Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : The Roots - The Tipping Point


TD#7
12.07.2004, 10:20
Eines vo de ganz grosse Higlights vo dem Musik-Johr!!

bi höt so am 7ni ufgstande ond denn lid völlig öberaschend (aber doch erhofft) es cede.ch päckli ufm tesch...s'neue roots album! :cool:

wie au emmer...han denn nor no ca. 10min ziit gha oder so aber has natürlech grad mol lo lauffe ond bi nochm erschte (zugegebenermassen sehr kurzem) inelose begeischteret!! :dance:...ond gemäss 20minuten esch de ?uestlove chörzlech in zöri gsi (und au i de sonntigsziitig hets es interview)...was macht er denn in Zöri??!! (näbe platte ikaufe...:hmmm: )

The Legendary Roots Crew is back :blingblin

:band:

dscheims
12.07.2004, 11:33
hets öbber glost? isch es wörklich so de hammer? isch es mit 10 lieder nid echli churz?

Escobar
12.07.2004, 11:47
has noni glost, aber es het mi scho chli verwunderet, dasses nume 10 und 2 hiddentrakcs druf het. i meine, es si d'ROOTS! na ja...aber so wienise könne, wird dass eine vo de gröschte mängel si...loh mi loh überrasche!

bliibet suuber

brot

Mano
12.07.2004, 12:01
Original geschrieben von TD#7
ond gemäss 20minuten esch de ?uestlove chörzlech in zöri gsi (und au i de sonntigsziitig hets es interview)...was macht er denn in Zöri??!! (näbe platte ikaufe...:hmmm: )



wos sletscht mal da xi sind, händs glaub uf viva äs interview gä und dä ?uestlove hät betont daser än absolute fan vo züri und diä stadt sowiso dä hammer seg. vilicht ischer nur mal cho züri gnüsse!

kevp
12.07.2004, 14:01
vielleicht war er auch gerade mit den roots auf tour am 3. juni...:D

Essaywhuman?!?
12.07.2004, 17:52
okeeee..also hans kauft, hans ganze album duräglosät.
fazit:
besser als phrentrow, chunt aber nöd a illadelph halflife, things fall apart, do you want more anä..wür sie vo dä qualität her mit dä organix verglichä.

10 tracks sind eigentlich scho nöd gad dä hammer, wobi dä hidden track relativ lang isch.
es het es paar burner druf..z.b. 2,3 und 9 aber au recht beschisseni (alles noch mim gschmack natürlech) wiä 6..

ich werds gfühl nöd los das mediä eifach immer schärfer uf so "unbekannti" (usserhalb vo dä hip hop heads) bands wiä dä roots stürzäd und diä nochhär hochpushed..siehe bep, dilated..und i dä usa au dä kweli...

ebe:
chaufäts album, es isch nöd schlecht!

essay

scope
12.07.2004, 17:57
duck down, don't say nuthin si mini favourites...

rapmässig fingi heisi sech guet gmacht. aber die beats woni geil finge si so club-standard-tunes... u die hei weeni mit roots vo früecher z'tüe... aber bounct uf jedefau aständig wasi uf der letschte roots-schibe näbst the seed2.0 sehr vermisst ha...

Aurel
12.07.2004, 17:58
Original geschrieben von Mano
wos sletscht mal da xi sind, händs glaub uf viva äs interview gä und dä ?uestlove hät betont daser än absolute fan vo züri und diä stadt sowiso dä hammer seg. vilicht ischer nur mal cho züri gnüsse!

s'live album hends ned vo ungefähr in züri ufgnoh...

kevp
12.07.2004, 22:57
Original geschrieben von Essaywhuman?!?
ich werds gfühl nöd los das mediä eifach immer schärfer uf so "unbekannti" (usserhalb vo dä hip hop heads) bands wiä dä roots stürzäd und diä nochhär hochpushed..siehe bep, dilated..und i dä usa au dä kweli...


siehe das interview mit questlove in der sonntagszeitung von gestern. das erste gute in den schweizer medien...

peace!

sha
13.07.2004, 11:15
Original geschrieben von Essaywhuman?!?
2,3 und 9 aber au recht beschisseni (alles noch mim gschmack natürlech) wiä 6..

gsen ech genau glich, die 3 lieder send burner ond s 6i gfallt mer ned so. aber vor allem DUCK DOWN - das hed mi au us de socke ghaue, das esch so nes gäils lied...

ond was du gsäid hesch zom uepushe: es esch doch cool, wen gueti musiker, was dilated, d roots, de taliban ond bep (au wens mer ned gfalled, bep send gueti musiker) jo send, gäld ond fame bechömed.

wenigstens ned emmer so ontaläntierti volldidiote...

aber de taliban hed sini beste zite ergendwie hender sech donkts mech (ned bös gmäint) - aber er burnt nömme so wie früecher. ech hoff äifach, das är jetzt denn mol es album droppt wo mi weder vom gägetäil öberzügt...

Essaywhuman?!?
13.07.2004, 11:56
Original geschrieben von sha

aber de taliban hed sini beste zite ergendwie hender sech donkts mech (ned bös gmäint) - aber er burnt nömme so wie früecher. ech hoff äifach, das är jetzt denn mol es album droppt wo mi weder vom gägetäil öberzügt...

blackstar vol.2 ?
:blingblin

sha
13.07.2004, 14:51
Original geschrieben von Essaywhuman?!?
blackstar vol.2 ?
:blingblin

ayayay, das wörd die sach natürlech ganz anders usgse lo...

chond das?!?

TD#7
13.07.2004, 14:59
Original geschrieben von sha
ayayay, das wörd die sach natürlech ganz anders usgse lo...

chond das?!?

jep, das chond 100%!
zerscht aber mol The beautiful struggle (im september) ond denn es solo-album vom MOS DEF...aber blackstar werd cho. bestemmt...

sha
13.07.2004, 15:04
Original geschrieben von TD#7
jep, das chond 100%!
zerscht aber mol The beautiful struggle (im september) ond denn es solo-album vom MOS DEF...aber blackstar werd cho. bestemmt...

:krass:

J A W O L L ! ! !

rm
13.07.2004, 15:12
hans album hüt s erschtmal ghört und es tönt hammer mässig. produktione sind zimmli dick und straight hip hop, pflichtchauf für jede roots fan.

Onkel_Agathe
13.07.2004, 15:25
Original geschrieben von kevp
siehe das interview mit questlove in der sonntagszeitung von gestern. das erste gute in den schweizer medien...

peace!

chasch es interview postä oder het süsch irgendöppert t online version vom interview oder chan es ganze scannä?cheers

Essaywhuman?!?
13.07.2004, 19:29
ah jo, hans ganz vergässä:
es het nomal öpis neuis vo dä roots bi däm album..si hend ä melodie klaut!....find usä öper vo wem?

100 punkte für den sieger ;)

kevp
13.07.2004, 19:35
Original geschrieben von Onkel_Agathe
chasch es interview postä oder het süsch irgendöppert t online version vom interview oder chan es ganze scannä?cheers

onkel agathe, nur für dich::D



« Die Weissen machten auf arm, wir feierten »
Ahmir Thompson, Kopf und Schlagzeuger der Hip- Hop- Band The Roots, über die verkehrte Welt der Popkultur

Ahmir Thompson war Jazzdrummer und Tariq Trotter ein einfacher Rapper, als sie 1987 in Philadelphia die Hip- Hop- Band The Roots gründeten. Seither haben die Roots mit Drum’n’Bass und Rock den Hip Hop mehrfach gegen den Trend aufgefrischt und sich dadurch eine zeitlose Eigenständigkeit bewahrt. Zum neuen Album, das durch eine Reihe von Jam- Sessions entstand, äussert sich ihr Kopf Ahmir « Questlove » Thompson.

Mr. Thompson, auf dem Cover des neuen Roots- Albums « The Tipping Point » ist das Polizeifoto des amerikanischen Bürgerrechtlers Malcolm X abgebildet. War er denn ein Krimineller?
Nein, aber er wurde im Alter von 21 Jahren wegen irgendeiner Kleinigkeit ins Gefängnis gesteckt. Damals nannte man ihn « Detroit Red ». Im Gefängnis begegnete er den Lehren von Elijah Muhammad, dem Führer der Nation of Islam, wurde dessen Schüler und nahm den Namen Malcolm X an.

Das war sein Tipping Point, sein Wendepunkt?

Ja, und es war auch ein zentraler Moment der schwarzen Kultur Amerikas, die durch Malcom X’ Radikalisierung beeinflusst wurde. Deshalb wollten wir genau dieses Bild auf dem Cover haben. Doch die Nachlassverwalter von Malcolm X legten sich erst quer. Sie befürchteten, dass er dadurch als Krimineller dargestellt würde.

Konnten Sie Ihre Idee nicht erklären?

Wer von seinem Anwalt zu hören bekommt, dass eine Rapgruppe das Verbrecherfoto seines Vaters verwenden möchte, erschrickt natürlich. Zum Glück wusste eine von Malcom X’ sechs Töchtern, dass die Roots nicht irgendeine Rapband sind. Sie hat mir einen Vertrag im Umfang eines Telefonbuchs vorgelegt. Ich habe nicht lange gefackelt und unterschrieben. Der Vertrag verbietet mir allerdings, über die Sache zu reden – jetzt tue ich es trotzdem.

Geht es Ihnen nur um die historische Bedeutung von Malcom X oder verstehen Sie « The Tipping Point » auch in einem umfassenden Sinne?

Der Titel bringt auch den Zustand des Hip Hop auf den Punkt. Ich habe den Eindruck, dass das Jahr 2004 ein besonders merkwürdiges Jahr ist. Vieles hat sich verändert. Im Hip Hop etwa sind vier Künstler aus dem Underground in den Mainstream aufgestiegen: Kanye West, Dilated Peoples, Talib Kweli und Mos Def schwimmen plötzlich ganz oben mit. Unglaublich!

Wie kam es dazu?

Ich habe da so meine Theorie. Die Sechzigerjahre waren eine Dekade der Revolution, die Siebziger werden als die Ich- Dekade verstanden, die Achtziger als die Dekade der Ausschweifungen. Die Neunziger waren nihilistisch. Und Mitte der Neunziger begann etwas, was ich als Zeitalter der Ironie bezeichnen würde.

Wie ist diese Ironie zu verstehen?

Es scheint, als ob zwischen 2000 und 2010 das Gegenteil von allem eintritt, was man erwartet. Ausgerechnet ein Schwarzer, Tiger Woods, ist die Nummer eins im Golfsport. Während die Nummer eins unter den Rappern ein Weisser ist, Eminem. In den Achtzigern wäre das unvorstellbar gewesen.

Wie erklären Sie sich das?

Nach 1991 stellten die Weissen ihren Lebensstil nicht mehr als vornehm, reich und gebildet dar, sondern als kaputt und Anti- Establishment. Kurt Cobain war der Antiheld des Grunge. Auf der anderen Seite empfanden die Schwarzen, als Bill Clinton kam, ein Gefühl des Sieges. Die Neunziger haben uns Puff Daddy gegeben, der etwas völlig anderes darstellte als das, womit man die Schwarzen in Verbindung gebracht hatte.

Plötzlich zelebrierten die Rapper Reichtum, Luxus, Sex . . .

Ja, im Grunde ging es uns zu Bill Clintons Zeiten nicht besser, aber es war einfach nicht mehr chic, über das harte Leben im Getto zu rappen. Jetzt musstest du damit prahlen, wie viele Zimmer dein Haus hat, du musstest die feinsten Kristallgläser im Schrank haben und die grössten Autos in der Garage. Wir feierten einen ausschweifenden Lebensstil, die Weissen einen armen.

Die Dinge haben sich verkehrt.

Sieh dir nur zwei der grössten Figuren der schwarzen Musik an: In der Glanzzeit von « Thriller » hätte mir niemand erzählen können, dass Michael Jackson zwanzig Jahre später möglicherweise für fünfzig Jahre ins Gefängnis muss. Auf der anderen Seite haben wir Prince. Für ihn wurde der « Parental Advisory » - Aufkleber überhaupt erst erfunden. Die Masturbationsgeschichte des Songs « Darling Nikki » aus dem Album « Purple Rain » war der Grund, warum Tipper Gore, die Gattin des Vizepräsidenten Al Gore, ihre Zensurkampagne ins Leben gerufen hat. Heute ist Prince die konservativste religiöse Figur, die es in den USA je gegeben hat. Er ist ein strenggläubiger Zeuge Jehovas. Jedes Mal wenn ich ihn treffe, muss ich mit ihm über Gott sprechen.

Weil sich alles verkehrt, bekommt auch der Underground- Hip- Hop seine Chance?

Ja. Bill Clinton ist nicht mehr Präsident. Jetzt haben wir George Bush. Niedergeschlagenheit hat sich breit gemacht. Was ist passiert? Wir haben so viel gefeiert, dass wir ganz vergessen haben, dass die Welt kurz vor ihrer Zerstörung steht. Jetzt ist die Party vorüber.Ganz klar ein Tipping Point.

Davon könnten ja auch die Roots profitieren.

Nun, der Journalist Malcolm Gladwell beschreibt in seinem Buch « The Tipping Point » , wie sich ein Gedanke virusartig ausbreitet, um schliesslich zum Phänomen zu werden. Unser Gespräch findet in Frankfurt statt. Wie weit ist Moers von Frankfurt entfernt?

Zwei oder drei Stunden mit dem Auto.

Am Jazzfestival in Moers hatten wir 1993 einen unserer ersten Auftritte in Europa, dank dem wir zu einem Plattenvertrag kamen.

Moers war ein Tipping Point.

Ja, seither geht es aufwärts. Am Anfang lagen wir bei 300000 verkauften Exemplaren eines Albums, dann waren es 600 000, und dann gab es eine Verdoppelung. Es wächst langsam.

Und es wird mit diesem Album weiterwachsen?

Na ja, wir wollen nicht vermessen sein!



Peace!

misko
14.07.2004, 09:40
i got...u got....dey got soul....de la....de la....hehehehe


essaywhuutman....wo chani jetzt mini punkt uufbruche? cümülüs? harhar


jungz & mädelz; album isch krass klass, d.h. pflichtkauf!
nur scho das mir in europa hidden track händ und amis nix! hehe

min fav: boom! kane & kool g. daaamn!

dscheims
14.07.2004, 09:42
das isch wörklich emol es geils interview!

Essaywhuman?!?
14.07.2004, 16:12
Original geschrieben von misko
i got...u got....dey got soul....de la....de la....hehehehe


essaywhuutman....wo chani jetzt mini punkt uufbruche? cümülüs? harhar


jungz & mädelz; album isch krass klass, d.h. pflichtkauf!
nur scho das mir in europa hidden track händ und amis nix! hehe

min fav: boom! kane & kool g. daaamn!

absolut korrekt!!der kandidat hat hundert punkte, einzulösen am mos def in baar zum eis :kiffer:

ego trippin'...

Ruedi Snare
14.07.2004, 18:47
find, s'riist widr (fascht) alläs was im 04 dropt wordä isch...

JayJay
16.07.2004, 09:38
isch no easy, z'album...

mir persönlech gfaue tracks nr. 2,3,4,8,9 am beschte, aber isch gschmacksach! het o äs paar lieder drunger wo mer gar nid gfaue!!!

peace out!

Hanfueli
16.07.2004, 13:06
Für mich isch The Tipping Point di bescht Veröffentlichung vo däm Johr! Han die CD nöd gnau so erwartet, aber bin positiv überrascht.
S`Album isch irgendwie ä perfekti Mischig us ihre frühenere Albe und äm letschte "Phrenology".
Ihres letschte Album hät jo nöd allne gfalle, wo uf Hip Hop stönd. (tifft aber nöd uf mi zue *g*) Uf Tipping Point häts vo allem was druf... und äs isch wie alli ihri CDs eini, wome sich zerscht mues "inelose", bisme di wohr Qualität vo däm Album richtig entdecke chan.

Mir gfallet insbesondere Track 1,2,3,5,6,7 und 10. Ok, sind fascht alli. Track 9 seitmer nöd so zue.
Dä geilst Track bis jetzt findi aber glaubs Stay Cool, Track 5 wänsmer rächt isch.

Peace + HTW;
Ueli

dscheims
19.07.2004, 09:35
Also ich hans jez am wuchenänd ändlich kauft und glost. ich bin im lade bim durelose zerscht echli skeptisch gsi, aber wenn mer sich echli iglost het isch es es hammeralbum!!! ich finds ächt hammergeil! CHAUFEDS!!!

jayRon
20.07.2004, 00:41
mini schwöschter häts mär hüt heibracht
und mir gfallt vorallem 'star', 'guns are drawn', 'stay cool', 'somebody's gotta do it' und 'why' aber ohni hiddentracks undd ä rest findi eigetli durchschnitt bis nöd würkli geil...

aber vo 'guns are drawn' findi dä beat öppis vom beschtä wasi vo dä roots kennä!

Ruedi Snare
07.09.2004, 17:20
je meh dasmäs lost desto besser wird's...

lou
07.09.2004, 17:57
schwörre!!!!!!


killashit,chasch innägheiä und duuräloosä!!!eifach fettä rep