s FL wieder neu startä...

I will aber nöd ohni plugins schaffä, naamean?

piis

I.C.S.
10.08.2005, 14:31
was hesch für ram i din pc ufgrüstet? gliche härsteller, glichi zuegriffsziit etc.? ha nur scho paarmal gläse dass das chan problem gä (aka mues ned) ich würd de 2ti 512er mal usenä und guggen was passiert.

EphToDaRhyme
10.08.2005, 14:32
Also du häsch ja bi de Audiosetting e Azeig wo du so genannti "Underruns" gsehsch.. Wänn sich die Azeig (Zahl) wild ufe und abe bewegt häsch Underruns.. Spill dä Beat ab und lueg die Azeig ah und denn schruub de Hebel obedrah so wiit ue, bis die Zahl still staht.. Fertich!

LKB
10.08.2005, 15:56
Original geschrieben von EphToDaRhyme
Also du häsch ja bi de Audiosetting e Azeig wo du so genannti "Underruns" gsehsch.. Wänn sich die Azeig (Zahl) wild ufe und abe bewegt häsch Underruns.. Spill dä Beat ab und lueg die Azeig ah und denn schruub de Hebel obedrah so wiit ue, bis die Zahl still staht.. Fertich! und denn han i däfür ä latenzzit vo 2 sekundä oder so, hehe:D das chas jo au nöd sii, oder?

at ics: kei ahnig, i han eifach ram kauft und inegseckt... fertig...

also dä pc hät dä arbetsspeicher scho erkannt... hoffä mol nöd, dass das problem git! ich wörfä äbä nöd gern geld usem fenster!

peis

spenzasequenza
10.08.2005, 16:20
ja, jenach computer wod hesch, und vorallem jenach plugins, wad am löife hesch, knackts logisch bi 8 milisekundä...

es git da jensch grobi cpu-frässer plugins... wiävil zeigt denn da di cpu azeig?

konfus
10.08.2005, 16:22
Din Prozessor mag wahrschindli nümm mit, hani au wänni viel Plugins verwände wodä CPU fescht uslaschtet (z.B. Amplitube), fangt alls a stocke und knackse.
Mach mal dä "Affegriff" ctrl strg del und lueg nacher mal d'Uslaschtig ah wännd dä Beat abspielsch. Chläbt sicher bi 90-100% obe.
Da giz zwei Lösige: Schnellere Prozi oder sones geils Mulitcore (oder so ähnlich) chaufe.

subtile
10.08.2005, 16:37
Probier sunscht mol s pagefile / "Auslagerungsdatei" uszschalte und lueg öbs öpis bringt...

LKB
10.08.2005, 19:29
Original geschrieben von spenzasequenza
es git da jensch grobi cpu-frässer plugins... wiävil zeigt denn da di cpu azeig? hahaha, mini cpu-uslaschtig isch amel mindischtens 100% chchch... im fruity zeigts mir mengmol sogar 150% a:confused: komisch oder?

ja, das huere amplitude, das han i mengmol sogar uf mehrere spuurä im iisatz...

aber das multicore zügs isch mir eifach huere z tüür...

naja, denn muen i halt chli än mittelwäg finde zwüschät latenzzit und plugins und so...


merci guys;)

spenzasequenza
10.08.2005, 19:34
also ich chume öi ab und züä ine konflikt mit miiner cpu... hehe
aber, de müäsch eifach lüäge, dassd wännd eppis willt ischpile churz di plugins wo närvent deaktiviärsch, und der buffer emab uf 8 milisekunde schtellsch, und de nacher zum schaffe wider gressrä buffer ischtellu... geit no easy so...

chers

LKB
10.08.2005, 19:37
Original geschrieben von spenzasequenza
also ich chume öi ab und züä ine konflikt mit miiner cpu... hehe
aber, de müäsch eifach lüäge, dassd wännd eppis willt ischpile churz di plugins wo närvent deaktiviärsch, und der buffer emab uf 8 milisekunde schtellsch, und de nacher zum schaffe wider gressrä buffer ischtellu... geit no easy so...

chers merci...

genau so wird is jetzt au machä...

Jahkri
11.08.2005, 18:58
Än anderi Möglichkeit isch au na, bestimmti Parts vom Song z' bounce. Bounce bedüüted nüüt anders, als das du z.B. bestimmti Instrument- oder Effekt- Spurä wo bsunders CPU-laschtig sind tuesch inä Wave-Track exportiere und nachher dä Wave-Track widär is Fruity inänimsch. En grosse Nachteil isch halt, dass mer nachher nümm viel a däre Audiospur chan ändere, will die Plug-In-Effekt ja id Audio(Wave-)datei innegschriebe hät (rendern). Isch aber totzdem na nützlich, grad wänd megaviil Schpurene häsch. Dänn chasch z.B. d' Drumkicks zäme inä Spur renderä, d' Hihats inä Spur renderä, d' Snare inä Spur renderä, d' Synthline inä Spur rendäre usw. Usserdäm chasch mit däre Technik au einzelni Spure is Cubase inenäh und dänn chasch z.B. Plug-Ins nur ufd Kickspur gä oder nur ufd Hihat Spur usw. (anstatt dä komplette Track z' renderä und dänn für d' Uufnahm is Cubase inneznäh.

PS: Im Fruityloops giits na en Trick, um das ganze Automatisiert mache z' laa. Mer chan nämlich alli Spurene wo amenä FX-Kanal zuegwisä sind seperat inä Wave- oder MP3-Datei exportierä.

Peace Zäme

Jahkri

LKB
11.08.2005, 19:14
yepp, i tuen sowieso amel jedi spur im fl als wave exportiärä, bzw. vo jedem pattern di einzelne spurä als wave... denn bim cubase wieder importiärä und arrangierä, usw...

Jahkri
14.08.2005, 16:02
Im Windows XP giits au na d' Möglichkeit folgende Iistellig z' ändere:

Start->Einstellungen->Systemsteuerung->System->Erweitert->Systemleistung->Einstellungen->Erweitert->Prozessorzeitplanung->Optimale Leistung anpassen für Hintergrunddienste

Der Audiotreiber ist ein Hintergrunddienst. Deshalb sollte bei der Arbeit mit Audio die Systemeinstellung so eingestellt werden wie oben angegeben. Dadurch wird der Audio-Treiber regelmässig abgefragt (der Audio-Treiber hat eine höhere Priorität als z.B. der Bildschirmaufbau).

PS: Falls Möglich immer ASIO-Treiber der Soundkarte verwenden. Der ASIO-Multimedia-Treiber und der ASIO-DirectX Full Duplex-Treiber sind Standard-Treiber von DirectX und Windows-Media. Sie sind nicht geeignet für geringe Latenzwerte.

Peace Zäme

Jahkri

hobgoblin
18.08.2005, 21:07
mol en neui frog: ha be mine eltere es kabel gfonde wo för mech kei senn macht; es hed en midi stecker ond vo det us gönd 2kabelpaar wäg wo zo 4 cinchstecker gönd. för was brucht mer das?

Patrock
18.08.2005, 21:13
Hehe, du hast n Quadrophoniekabel gefunden... das war in den 70ern so ne vorfrom von surround, mit 4 Kanälen... und da hat man der einfachheit halber halt dieselben DIN-Kabel verwendet, die sich dann später als Midikabel durchgesetzt haben... du kannst vermutlich herzlich wenig damit anfangen, es sein denn du findest im brockenhaus nen alten verstärker der quadrophonie verarbeiten kann... und vier gleichwertige boxen...
ich hab noch ne aufnahme von kraftwerk gefunden.. 20 minuten mix von "autobahn", in quadrophonie gemastert... schon noch abgespaced.

cobbez
19.08.2005, 00:08
en thread für frage, womer susch kän thread defür opferd praktisch, also ten:

für was sind eigenlich die päktli mit silikonchügeli dinne ("DESICCANAT SILICA GEL") wo bi verschidne grät mängisch debie sind (zb mik)? ich frag mich jedes mal

LKB
19.08.2005, 03:27
ich chan s cubase und s fl nöd mitenand laufe loh..

normal?

s problem isch, dass beidi programm wönd uf dä glich soundchartätriiber zuegriffä oder so?!? das git denn äbä konflikt...


@cobbez: was für chügeli?
kei ahnig, hehe

M-A-Z
19.08.2005, 07:57
Das Isch normal, das nöd beidi Progs chasch zäme laufe lah! wie du gseit hesch gits konflikt mit em Audio triiber. du chönntsch VMWare installiere und dehtä namal es Betriebsystem Virtuell erstellä. Aber glaub nöd das es de sinn isch, vo dem wiso du's zäme wotsch laufe lah...

M-A-Z
19.08.2005, 07:58
Original geschrieben von cobbez
en thread für frage, womer susch kän thread defür opferd praktisch, also ten:

für was sind eigenlich die päktli mit silikonchügeli dinne ("DESICCANAT SILICA GEL") wo bi verschidne grät mängisch debie sind (zb mik)? ich frag mich jedes mal

Nimmt füechtigkeit uf und lahts troche ide schachtle ine

hans vergässä
19.08.2005, 08:04
Original geschrieben von M-A-Z
Nimmt füechtigkeit uf und lahts troche ide schachtle ine

jo bi der turnschueh gits die au!:D

aber sind die würklich us silikon?
nöd salz oder so?:confused:

Patrock
19.08.2005, 08:15
ich glaub schon. steht zumindest immer drauf... silica gel. do not eat.

hans vergässä
19.08.2005, 08:18
Original geschrieben von Patrock
ich glaub schon. steht zumindest immer drauf... silica gel. do not eat.

okay :D

demfall nöd esse!:p

ha scho gmeint chön mol da salz neh zum choche!:cool:

Jahkri
19.08.2005, 15:13
--------------------------------------------------------------------------------------
ch chan s cubase und s fl nöd mitenand laufe loh..

normal?

s problem isch, dass beidi programm wönd uf dä glich soundchartätriiber zuegriffä oder so?!? das git denn äbä konflikt...

--------------------------------------------------------------------------------------

Du chasch s' Fruityloops im Cubase als Instrument bruuche (sogar als MultiChannel-VST). Dänn chasch s' Fruityloops und s' Cubase zäme laufe laa. Beidi Programm im Stand-Alone-Modus gaht normalerwiis leider nööd. (Viilicht giits ja ä anderi Möglichkeit, beidi Programm gliichziitig laufe z' laa. Isch mir aber nööd bekannt, viiilicht bruchsch extra-Hardware).

Peace Zäme

Jahkri

spenzasequenza
19.08.2005, 17:02
wäwer grad scho derbii sii, weiss jemand, ob me ds Samplitude mit em fruityloops cha kombiniäre, also ds Samplitude als VST host, und ds Fruity quasi als Vstinschtrumänt drilade?
das wäri nämlich nu gäbig, aber bis jetzt hets niä klappt mit der synchronisation, also wänni play dricke, de löift nur ds samplitude, aber ds fruity macht kei halu...??

LKB
19.08.2005, 17:43
Du chasch s' Fruityloops im Cubase als Instrument bruuche (sogar als MultiChannel-VST). Dänn chasch s' Fruityloops und s' Cubase zäme laufe laa. Beidi Programm im Stand-Alone-Modus gaht normalerwiis leider nööd. (Viilicht giits ja ä anderi Möglichkeit, beidi Programm gliichziitig laufe z' laa. Isch mir aber nööd bekannt, viiilicht bruchsch extra-Hardware).

Peace Zäme

Jahkri ähm, wiä goht denn das?
das wär natülich oberfresh!!!

LKB
20.08.2005, 03:02
Original geschrieben von DJ LKB
ähm, wiä goht denn das?
das wär natülich oberfresh!!!
yep, i has meh oder weniger gschnallt;)
freshi sach!

Domi
23.08.2005, 18:25
Mit was fürnemnä Ding vom FruityLoops chani " .sfpack "-Dateiä öffnä??

LKB
23.08.2005, 22:44
Original geschrieben von Domi
Mit was fürnemnä Ding vom FruityLoops chani " .sfpack "-Dateiä öffnä?? mit keim ding, bzw. im normaler sampler inä... du muesch diä dateiä bloss in richtigä ordner (wo glaubs soundfonts heisst...) tue...

aber bi mir funktionnierät übrigens nöd ali dateiä...

ps: muesch diä dateiä nöd zersch entpackä oder so? di richtgiä soundfont-dateiä heisset do ".sf..." oder so ähnlich?!?

Jahkri
24.08.2005, 14:49
@Domi @DJ LKB,

Ich han das Problem au mit dänä *.sfpack-Dateiä. Normalerwiis chasch Soundfonts im Fruity Soundfont-Player öffne. Aber Soundfonts händ d' Dateierwiiterig: *.sf2. Ich dänke, dass mer die SFPack-Dateiä zuerscht muess extrahiere, entpacke oder umwandle zu *.sf2.

(Viilicht chasch d' Datei eifach direkt umbenännä vo *.sfpack zu *.sf2 --> Ich probiere das grad mal uus. Ich meld mi, wänns klappt hät).

SF2-Pack -> ca. 750 MB Soundfonts(ebä leider sfpack.......)

Peace Zäme

Jahkri

Gee
24.08.2005, 14:52
nei, äs git irgend es programm wo mä diä sfpack chan extrahierä... i weiss aber nöd grad wiä das programm heisst (isch aber gratis)

luegsch mol bi google oder so. das findsch scho usä.

LKB
24.08.2005, 15:02
do
http://www.papelmedia.de/sf2/sf2/SFPack-Setup.exe

mit däm sötts eigentlich go...

Domi
24.08.2005, 17:21
Original geschrieben von DJ LKB
do
http://www.papelmedia.de/sf2/sf2/SFPack-Setup.exe

mit däm sötts eigentlich go...


Geili Sach!
Merci!!!!!!!!! :D

Jahkri
25.08.2005, 00:54
Merci für dä Link

Peace Zäme

Jahkri

konfus
03.09.2005, 03:01
Äs git ja diversi Plugin's (Effekts) vome als VST oder als DirektX chan benutze.
Was isch eigentlich da konkret dä Unterschied, was isch besser?

Jahkri
03.09.2005, 14:17
@konfus,

soviel ich weiss, sind d' VST-Plug-Ins besser, will mer se chan automatisiere. Soviel ich weiss, chan mer d' DirectX-Plug-Ins nüüd automatisiere. Bii dä VST-Plug-Ins chasch praktisch alli Parameter automatisiere (au im Fruityloops 5). Bii dä DirectX-Plug-Ins gaht das soviel ich weiss nööd. Usserdem han ich s' Gfühl (und erfahrig gmacht), dass d' DirectX-Plug-Ins nööd bsunders stabil sind. Besser d' VST-Plug-Ins benutze (isch miini Meinig).

Peace Zäme

Jahkri

konfus
03.09.2005, 16:51
Ich benutzes ebe au immer als VST, unter anderem ebe wägem automatisiere. Aber han mer eifach mal überleit, öbs ächt Qualitätsunterschied git, oder Unterschied idä CPU-Uslaschtig.

growbian
03.09.2005, 20:22
"1 Mikrofon/HZ-Instrumenteingang über TRS Klinken auf der Oberseite und zuschaltbarer Phantomspeisung"

das steht in der beschreibung für mein usb-controller-keyboard, hab mir mal sagen lassen phantomspeisung funktioniert nur über xlr, ist das also doch nicht so?
danke

miz
03.09.2005, 20:32
Original geschrieben von growbian
"1 Mikrofon/HZ-Instrumenteingang über TRS Klinken auf der Oberseite und zuschaltbarer Phantomspeisung"

das steht in der beschreibung für mein usb-controller-keyboard, hab mir mal sagen lassen phantomspeisung funktioniert nur über xlr, ist das also doch nicht so?
danke


soviel wie ich weiss, funktiniert dphantomspiisig nur über xlr. han au na nie ghört das es keyboards git, wo phantomspiisig bruched, die werdet ja über USB mit strom versorgt.



piiz

growbian
03.09.2005, 20:37
ah nei, han i mi alleg schlächt usdruckt, das keyboard isch ebä au no gliichziitig interface, hät hine no 4ins und 3outs, eine isch als mic agschribe, da würd alleg dä erwähnti si, a jo und dän hät's no än hi-z iigang, dä isch glaub für gitarre, bass oder?

miz
03.09.2005, 20:37
mic-einstellungen




was leget ihr für plugins übers mic, dasses so richtig klar tönt. ich han bis jetzt amel en vocal compressor und es bitz eq drüber gleit. aber irgendwie langts nöd für e gueti quali.


thanks

spenzasequenza
04.09.2005, 06:54
1tenz mal, was hesch fär e mic?
zweitenz, was fär en preamp?

und denn lahnis normalerwiis diräkt bim üfnäh scho mal durch en komprässor/limiter, dassi kei peaks ha, wo z hoch sind...

und nacher en EQ, und HINNER dem eq wieder en komprässor

funktioniärt im normalfall güät so....

impuls
04.09.2005, 10:57
Aso, schtopp ez...:

Ich han mer grad so di eint oder ander Akai CD abeglade... sind zwar eigentli alles .toast-files, aber chan si nöd mounte... was i chan isch si extrahiere (i SoundFont, EXS24, NN-XT und no s paar andere Format). Bis ez hani immer .sf2-Dateie gmacht, will sich das mit em NN-XT vom Reason und em EXS24 vom Logic vertreit und die Programmierte Instrument biiphaltet (aso nöd nur d Samples, sondern au d Tonhöchi, wemmers file als Gsamts ineladt...

chan mer uf em AKAI MPC SoundFont Dateie läse?
oder gits da bim Extrahiere irgend en "Wertverluscht"?

Jahkri
09.09.2005, 14:50
@impuls,

du häsch en AKAI-CD abeglade, aber es hät keis AKAI-MPC-kompatibles Format uf dr CD? Isch scho chli komisch. Ich vermuete mal, dass eis vo dä anderä Format wo d' extrahiert häsch mit em AKAI MPC sötti funktionierä. Ich han leider kein MPC, aber soviel ich weiss, isch im MPC s' folgende Format bruucht: Sound-File-Format (*.snd). Ich würds mal mit däm Format bruuche (wänd diä *.snd) Files überhaupt derbii sind bi dänä Sample-Packs.


Peace Zäme

Jahkri

LKB
09.09.2005, 14:57
i han mol ä chlini (um)frog.. äs bringts aber nöd zum für das extra än fräd ufzmachä:

stellät ihr s fruity bim beatä au so i, dass ihr 8 bars pro pattern händ statt 4, wie's i dä grundistellig isch?

ich mach das äbä immer so, wel 4 bars sind mir eifach zwenig zum ä gedigni melodie z machä... usserdem werdät denn d beats automatisch grad chli abwechsligsriicher, dunkts mi...

peace

subtile
09.09.2005, 15:03
jo

Jahkri
09.09.2005, 18:28
@DJ LKB,

du chasch ja im Pattern-Arrangement-Fenschter verschiedäni Pattern-Längene kombiniere. z.B. schtellsch dä einti Pattern uf d' Längi 4, dä anderi Pattern uf d' Längi 8 und na eine uuf Längi 16. Interessant wirds, wännd na es paar ungradi Pattern-Längene häsch, wie z.B. 3, 5, 7, usw. z.B. e simpli Base-Line uf em 4er-Pattern, dänn DrumSequänz uf em 8er-Pattern. Uf em 16er-Pattern schpielsch ä schöni oder krassi Melodiä innä. Und uf dr. 3er, 5er oder 7ner usw, chasch dänn na groove-effekt und sample-effekt uusprobierä. Isch natürlich nur eis anegaa a das ganze. Vorallem, d' Reihefolg, wie diä einzelnä Inschtrument is Arrangement iifüegsch. Au die ungrade Patterns (3,5,7, usw.) würd i nüüd z' viel bruuche, susch zerschtörsch dä rhytmischi groove vom Beat.

Usserdäm chasch ja au im Pattern-Arrangier-Fenschtär s' Raschter uusschalte. Dänn chasch diä Patterns au zwüsched däm Quadrat-Raschter schtarte laa. Isch allerdings na rächt schwierig und muesch halt chli uumäprobierä und immer wiedär losä, obs am richtigä Ort schtartet.


Peace Zäme

Jahkri

LKB
10.09.2005, 14:10
@Jahkri: du holsch wieder mol viel zwiit uus.. das han i alles gar nöd wöllä wüssä.;) aber merci trotzdem...
ich machä aber d beats offesichtlich nöd glich, wiä du;)
ich tuen nöd jedäs instrument einzeln uf ein pattern, sondern eigentlich dä ganz beat uf ei pattern... (ich schaffä ohni fl-playlist, weisch...)

hät mi eigentlich äbä nur wunder gno, öb ihr tendenziell eher 8 bars oder 4 bars nehmät. (die ungradä zahlä lömmer mol usem spiel...)

konfus
11.09.2005, 12:52
ich han meischtens zwüsched 8 und 24... spiel eifach solang ine wies grad wird, das isch meischtens dänn meh wie 4 oder 8.

aber das au nur, willi meischtens grad di gsammt "abwächslig" i ener patternlängi drinn han und das nid idä playlist nacher mit verschidegsetztä pattern mach, dett nurno grob arrangiere...oder so...mängisch aber au völlig andersch woni alles ufem standardpattern (und im stepsequenzer) mach und dänn alles mit dä playlist baschlte..isch aber sälte, jedoch au ganz luschtig....

aber wär interessiertz? :D

LKB
11.09.2005, 13:26
Original geschrieben von kOnfus

aber wär interessiertz? :D mich!

und wieso?

eifach so!

weisch, ich find jetzt usä, wiä mini Konkurrenz d Beats macht, dass i nocher eu chan kopiere und dä Markt eroberä!

impuls
14.09.2005, 19:04
:bluepunk:

LKB
14.09.2005, 23:22
übrigens: i han 8 bars pro pattern
und zwüschät 4 und 10 patterns pro track...
denn tuen i jedi spur vo jedäm pattern als wave abspeicherä
und denn bim cubase wieder ineladä und arrangierä;)
also au nix fruity-playlist! das isch schwul!

spenzasequenza
15.09.2005, 00:12
also ich arrangieru miinu beats iner fruity playlist...
pattern längi variiärt, aber normalerwiis sinds scho 4 täkt mindeschtenz...

und de zum solos und andri live inschtrumänt druberschpile exportiäri das ins samplitüüüdlding..

so schwul isch di pattern playlist im fruity gar nit...

LKB
16.09.2005, 21:17
Original geschrieben von spenzasequenza
so schwul isch di pattern playlist im fruity gar nit... stimmt scho!

aber mit äm fruity tuen i eifach nöd gern arrangierä und abmischä. für das find i s cubase vil geigneter.

konfus
17.09.2005, 01:32
Original geschrieben von DJ LKB

denn tuen i jedi spur vo jedäm pattern als wave abspeicherä
und denn bim cubase wieder ineladä und arrangierä;)

Ich machs für viel melodiä-schissel genau umgekehrt, im cubasis iispiele mit Synthies (mitem fruity als vst-instrumment im hintergrund als Grundlag, rewire oder wie das heisst) und dänn die zäme-düdlete Sache wavä und is Fruity zäppe. Cubasis us em Grund: Fruity checkt viel Synthies nid so richtig, wägem Sustain vorallem. Und im Zämespiel mit Fruity ischs e fiini Sach.

Für Remixes nimi amel d'Vocals is Cubasis und dä komplett Beat im Fruity (wieder über rewire). So chani tiptop hinundher dingsle ohni das ständig d'Stimm abstellt und ich sie wieder vo Ahfang ah mues laufe loh...oderso.
Ussertdämm chani nacher ufd Stimme no en abgsonderete Effekt knalle, so laufts nid au no überd Mastereffekts vom Fruity.

Ja, alts Fruity halt, wohrschidlich wär das binere neuere Version alles gar nüme nötig...aber was sölls, äs funktioniert, hehe...und blah, blahblah blah.

Cubasis isch übrigens no e feini Sach für die wo wenig Gält händ und trotzdämm äs legals recordingding wänd.

hobgoblin
22.09.2005, 17:47
was ist mp3pro ??? kann man im cubase beim exportieren auswählen

LKB
13.11.2005, 15:29
Original geschrieben von Jahkri
Du chasch s' Fruityloops im Cubase als Instrument bruuche (sogar als MultiChannel-VST). Dänn chasch s' Fruityloops und s' Cubase zäme laufe laa.

Peace Zäme

Jahkri hey, bittebitte säget mir wiä das goht?!! i has irgendwiä vergessä. aber das chas doch nöd sii? i will wieder wüssä wiä das goht. i bin jetzt scho über ä stund am usprobiärä, aber ich chum eifach nöd druff.. pliaz help!

konfus
13.11.2005, 15:36
Muesch eifahc im Cubase dett wod chasch di verschidne VSTi uswähle äs Fruity uswähle, nacher chaschs ime Midikanal uswähle und mitem Editierchnopf machsches uf sozäge... :D u now?

Weiss nöd öbs bi dir so goht, also bi mir ischs so...abr halt Cubasis und nit Cubase.

LKB
13.11.2005, 15:41
i han scho dänkt, dass das so goht, aber leider gits döt, woni chan d vst-instumente uswählä keis fruity!

wieso nöd? i muen das glaub zersch irgendwiä installierä?!?

pliaz help!!!

konfus
13.11.2005, 17:12
Ah, was no chönnt sii...irgendwo chasch ja sonen vst(i) manager oder sowas ufmache, irgendwie muesch uf jedefall däzue cho, dasd die .dll datei vom fruity halt au blah. oder so. ja. ding.

cobbez
13.11.2005, 17:16
cha si dases nu unter "Plugin-Informationen" (unter "Geräte") dezuefüege muesch: det chasch ja so vst-ordner etc agäh

LKB
13.11.2005, 17:46
Original geschrieben von kOnfus
Ah, was no chönnt sii...irgendwo chasch ja sonen vst(i) manager oder sowas ufmache, irgendwie muesch uf jedefall däzue cho, dasd die .dll datei vom fruity halt au blah. oder so. ja. ding. jo fascht! i has jetzt usegfundä. und dass mä jetzt ein für alli mol weiss, wiä das goht (falls das susch überhaupt no öpert intressiert):

Im Ornder FL Studio/System/Plugin/VSTi
d Datei "FL Studio VSTi.dll" kopiere und denn im Ordner
Cubase/Vstplugins
wieder ifüege...

... und denn chan mä im Cubase bi dä VST Instruments s Fruity awählä...
et voilà

cobbez
13.11.2005, 18:31
Original geschrieben von LKB

Im Ornder FL Studio/System/Plugin/VSTi
d Datei "FL Studio VSTi.dll" kopiere und denn im Ordner
Cubase/Vstplugins
wieder ifüege...

ja oder ebe de ordner wos ursprünglich dinn isch guge agäh

konfus
13.11.2005, 18:35
Genau, goht beides.

Ich han langsam usegfunde, äs isch besser wämme niid zviel dll's umekopiert (das di gliche nacher mehrmals in verschidne ordner sind) sondern besser vom Programm us dä Pfad/Ordner ahgit wos eh scho dinne isch.
Han letschthin huere s'Ghetto übercho bim Plugin-skänn und dänn häts mer all plötzlich mehrmals ahzeigt und mängi so und so und blah. :D

smee
27.11.2005, 20:40
Kann man bei FL4 im Fruity Slicer diese einzelnen grünen Blöcke wo den jeweiligen Sound abspielen eigentlich irgendwie genauer verschieben, so dass ich genauer einstellen kann wann der sound abgespielt wird?
Ohoh ich hoffe das versteht jetzt jemand..:D

danke

Jahkri
28.11.2005, 00:25
???

Meinsch du diä grüänä Blöck wos dir automatisch id Piano-Roll tuet, wännd äs Sample mit em Fruity-Slicer tuesch zerschnippslä?

I däm Fall muesch nur unter "Snap" vo "Line" umschtellä uuf "(none)". Dänn chasch diä grüänä Blöck i dä Piano-Roll ganz gnau verschiebä.

Diä Ander Möglichkeit isch, dass du möchtisch diä einzelnä "Slice-Marker" im Fruity-Slicer verschiebä, wills Sample evtl. nüüd a dä optimale Stellä g' sliced wordä isch.

I däm Fall isch äs scho schwierigär. Im Fruity-Slicer chasch diä Slice-Markers nüüd manuell verschiebä. Dazu bruuchsch d' Vollversion vom Beat-Slicer. Aber du chasch z.B. im Propellerheads Recycle diä Slices generiere laa (au umäschiebä und setze vo manuelle Slices isch möglich) und dänn als Rex-File exportierä. S' Fruityloops erkännt Rex-Files. Du muesch s' Rex-File nur im Fruity-Slicer lade und diä Slice-Markers sind genau soo, wiäd sii im Recycle iigschtellt häsch.

Smee, ich hoffe ich han dr chli chönne hälfe...

Peace

Jahkri

smee
29.11.2005, 19:46
Original geschrieben von Jahkri
???

Meinsch du diä grüänä Blöck wos dir automatisch id Piano-Roll tuet, wännd äs Sample mit em Fruity-Slicer tuesch zerschnippslä?

I däm Fall muesch nur unter "Snap" vo "Line" umschtellä uuf "(none)". Dänn chasch diä grüänä Blöck i dä Piano-Roll ganz gnau verschiebä.





Genau das meinte ich. Nur weiß ich leider nicht wo "Snap" bzw Line oder none ist?Ich find das nicht.:confused:
Schon in dem Piano-roll Fester oder?
Trotzdem danke schonmal..

Domi
29.11.2005, 20:24
Smee.... du chasch säuber bestimme wo dases wosch Slice...


Hoffe du chunsch nache:

smee
29.11.2005, 23:21
Thanks Domi, auch wenn es mir nicht darum geht wie der Slicer das Sample slict...
Wenn ich das klicke (open beat-slicer) sgt er couldn't find any beat slicing tool.

@jahkri;

Hab jetzt diese Funktion gefunden, allerdings kann ich kein "none" auswählen.. Nur normal, reverse, snap usw... :(

Jahkri
30.11.2005, 02:01
Dazu brauchst du eben die Vollversion vom Beat-Slicer.

Das Snap befindet sich ganz oben. Dort wo auch die Play-Controls sind und dort wo du das Projekt-Tempo einstellst. Es ist eine schwarze Dropdown-Box. Entweder steht dort "Line" oder "(none)". Klick darauf und wähle in der Liste "(none)". Somit kannst du nun im Piano-Roll-Editor die "grünen Balken" von Hand ganz präzise verschieben. (Die grünen Balken "springen" nicht mehr von Rasterquadrat zu Rasterquadrat, sondern du kannst sie auch dazwischen plazieren.

Peace

Jahkri

LKB
30.11.2005, 11:21
Original geschrieben von Jahkri
Dazu brauchst du eben die Vollversion vom Beat-Slicer.
Hät mir öpert diä Vollversion?

M-A-Z
30.11.2005, 11:58
ja (http://www.musik-produktiv.ch/shop2/shop04.asp/sid/!18121995/artnr/100005727)

LKB
30.11.2005, 20:07
Original geschrieben von M-A-Z
ja (http://www.musik-produktiv.ch/shop2/shop04.asp/sid/!18121995/artnr/100005727) haha, diä nacht i dä witzchischte gschlofä, hä?

Nei isch scho easy, aber Geld han i für so öpis definitiv nöd! Eigentlich han i für gar nünt Geld... Naja...

smee
30.11.2005, 23:51
Original geschrieben von Jahkri
Dazu brauchst du eben die Vollversion vom Beat-Slicer.

Das Snap befindet sich ganz oben. Dort wo auch die Play-Controls sind und dort wo du das Projekt-Tempo einstellst. Es ist eine schwarze Dropdown-Box. Entweder steht dort "Line" oder "(none)". Klick darauf und wähle in der Liste "(none)". Somit kannst du nun im Piano-Roll-Editor die "grünen Balken" von Hand ganz präzise verschieben. (Die grünen Balken "springen" nicht mehr von Rasterquadrat zu Rasterquadrat, sondern du kannst sie auch dazwischen plazieren.

Peace

Jahkri

yeah..hab es endlich gecheckt.

besten dank für deine Hilfe.

M-A-Z
01.12.2005, 08:00
Original geschrieben von LKB
haha, diä nacht i dä witzchischte gschlofä, hä?

Nei isch scho easy, aber Geld han i für so öpis definitiv nöd! Eigentlich han i für gar nünt Geld... Naja...

ich schlaf immer ide witzchischte! :D

aber 2 Note, tüänd ja au nöd so weh...

goerps1
06.12.2005, 12:43
was zur höll bedütet preamp mit phantom ?? und für was bruucht mer das ?? das hät doch öppis mitem mic z tue ned ?

scheinwerfer
06.12.2005, 13:00
preamp = pre-amplifier = vor-verstärker
Moderne Plattenspieler sind mit Magnet- oder MC-Tonabnehmern ausgestattet. Diese Tonabnehmer haben eine sehr kleine Ausgangsspannung. Sie benötigen einen sogenannten Phono-Entzerr-Vorverstärker. Falls Ihr Verstärker einen Eingang besitzt, der mit „phono“, „MM“ und/oder „MC“ beschriftet ist, können Sie einen Plattenspieler direkt anschließen. Sehr häufig jedoch bieten Verstärker keinen speziellen Phono-Eingang mehr. Dann muß ein Phono-Vorverstärker zwischen Plattenspielern und einen beliebigen Hochpegel-Eingang (z.B. „Line“, „AUX“, „CD“, „Band“, Cassette“ etc.) geschaltet werden. Ein Phono-Vorverstärker paßt das Signal vom Plattenspieler so an, daß an seinem Ausgang der Pegel genauso laut ist wie bei CD-Spielern, Tuner und anderen Geräten. Hochwertige Phono-Vorverstärker klingen jedoch in aller Regel auch viel besser als eingebaute Phono-Stufen. Daher ist es in vielen Fällen sinnvoll, einen getrennten Phono-Vorverstärker zu verwenden, wenn Sie besonders hochwertige Musikwiedergabe schätzen.

phantom = imaginäre erscheinung
Phantom power is a dc voltage (11 - 48 volts) which powers the preamplifier of a condenser microphone. Phantom power is normally supplied by the microphone mixer, but may also be supplied by a separate phantom power supply. Phantom requires a balanced circuit in which XLR pins 2 and 3 carry the same dc voltage relative to pin 1. So if a mixer supplies 48 volts of phantom, XLR pins 2 and 3 of the microphone cable each carry 48 volts dc relative to pin 1. Of course, the mic cable carries the audio signal as well as the phantom voltage.

edit: also eifach gseit:

de preamp tuet d'signal vomne mik oder table aapasse, demits a di moderne aalaage chasch aaschlüüse, phantom isch en art strom-konverterbox, wo de ebe gnannti preamp mit em richtige saft versorgt.

allet kloar?

Patrock
06.12.2005, 13:00
Kondensator Mics brauchen damit sie laufen Strom. Den gibt's in Form einer sogenannten Phantomspeisung direkt vom Preamp über das Mikrofonkabel. Am Preamp muss man dazu ein Knöpfchen drücken wo +48 V drauf steht.

adib
06.12.2005, 13:29
aktiv-DI-boxe chasch mit batterie oder äbefalls mit phantomspiisig betriebe...

goerps1
06.12.2005, 18:39
das heisst ich chan mer ned es Kondensatormic kaufe iisteckä und dänn gats ??

LKB
06.12.2005, 18:40
Original geschrieben von goerps1
das heisst ich chan mer ned es Kondensatormic kaufe iisteckä und dänn gats ?? Ganz richtig erkannt!
Muesch än Preamp mit Phantomspiisig ha ;) chostet aber nöd soo vil

goerps1
06.12.2005, 18:57
wifil und wo chumi das über ??

tumen
06.12.2005, 19:18
Original geschrieben von goerps1
wifil und wo chumi das über ??

www.toppreise.ch

bonnes
13.12.2005, 11:19
@rülps

i würd dr das mitem passendä amp empfehlä. mer hend diä kombi und isch super ! http://www.studioprojects.com/b1.html

@all

Mer hend zum ufneh (als soundkartä) äs Behringer B-CONTROL AUDIO BCA2000 (http://www.behringer.com/BCA2000/index.cfm?lang=ger). leider bringedmrs nöd anä zum 2 kanäl glichzytig ufzneh. het öppert das teil au und weiss wiäs goht ? PS, mer recorded mit Sonar.

messi

scheinwerfer
13.12.2005, 11:39
Das USB 2.0 Hochgeschwindigkeits-Interface (24 Bit/96 kHz) unterstützt die gleichzeitige Nutzung von 8 Eingangs- und 8 Ausgangskanälen (analog und digital) mit Low Latency ASIO 2- und WDM-Treibern.

hesch die triiber? beschrieb mal gnauer was nöd lauft... chsch eifach nur vo eim ufs mal uufneh, oder chasch zwar zeme aber nöd gliichziitig-seperat uufneh?

bonnes
13.12.2005, 12:29
aso für üs gohts eigetnlich drumm das mr wönd vocals und beats vo dä mks glichzytig ufneh. triber hemmr scho installiert. und nur vocals goht au. wemmr d'turns über dä stereo igang nehmed und dä preamp uf dä mono igang, denn chömmers im sonar uswählä und hend denn abr beidi signal uf einerä spur. mer wönd für jedes signal ä eigeni spur.

shint abr nöd z'goh...

adib
13.12.2005, 13:21
du muesch wohl bi de istellige vom sonar no was verändere. kenne die software ned & ha uf die schnelli kei aleitig gfunde - du wersch aber jo sicher eini ha ;)

du wersch irgendwo chönne feschtlegge, welle usgang vo dim behringer uf welli spur vom sonar chasch recorde. bim cubase sind das VST-Verbindige - kei ahnig wie das bi der heisst:(

muess luut de beschriebig vom behringer aber scho machbar si, dass du s'mic und d'TT seperat chasch ufzeichne.

gruess
adi

bonnes
13.12.2005, 15:10
bim sonar chasch das scho, muesch eifach dä igang wählä. dötä chasch au 8 kanäl uswählä, abr isch yo glich. ha eifach denkt vilicht het öppert das teil au im studio und hets mol anäbrocht.

trotzdem messi adi

freddy fresh
11.01.2006, 22:15
Yo!

Ich han es problem bim vocals ufneh...und zwar folgendes:


wenni im multiträkker vom adobe audition uf ei spuur en beat legge und ufere andere spuur d'vocals recordä, nimmts mir bi de vocal-spuur glichzitig auno de beat uf, was mir natürli gäg de strich gahd! :no: :mad:

es isch sicher nur en sau dummi chlini iistellig aber ich finds eifach nid usä dämn!

wär froh wenn mir da innä wer chan hälfe!


wörd

LKB
12.01.2006, 10:47
Also ei Möglichkeit wär, dass du ganz eifach dä Beat und d Vocals mitenand ufnimmsch?!? Weisch was ich mein? So, dass dä Beat usem Usgang und denn wieder in Igang inechunt.

Än anderi Möglichkeit isch, dass bi dä Soundcharte istelligä, dä "Wave Out" als ufnahme-kanal aktiviert häsch, statt dä Line in... Denn nimmts d Vocals natürlich au uf.

Susch wüsst i aber nöd, was no chönti sii...

StanekK
13.01.2006, 10:28
juhuuu pöschtler isch gad da xi und hättmäs midi keyboard gebracht*geufergeufer*
schaffä mitem fruty und wüd ez gärn chli soundä...han abäs problem und zwar hani nonig usegfundä wasi mues machä, dass diä tön woni ischpil au im fruty gsetzt wärded. aso ghörä tuetis scho...aber dass z.B idä piano roll blibäd(as würdis mit dä muus setzä)
chan mir öppär wiiterhälfä?

Patrock
13.01.2006, 10:29
record-knopf drücken?

StanekK
13.01.2006, 10:36
AUSGEZEICHNET!!isch ja prompt gangä

vielä dank.schön dassi dä chnopf ez äma druckä chan...isch chli vägässä gangä!

dankscheen

adib
13.01.2006, 11:38
record-knopf drücken?

der war guut!

:bounce:

MainEvent
26.01.2006, 18:01
hoffe ihr chönd mini frage beantworte..

was genau nimmt alles ifluss uf d latenzzit bi midi grät (zB keyboard) uf de pc. ich ha i paarne threads glese dases am meiste fode soundcharte abhang.. stimmt das? chunts au no uf de pc selber druff ah? und spillts e rolle öb mers per midi oder usb aschlüsst? nur usb 2 bruchbar oder au usb 1.1?

wer froh wener alles echli chönd sege was ihr so wüssed und erfahrige gmacht händ.

thänks

spenzasequenza
26.01.2006, 19:15
hmm... ich würd säge es isch vorallem e sach vo de triiber... ha lang mit der motu 828 MKII uhüäre latänze gha, bisi mal es asio update gmacht ha, undjetz bini wider mit 192 Samples latänz unnärwägs... zwar nit null, abär fascht... hehe

MainEvent
26.01.2006, 19:44
Original geschrieben von spenzasequenza
hmm... ich würd säge es isch vorallem e sach vo de triiber... ha lang mit der motu 828 MKII uhüäre latänze gha, bisi mal es asio update gmacht ha, undjetz bini wider mit 192 Samples latänz unnärwägs... zwar nit null, abär fascht... hehe


thx

ich han au de ASIO v2 triiber und im FL hörts ersch ab 304 samples uf chroose. han uf dem pc nur e onboard charte un willen jez ufrüschte. also mitere easy soundcharte holt mer da scho no e gueti latenzziit use oder? weiss grad öpper e soundcharte ide undere priisklass mit easy latenzziit? (muss nöd zwingend guet zum recorde sii, aber en igang sötts scho ha)
und ebe es midi keyboard (USB) chämt au no dezue.

und no e (dummi) frag:

entstönd ächt nöd meh latenze wemer es midi keyboard an USB aschlüsst als mit MIDI? will de midi aschluss würd ja den grad id soundcharte und de usb isch ja suscht noimets am pc.. ich weiss isch filicht blödi frag aber ich chönt mer das no vorstelle ^^

wer echt froh um tipps. ha nöd so ahnig fo dem

ebe thx und so :kiffer:

LKB
21.07.2006, 21:54
ou mann, chan mir niemert äs paar geili vst synths und sonstigi vsti, wo geil aber trotzdem gratis sind sägä?

oder was no besser wär. geili vsti, wo öpis würded choste mir gratis übereschiebe ;)
ungeniert PMsle...

peace