Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : charnell vs. sido


PsyKez
28.04.2004, 17:41
Hier eine interessante Neuigkeit: IHR SEID DIE ERSTEN DIE ES ERFAHREN! Da Charnell auf dem aktuellen Sido Album "Die Maske" namentlich auf Track Nr. 15 "Sekte" gedisst wird, haben wir uns zu folgendem Schritt entschlossen:
Charnell hat Aggro Berlin (speziell Sido) zum offen Battle auf der Bühne herausgefordert!!! (Herausforderung wurde in unserem forum veröffentlicht und gehen heute an die Presse).

Die Einnahmen (sofern die Veranstaltung welche bringt) sollen einem Guten Zweck gestiftet werden (z.B. AIDS bekämpfung).

das staht im forum vo px records vom charnell gschriebe

!!! KRIEGSERKLÄRUNG !!! AGGRO WIR FORDEN EUCH HERAUS !!!

oK, nach einer kleinen diskussions runde mit den px-köpfen sind wir zu dem entschluss gekommen ab heute den 28.04.2004 nicht mehr auf spacko berlin und deren fake´s zu schiessen .Auf grund der rang verhältnisse im rap game würde ich mich nur noch blamieren wenn ich gegen jemand raps abfeuer der mir style technik und authentisch weit unterlegen ist!!!!!
Die sachen die jetzt bei der pressung liegen kann mann nicht mehr stoppen ,wollen wir auch garnicht .Und aufgarkeinfall soll das heissen wir würden zu unsere nächsten veröffentlichung nicht stehen!Nur hätten wir vorher das gewusst das masken man und co so schlecht sind hätten wir erst garnicht auf der art sie und euch nicht so therapiert,denn wir sind der meinung das wir kräfte sparen sollten für die richtigen die in der zukunft noch kommen wErden und vieleicht wirklich ein problem darstellen könnten .

SPACKO BERLIN (UM EIN FÜR ALLE MAL DIE SACHE AUS DER WELT ZU SCHAFFEN:

GEBEN WIR EUCH JETZT DIE LETZTE CHANCE EURE EHRE ZU WAHREN !! WIR FORDERN EUCH ZU EINEM OFFENEN BATTLE AUF DER BÜHNE HERAUS;DAMIT DIE FANS ENDLICH SEHEN DAS IHR NIX DRAUFHABT!!!!!!!! ALSO SIDO WIR WARTEN !AN ALLE POSTET DIESE HERAUSFORDERUNG IN ALLEN FOREN ;DAMIT AGGROS SICH NICHT MIT DER AUSREDE DRÜCKEN KÖNNEN "WIR HÄTTEN VON NIX GEWUSST"!!!

quelle: http://www.px-records.de/


http://venom2004king44do.s4.cybton.com/SeroAxx.jpg

Vatony
28.04.2004, 17:49
also do bini gspannt druf wiä sich das entwicklet
mol luege wiä gueti battlerapper diä aids peepz würkli sind
ich halte also nöd für allzu heavy aber mal gucken.

rm
28.04.2004, 18:04
naja ich denk das der beef nicht auf einem hohem niveau sein wird, denke aber das charnell auf jeden fall der bessere battle mzee ist...

PsyKez
28.04.2004, 18:06
charnell isch 10mal besser als sido und das battle wird wird nur ufeme tüfe niveau si wägem sido

rm
28.04.2004, 18:20
Original geschrieben von PsyKez
charnell isch 10mal besser als sido und das battle wird wird nur ufeme tüfe niveau si wägem sido

abwarten und tee trinken

;)

Ziehmutter ZH
28.04.2004, 18:24
shit we dont need

mIkRoFiL
28.04.2004, 20:36
soöppis esch zwar chli primitiv aber do sekte sowieso s'primitivschte esch, eshc das ok...

be gschpannt wie si reagiere wenn so wiit chonnt..

dawn
28.04.2004, 20:57
der charnell isch so peinlich!der isch numu enttüscht will är niet mit inä än träck hät chänu machu!hehehe

lossät der träck mal a fa "hit em up"fa schiener clikk
der brücht biz üfmerksam...meh niet

Luciano
28.04.2004, 21:00
Wer isch charnell?

Aggro fickt alles

dawn
28.04.2004, 21:04
charnell is so än schwarzä wo vorer mit eimbush isch gsi!gleubs nämli!

PsyKez
28.04.2004, 21:12
ja er isch mal bi eimsbush gsi

Luciano
28.04.2004, 21:13
i find aggro besser
Aber keine fickt mit Beatfabrik

nobra
28.04.2004, 21:48
das wird höchstens brätschete geh
px hät scho par mol aggro speciela dä fler apisst und umgekehrt

whatever
aggro? tight!
px? tight!

Äffli
29.04.2004, 08:16
üüüh fetti sach...

bi gspannt druf...

Brooknow
29.04.2004, 11:54
haha sind alles nur mittelmass-mc's...schwuls battle und ganz aggro hät kein stich gäg dä charnell (min erste dütsche hip hop mit "44 da mess" oder so)

peace

Luke
29.04.2004, 12:01
Falls ned de Sido de Charnell scho zu tode figgt denn wirds spöter de Bushido oder de Fler überneh. De Charnell-Toy würd gschider wieder uf Hamburg, in Berlin wird er no ermordet...

mr. info
29.04.2004, 12:04
Die Clowns interessiered mich beidi öppe so wie dä Grand Prix der Volksmusik, obwohl; diä Lüüt am Grand Prix sind nur halb so lächerlich....

4132
29.04.2004, 12:05
charnell hets druf....

wüsst nit öb de sido ihn könnt figge..

glaubs aber ehner nit....

ApFeLsChOrLe
29.04.2004, 12:06
charnell isch doch bi gangster clique oder so öppis.. hanni gmeint

Luke
29.04.2004, 12:11
Original geschrieben von PsyKez
charnell isch 10mal besser als sido und das battle wird wird nur ufeme tüfe niveau si wägem sido


Jo eh, drumm isch au Aggro Mega Fame und de Charnell kenned vellecht (wenns sehr höch chunnt) öppe 500 Lüüt... Allwä isch da scho will de Charnell viel besser isch als de Sido...

Pierre Légère
29.04.2004, 12:13
Original geschrieben von Luciano
i find aggro besser
Aber keine fickt mit Beatfabrik


Da gib ig dir voukomme rächt vowäge Beatfabrik! Prinz Porno über aus!
Checket mau d grad chürzläch veröffentlächti DVD us.

Schad schteit bim PP us zytläche gründ dr räp grad nüm im vordergrund.

Chraensch Lee
29.04.2004, 12:15
Original geschrieben von mr. info
Die Clowns interessiered mich beidi öppe so wie dä Grand Prix der Volksmusik, obwohl; diä Lüüt am Grand Prix sind nur halb so lächerlich....

Hey, meine rede. :D

blackstar
29.04.2004, 12:19
Original geschrieben von Chraensch Lee
Hey, meine rede. :D


Chan ich mich nur aaschlüüsse!!!

Die sind beidi eifach nur schlächt!!! Sido isch en Witz!!!

Das isch Sound für underbeliechteti Lüüt! Die sind all scho bi de Geburt eimal zvil uf de Chopf gheit!


Die selled emal es Battle gäg de Samy oder de David P mache, dänn gsehmer mal wie "viel" das druff händ!


:hippie:

4132
29.04.2004, 12:23
Original geschrieben von blackstar
Chan ich mich nur aaschlüüsse!!!

Die sind beidi eifach nur schlächt!!! Sido isch en Witz!!!

Das isch Sound für underbeliechteti Lüüt! Die sind all scho bi de Geburt eimal zvil uf de Chopf gheit!


Die selled emal es Battle gäg de Samy oder de David P mache, dänn gsehmer mal wie "viel" das druff händ!


:hippie:

dr charnell hätt gueti chance..villicht nit gegene david aber gegene sammy....

Luke
29.04.2004, 12:24
Original geschrieben von blackstar



Die selled emal es Battle gäg de Samy oder de David P mache, dänn gsehmer mal wie "viel" das druff händ!


:hippie:

Denn müends aber no so scheiss schwuli räche-spieli vorbereite, suscht isch denn de David P de einzig würkli blödi Studente-spasst dete und wird vonere Armee "unterbeliechtete Lüüt wo bi de Geburt uf de chopf gheit sind" oder so verbrätscht...

Fuck Backpackers... :gun: :gun: :gun:

Jigga
29.04.2004, 12:28
Original geschrieben von 4132
dr charnell hätt gueti chance..villicht nit gegene david aber gegene sammy....

:D der lacher des tages!

blackstar
29.04.2004, 12:29
Original geschrieben von Luke
Denn müends aber no so scheiss schwuli räche-spieli vorbereite, suscht isch denn de David P de einzig würkli blödi Studente-spasst dete und wird vonere Armee "unterbeliechtete Lüüt wo bi de Geburt uf de chopf gheit sind" oder so verbrätscht...

Fuck Backpackers... :gun: :gun: :gun:


Du bisch definitiv nöd ganz normal! Lah di mal untersueche!

Du häsch soooooo nöd kapiert um was das es gaht!

Ob Studänt, Muurer, Bänkler, Polygraf, Arzt, Feischterputzer, Verchäufer, Informatiker, Becker, Schriftemaaler, Lehrer, Polizischt oder Arbetslos...

Es chunnt nur druf aa ob du de Shit füüülsch! Und de David P füüült de Shit ganz klar!

Und du bisch eifach nur dämlich! :no:

:hippie:

4132
29.04.2004, 12:29
Original geschrieben von Jigga
:D der lacher des tages!

ich wett mit dir du hesch no nie öpis vom charnell ghört...

aber easy...

ich sag er hätt chance...

betonig uf : HAETTE.....

blackstar
29.04.2004, 12:31
Original geschrieben von Jigga
:D der lacher des tages!



Du seisch es!


:hippie:

mr. info
29.04.2004, 12:35
dä davi p isch zwor überhaupt nöd min fall, aber öpper als backpacker z'bezeichne isch eifach äs armuetszügnis well mer z'fuul oder z'dumm isch zum sich bim rap echli mit dä text z'befasse.

Luke
29.04.2004, 12:36
Original geschrieben von blackstar
Du bisch definitiv nöd ganz normal! Lah di mal untersueche!

Du häsch soooooo nöd kapiert um was das es gaht!

Ob Studänt, Muurer, Bänkler, Polygraf, Arzt, Feischterputzer, Verchäufer, Informatiker, Becker, Schriftemaaler, Lehrer, Polizischt oder Arbetslos...

Es chunnt nur druf aa ob du de Shit füüülsch! Und de David P füüült de Shit ganz klar!

Und du bisch eifach nur dämlich! :no:

:hippie:

Das isch jo genau wasi meine du spasst! Ich fühl im David P sini räche-scheisse definitiv ned, de sido oder de bushido fühli aber. Und es isch ned so dasi mi ned informiere, han de david p vor ned so langer ziit weder mol live gseh (in Bade, im Merkker), bin aber rächt schnell gange will mi de scheiss so glangwilet het.... Ob da was mit mim Prueff z'tue het weissi ned. Das mitem student isch nur cho will du gschribe hesch all wo aggro losed sind bi de geburt uf de chopf gheit und so. Han zwar sälber kei Matur gmacht, aber wäg dem bini au ned "bi de geburt uf de chopf gheit, dämlich , unterbeliechtet" oder mit was für Vorurteil du no so um dich gschmisse hesch...

Han nur dis Vorurteil (Aggroberlin-Hörer= Unterbeliechtet) miteme andere Vorurteil (alli wo uf David p stöhnd müend studente si) bekämpft...

ApFeLsChOrLe
29.04.2004, 12:37
Original geschrieben von 4132
ich wett mit dir du hesch no nie öpis vom charnell ghört...

aber easy...

ich sag er hätt chance...

betonig uf : HAETTE.....




hätt und hätte isch nid es gliche :D

mr. info
29.04.2004, 12:38
Original geschrieben von Luke
Han nur dis Vorurteil (Aggroberlin-Hörer= Unterbeliechtet) miteme andere Vorurteil (alli wo uf David p stöhnd müend studente si) bekämpft...

demfall hät sich min biitrag au erlediget...

Chraensch Lee
29.04.2004, 12:42
de David P isch de Freestyle Gott, und de Träck "Der 58er" uf de neue EP isch ja wohl de absolut Hammer, ha selte eine gseh wo so geil bim Thema blibt (ob ez bi freestyles oder text) di meiste huere freestyle halbschüe räpped immer drüber wie hert das ihres Zeug seg dun wie fett das si chömed... de verzellt wenigstens amigs no amüsants Zeug, verglichbar miteme Rennie würi sege... Aber dashc ja au so en Studenteräpper ;)

dawn
29.04.2004, 12:48
¨die aktion isch so äbis vo billig!ALSO SIDO WIR WARTEN !AN ALLE POSTET DIESE HERAUSFORDERUNG IN ALLEN FOREN ;DAMIT AGGROS SICH NICHT MIT DER AUSREDE DRÜCKEN KÖNNEN "WIR HÄTTEN VON NIX GEWUSST"!!!

Numal!!!!!!!!!!!!!!!
charnell will numu fame wärdu mit schienum neuju label wo är gegründut hät!AN ALLE POSTET DIESE HERAUSFORDERUNG IN ALLEN FOREN ...los wenn der än battle will wieso schickt er niet än brief an aggro oder lietut diräkt a?¨!
mit der aktion geit jedä mal uf schieni sietä ga abchecku und so wieter...fameblablablalbal

Und der psykez macht das nu mit
:D :rolleyes:

Ps:jedä räpper müäss niet umbedingt chänu freestylu!(siehe max)

blackstar
29.04.2004, 12:49
Original geschrieben von Luke
Das isch jo genau wasi meine du spasst! Ich fühl im David P sini räche-scheisse definitiv ned, de sido oder de bushido fühli aber. Und es isch ned so dasi mi ned informiere, han de david p vor ned so langer ziit weder mol live gseh (in Bade, im Merkker), bin aber rächt schnell gange will mi de scheiss so glangwilet het.... Ob da was mit mim Prueff z'tue het weissi ned. Das mitem student isch nur cho will du gschribe hesch all wo aggro losed sind bi de geburt uf de chopf gheit und so. Han zwar sälber kei Matur gmacht, aber wäg dem bini au ned "bi de geburt uf de chopf gheit, dämlich , unterbeliechtet" oder mit was für Vorurteil du no so um dich gschmisse hesch...

Han nur dis Vorurteil (Aggroberlin-Hörer= Unterbeliechtet) miteme andere Vorurteil (alli wo uf David p stöhnd müend studente si) bekämpft...


Post doch emal es paar Texscht vo dene Peinos da ine... Dänn luegemr mal wievil Inhalt das Ganze hät. Die Type schliisset Hip Hop! Die sind eifach nöd ganz suuber! Gueti Musig beinhaltet für mich nöd, dass mr imene Texscht hundert Fluechwörter benutzt und 10 mal seit wie geil das mr isch!

Ich will e Botschaft... Ich will Freud... Ich will Witz... Und nöd so Aggro-Scheiss!



One love!


:hippie:

Äffli
29.04.2004, 12:49
Original geschrieben von ApFeLsChOrLe
charnell isch doch bi gangster clique oder so öppis.. hanni gmeint

da force odr wie meh das schribt...

:hippie:

4132
29.04.2004, 12:50
Original geschrieben von ApFeLsChOrLe
hätt und hätte isch nid es gliche :D

ich hätt gärn e stügg brot

dr charnell hätt e chance gegene sammy...

was isch do bitte nit s gliiche du neunmalkluger....

hochdütsch - schwiizerdütsch

ich hätte gerne ein stück brot

charnell hätte eine chance gegen sammy..

definitiv isches gliche...

mr. info
29.04.2004, 12:53
Original geschrieben von blackstar
Post doch emal es paar Texscht vo dene Peinos da ine... Dänn luegemr mal wievil Inhalt das Ganze hät. Die Type schliisset Hip Hop! Die sind eifach nöd ganz suuber! Gueti Musig beinhaltet für mich nöd, dass mr imene Texscht hundert Fluechwörter benutzt und 10 mal seit wie geil das mr isch!

Ich will e Botschaft... Ich will Freud... Ich will Witz... Und nöd so Aggro-Scheiss!



One love!


:hippie:

altä, denn chasch jo volksmusig lose!

dawn
29.04.2004, 12:54
ich will witz???findusch natierli mit aggro niet gäll??

jaja david p mit schienä zahlä freestyles!isch ja der hammer!überall wo uträtusch immer än freestyle machu uber 44(oder wälli zahl? isch doch gliech)yyyyyeeeah!das isch freestyle pur!

är häts sicher eu druff...aber wird langwielig!

hüppnoss
29.04.2004, 12:55
Original geschrieben von blackstar


Ich will e Botschaft... Ich will Freud... Ich will Witz... Und nöd so Aggro-Scheiss!



One love!


:hippie:

was kensch dänn für lieder? los doch mal "er und ich"


übrigens sind di beschte berliner sowiso d dejavue crew!!

mr. info
29.04.2004, 12:55
Original geschrieben von Äffli
da force odr wie meh das schribt...

:hippie:

da force gits scho lang nüm, etz isch er bi 030 gangxta clicc...jo, ich schäm mich däfür das ich das weiss... :)

rm
29.04.2004, 13:01
Original geschrieben von Luke
Jo eh, drumm isch au Aggro Mega Fame und de Charnell kenned vellecht (wenns sehr höch chunnt) öppe 500 Lüüt... Allwä isch da scho will de Charnell viel besser isch als de Sido...

luke du hast wirklich null plan, nur weil sido jez fame ist und mächtig groupies hat heisst das noch lange nicht das er der tightere am mic ist, beim live battle würd ich ziemlich sicher auf charnell tippen.

Luke
29.04.2004, 13:04
Original geschrieben von blackstar
Post doch emal es paar Texscht vo dene Peinos da ine... Dänn luegemr mal wievil Inhalt das Ganze hät. Die Type schliisset Hip Hop! Die sind eifach nöd ganz suuber! Gueti Musig beinhaltet für mich nöd, dass mr imene Texscht hundert Fluechwörter benutzt und 10 mal seit wie geil das mr isch!

Ich will e Botschaft... Ich will Freud... Ich will Witz... Und nöd so Aggro-Scheiss!



One love!


:hippie:

Do dezue no was grundsätzlichs: Het eine vo euch Sekte, Bushido, Sido oder so schomol Live gseh und au en Tonträger deheim? Ich han beid Main Concept-Albe (genesis und Plan 58) und si au scho es paar mol live gseh, drumm nimmi mer au s'rächt mis urteil abzgeh. Isch öpper vo euch am Sekte-Konzert im Dynamo gsi? Ned? Warum urteiled er denn drüber???

Egal, muess zrugg i min underbeliechtete job, es paar rucksack-Platte go ipacke...

;) ;)

Luke
29.04.2004, 13:07
Original geschrieben von jaz-o
luke du hast wirklich null plan, nur weil sido jez fame ist und mächtig groupies hat heisst das noch lange nicht das er der tightere am mic ist, beim live battle würd ich ziemlich sicher auf charnell tippen.

Haltisch d'Lüüt für so blöd? Wenn de Sido nur knapp meh würd verchauffe chönnt mer säge, d'Battel-Rap-Fans sind gspalte. De Charnell verchauft aber ned emol viertel vom sido... Und dasch ned will de Charnell sooo viel besser isch, d'lüüt sind jo au ned blind bzw. taub...

Herr Gamus
29.04.2004, 13:16
Also sit ich de Liveuftritt alias Chindergeburtstag als Video do im Forum mol gfunde und glueget han mues ich sege dass die sekte für mich eifach en huufe verloreni drögeler isch wo eigetnlich gschiider würdi go cherze zieh.

wer hat den geilsten block in deutschland, alda?

rm
29.04.2004, 13:41
Original geschrieben von Luke
Haltisch d'Lüüt für so blöd? Wenn de Sido nur knapp meh würd verchauffe chönnt mer säge, d'Battel-Rap-Fans sind gspalte. De Charnell verchauft aber ned emol viertel vom sido... Und dasch ned will de Charnell sooo viel besser isch, d'lüüt sind jo au ned blind bzw. taub...

die lüüt hend genau gliech vill plan wie du, gang mal in off topic bereich dete gsesch sekte fans live und du wirsch bemärke dases so 14 15 jörigi groupies sind also chum mer nöd mit lüüt und verchaufszahle.
und vowäge d lüüt sind nöd blind und taub, lueg mol a wievill en ja rule oder en nelly sellt.

ich glaub du bisch genau so eine wo chli taub isch... putz der mal dini ohre.

blackstar
29.04.2004, 13:51
Original geschrieben von jaz-o
die lüüt hend genau gliech vill plan wie du, gang mal in off topic bereich dete gsesch sekte fans live und du wirsch bemärke dases so 14 15 jörigi groupies sind also chum mer nöd mit lüüt und verchaufszahle.
und vowäge d lüüt sind nöd blind und taub, lueg mol a wievill en ja rule oder en nelly sellt.

ich glaub du bisch genau so eine wo chli taub isch... putz der mal dini ohre.



Aiiiiight! Du seisch es!


:hippie:

Luke
29.04.2004, 13:59
Original geschrieben von jaz-o
die lüüt hend genau gliech vill plan wie du, gang mal in off topic bereich dete gsesch sekte fans live und du wirsch bemärke dases so 14 15 jörigi groupies sind also chum mer nöd mit lüüt und verchaufszahle.
und vowäge d lüüt sind nöd blind und taub, lueg mol a wievill en ja rule oder en nelly sellt.

ich glaub du bisch genau so eine wo chli taub isch... putz der mal dini ohre.

Han jetzt ächt kei Ziit meh, aber nelly und ja rule sind ganz en anderi kategorie als charnell und sido, und das weisch au du. ja rule verchauft au meh als z.b. de Loon, das wäri en vergliich vo lüüt wo öppe i de gliche kategorie sind.

easy, wenn du dänksch d'"fans" vom sido sind di "schlächtere" oder "jüngere" lohni das easy so im ruum lo stoh... Nimmt mi nur ebe wunder ob si au sälber schomol live gseh hesch.

Muess schaffe, bin dusse

Peace!

fazit8
29.04.2004, 14:57
Original geschrieben von blackstar
...Ich will e Botschaft... Ich will Freud... Ich will Witz... Und nöd so Aggro-Scheiss!



One love!


:hippie:

jööööööhhhhh....so härzig:hippie: :hippie:

ich will in Irak und de GI's e baar margeritli in lauf stegge, mit ihne ums lagerfüür sitze ärbsesubbe schlürfe und "kumbaya my lord" und "all you need is love" singe...:rolleyes: :rolleyes:

hallo?!?!?! jemand zu Hause?!?

charnell ische voll idiot und en arroganti sau, wasr do jetzt scho wiidr emol bewiise het, SIDO isch au nid grad dr hammer(aber gfallt mir persönlich besser)...die schlöhn sich d'grind ii und die ganzi gschicht isch vergässe...worum sone drama drumm?!

PsyKez
29.04.2004, 15:41
Original geschrieben von fazit8

charnell ische voll idiot und en arroganti sau


und was isch de sido? :hmmm:

"nichts ist so wichtig wie nummer dreizehn wer ne grosse fresse hat muss dafür auch einstehen" curse

gaht use an sido

fazit8
29.04.2004, 15:51
mit em sido hani eifach no nid gschwätzt!

hüppnoss
29.04.2004, 16:16
Original geschrieben von PsyKez
und was isch de sido? :hmmm:

"nichts ist so wichtig wie nummer dreizehn wer ne grosse fresse hat muss dafür auch einstehen" curse

gaht use an sido

und was isch wenn di gross fresse de underhaltig dient?
(zuädem offesichtlich übertribe isch)

Beatnik
05.05.2004, 01:24
Original geschrieben von Luke
Haltisch d'Lüüt für so blöd? Wenn de Sido nur knapp meh würd verchauffe chönnt mer säge, d'Battel-Rap-Fans sind gspalte. De Charnell verchauft aber ned emol viertel vom sido... Und dasch ned will de Charnell sooo viel besser isch, d'lüüt sind jo au ned blind bzw. taub...

Ehm, da däzue mues ich mal säge...so e AGGR(O)essivi Art wie diä Berliner da an Tag legget, isch au no nie gross bekannt gsi...aber wie seit mer so schön "SEX SELLS" und Gewalt leider au...

Sicher, dä Sido un dCo. bringet nöd nur oberflächlichs gelaber us ihrere Hood...aber isch doch klar das sich dere Ihre Shit besser verkauft...sie bringet sgrössere Output use alls Charnell und sind au schnell bekannt wordä mit ihrne Teggscht!

Zum Charnell mues ich säge...im Backsipin Interview (vor 2 Mönet öppe), hett er gseit wärum er Aggro disst, und ich han das e guet Argument gfunde!

Wer jetzt uf dä bühni besser isch, chan ich nöd säge...aber wenn ich dä Shit vergliiche wo uf CD dusse isch...dänn burnt dä Charnell für miich persöndlich scho meh...

Und zrugg zum Thema...wer hett dä Torch disst???

Und was het dä torch gseit??

....Es dreht sich alles um Gewalt oder Sex.....

Oh, er hett ja sooo rächt...!!!

Beatnik
05.05.2004, 01:26
Original geschrieben von hüppnoss
und was isch wenn di gross fresse de underhaltig dient?
(zuädem offesichtlich übertribe isch)

Zieh där diä Aktuelli Juice...Sido Interview...

Mal luege öb merksch was dä Sido ernst meint, und was nur dä unterhaltig dient!

hüppnoss
05.05.2004, 09:14
Original geschrieben von Beatnik
Zieh där diä Aktuelli Juice...Sido Interview...

Mal luege öb merksch was dä Sido ernst meint, und was nur dä unterhaltig dient!

es gschribes interview?? niemals.. ich beurteilen nachem konzert, und det isch eifach en chline buäb uf dä bühni gstande wo freud gha hät zum uftrete..

mc rassko
10.05.2004, 08:29
ich weis nöd gnau aber de carnell isch scho en bessere battle mzee!!!

tony o.
14.05.2004, 10:35
sido vor :D

rm
23.05.2004, 13:49
rap.de: Soviel ich weiß, kickte 4 For The Mass weitestgehend nur englische Lyrics. Da Fource wiederum rappte strictly deutsch. Worin liegt für dich der Unterschied zwischen deutschem und englischem Rap?

Charnell: Als ich angefangen habe zu rappen, habe ich auf Englisch gerappt, da ich in einer Umgebung aufgewachsen bin, in der die amerikanischen Soldaten gewohnt haben. Dadurch habe ich Leute wie die Harleckinz kennengelernt, die mich auch mit zu den ersten Gigs genommen haben. Damals war ich ca.8 oder 9 Jahre alt. Erstmal war ich Tänzer – habe früh angefangen zu breaken. Dann bin ich aus dem Tanzen immer mehr ins Rappen reingerutscht. Mr. Knight hat mir das beigebracht, und da alle auf Englisch gerappt und auch gesprochen haben, habe ich automatisch auch auf Englisch gerappt. Als ich älter geworden bin, habe ich angefangen, kriminell zu werden, und kam 8 Wochen in den Knast. Dort habe ich mir überlegt: `Okay, wenn ich jetzt hier rauskomme, dann muss ich irgendwas Richtiges machen!´ Damals war ich 16, meine Mutter hatte mich rausgeschmissen, und mein Leben war richtig am Boden. In der Zelle habe ich wieder angefangen zu rappen und dachte mir, dass ich das, was ich bisher auf Englisch erzählt habe, auch auf Deutsch erzählen könnte, und habe angefangen, auf Deutsch zu rappen, und habe dabei coole Worte aus dem Englischen verwendet. Mein alter Manager, meinte aber, dass der Flow zwar cool ist, aber die Leute den englischen Einfluss nicht verstehen. Da habe ich das Englische so gut wie ganz sein lassen. Das war so ziemlich am Ende der 4 For The Mass-Zeit.

rap.de: Zwischen deiner Zeit bei Da Fource und Team Eimsbush hattest du eine ziemlich große Pause. Kannst Du mir bitte erklären, was in dieser Zeit passiert ist?

Charnell: Das war eine ganz schön krasse Zeit! Okay – 4 For The Mass war gewesen, und Da Fource setzte noch mal eins drauf und brachte ein Album heraus. 4 For The Mass hatte es ja nur auf eine Single geschafft. Das Problem war, dass wir mit Leuten mit Schlips u.s.w. gearbeitet haben, die von der Plattenindustrie kamen und von Rap gar keine Ahnung haben!

rap.de: Daher wohl auch dein Zitat: „HipHop fördern sollte nicht mehr Schlipsträgern überlassen werden“?

Charnell: Ja, genau deswegen! Wegen solchen Leuten, und was ich da halt die letzten Jahre lang durchgemacht habe. Jetzt habe ich den Faden verloren…



rap.de: Ich fragte nach der Zeit zwischen Da Fource und Team Eimsbush.

Charnell: Es hieß immer, das Da Fource-Ding ist einfach viel zu krass! „Wir leben hier in Deutschland. Die Leute hier kriegen Schocks bei dem, was ihr in euren Liedern erzählt. Das ist Tupac auf Deutsch. So etwas können wir hier gar nicht anfangen, wo soll denn das enden? Denkt doch an die Kids – ihr seht doch, was in Amerika vorgeht!“ Doch wir haben in unserem Stil weitergemacht und irgendwann eine Plattenfirma gefunden, die diese Sachen herausbringen wollte - Sony. Unterstützt wurden wir damals von Leuten wie Afrob oder Samy, damit uns auch mal ein anderer Fan-Kreis zu hören kriegt. Diese anderen Leute halt, die HipHop hören.
Da ging die Da Fource-Zeit aber schon langsam zu Ende. Die Sache muss ich erklären. T.M.O. zum Beispiel konnte nie auf seinen Mund aufpassen – war immer ein extrem euphorischer, schnelllebiger, aggressiver und temperamentvoller Typ! Egal, wo wir waren, er musste immer allen erzählen, wo wir herkommen und wie krass Berlin ist. Ich habe ihn auf der Grundschule kennen gelernt, und die Dinge waren halt: Timo kam aus einem Haushalt, wo die Mutter Ärztin war, die immer Kohle hatte… Als ich 16 Jahre alt war, habe ich ihn wieder getroffen. Er kommt an – groß, breit, mit Goldketten und Lederjacke – richtig Gangster! Er erzählt mir, was er jetzt macht – richtig dick Anabolika-Business, und für mich war das cool. Ich sagte ihm, wenn er rappen will, dann können wir zusammen unser Ding machen. T.M.O. hatte immer Geld ohne Ende, und wir haben gelebt wie die Könige. Irgendwann haben wir aber gemerkt, dass Homeboy die ganze Kohle doch immer vom Konto seiner Mutter holt, und das hat genervt. Ich komme aber jetzt zu dem, was du eigentlich wissen wolltest.

rap.de: Okay dann schieß los – ich bin gespannt.

Charnell: T.M.O. wurde mit der Zeit immer komischer, und irgendwann habe ich angefangen, mich mit ihm zu streiten. Da sind einfach zu viele Sachen passiert. Zu viel Stress auf der Straße und Kriege gegen andere Jungs. Er hatte die große Fresse, haut dann einfach ab, und ich stand dann da mit den Leuten, und die wollten alle auf mich drauf. Dann hat er sich mit seiner Frau verheiratet – die hatte ihn sowieso in der Hand – und wollte nichts mehr von den Homeboys wissen. Ich so: `Alter, dein Film – leb` den woanders! Ich und du, das geht nicht mehr!´ Und dann hat sich Da Fource aufgelöst. Und jetzt kommt’s: Mein Manager sagte, ich soll die Ghetto-Scheiße lassen. „Das wird hier niemals erfolgreich!“ Meinen Partner hatte ich aufgegeben und somit auch mein Da Fource-Image. Ich dachte, ich mache jetzt eine völlig neue Sache – ich will nicht mehr dem Geld nachrennen, ich will jetzt richtig Kohle! Ich wollte auch mal andere Themen ansprechen, um nicht nur als Gangster-Rapper abgestempelt zu werden. Da Fource war ein Boom auf Deutschland, jeder wollte sein wie wir, alle Beats haben sich auf einmal angehört wie unsere. Wir hatten den newsten straightesten Shit! Wir waren auf Tour, haben Leute kennengelernt, und ich bin immer loyal gewesen. Alle Leute, die ich kennengelernt habe, habe ich zu meinen Manager gebracht, wie die Spezializtz, Rocky, Tomekk, VIP und solche Leute. Wir wollten ein Imperium aufbauen. Berlin & HipHop. Dann hatte Rocky auf einmal keine Zeit, mit mir ein Demo zu produzieren, mein Manager ging mir auf die Nerven, T.M.O. war sowieso eine Bitch, und ich merkte, hinter meinem Rücken passieren Sachen, die ich einfach nicht verdient habe. Aber da müsste ich jetzt noch weiter ausholen. Ich sag also: `Pass auf, ich bring dir jetzt irgendwann ein Demo, wo ein anderer Style von mir drauf ist, und dann will ich richtig Kohle machen. Und wenn das Ding klappt, dann bist du reich, dann bin ich reich, dann geht es uns allen gut!’ Ich wollte in meinen Texten einfach auch mal über Dinge wie Liebe und Freundschaft quatschen, und mein Manager wollte sich das Material anhören, wurde aber immer kälter zu mir. Ich dachte nur: `Okay, I play that little bullshit game!´ Dann hatte ich mein Demo fertig – mit “I Need You” und einem anderen Song. Völlig andere Sachen. Nicht Kommerz – einfach anders!



rap.de: Du wolltest also mit etwas massenkompatiblerem Material noch einmal neu starten?

Charnell: „I Need You“ war in den 80ern ganz groß hier! Ich habe das also gecovert, und dann hieß es: `Die Credibility ist verloren, dich können wir so nicht vermarkten.’ Okay, hab ich andere Tracks gemacht, „Gangster Shit“ aufgenommen, „Charnell“ hab ich aufgenommen, „Das ist echt“ habe ich aufgenommen. Also wieder eine ganz andere Sparte. Doch mein Manager meinte nur, dass er sich es vielleicht überlegt. Dann habe ich Klartext geredet und gesagt, dass ich auf alle scheiße! Ich machte mein Demo-Tape mit acht Songs fertig, doch meine Welt war völlig am Ende. Ich hatte kein Geld, meine Frau war schwanger, und dann wurde ich abgestochen. Da habe ich angefangen, mich aus Berlin herauszubewegen, andere Leute anzurufen und zu fragen, ob sie mein Demo wollen. Alle wunderten sich, dass ich, Charnell, mich aus meinem Berliner Rahmen herausbewegen wollte. Das erste Demo, was ich verschickt habe, war dann gleich Eimsbush gewesen. Ich dachte, ich fick sie alle - geh zur Konkurrenz, und die werden sich wünschen, dass sie mich behalten hätten! Bei Eimsbush musste ich nicht mal das halbe Demo vorspielen, dann konnte ich da schon unterschreiben. Bis ich diese Leute aber gefunden hatte und die Produktion meines Demos – das hat sich alles so lange hingezogen. Deswegen gab es da so eine lange Pause. Dann war ich bei Eimsbush, habe mein Album fertig gehabt und es gleich raus gehauen.

rap.de: Aber die Produktion dieses Albums hat schon in Berlin stattgefunden, oder?

Charnell: Klar: Neukölln – berlinerischer geht es nicht mehr! Wir sind immer nur zu Verhandlungen nach Hamburg gefahren, oder um ein bisschen Party zu machen. Hamburg ist eh the Shit wenn es um Party geht! Ich habe dort eine Zeit lang echt gut gelebt – immer auf large – dann kam die Pleite. Hätten sie mir eigentlich auch vorher sagen können, dass sie eigentlich gar nicht in der Lage waren, noch jemanden wie mich dazuzuholen und Geld da reinzupacken. Aber egal, die haben mir geholfen, mich gepusht. Ich konnte mein Album herausbringen, war auf Tour, und ich konnte mich über Wasser halten - musste nichts Kriminelles machen. Ich konnte ganz legal von meinem Rap leben, und ich konnte meiner Frau und meinem Kind etwas geben. Die Hamburger Jungs – much love an dieser Stelle – sind die gastfreundlichsten Menschen, die ich bis jetzt getroffen habe. Ich habe das mit Eimsbush niemals bereut - ich habe viel da gelernt! Heute bin ich in der Lage, mit meinen Jungs hier mein eigenes Ding zu führen, weil wir den Leuten bei Eimsbush auf die Finger gekuckt und so Kontakte geknüpft haben. Wir haben uns aus dieser Sache herausentwickelt.

rap.de: Ich habe mich schon gefragt, wie das kommt, dass jetzt so ein – ich sag mal: extremer Berlin-Supporter - auf einmal in Verbindung steht mit Hamburg. Wie es dazu kam, hast du ja jetzt bereits hinreichend erklärt.

Charnell: Ich hätte ja auch zu Optik oder Royal Bunker rennen können. Aber Royal Bunker habe ich ja irgendwie schon immer gedisst…

rap.de: Demnach hast du da auch gar nicht erst angefragt?

Charnell: Um Gottes Willen - da hätte ich ja mein Gesicht verloren! Das wäre auch einfach nicht gut gewesen. Charnell bei Royal Bunker? Das würde einfach nicht passen!

rap.de: Dabei fällt mir die nächste Sache ein. Du hast ein Tape herausgebracht, welches zum größten Teil aus Disstracks gegen Aggro besteht. Wie kommt es zu diesem Beef zwischen 030 und Aggro?

Charnell: Oh Mann. Das ist so eine Sache, da brauch gar nicht so weit ausholen. Das kann ich cool und kurz erklären:
a) - und das gebe ich ganz ehrlich zu - sind da bestimmt 20% Neid dabei und b) 50% Ärger, dass man Fake-Leute herumrennen sieht, die in einer Position sind, in der ich eigentlich sein müsste. Ich musste mich durchprügeln! Ey, die haben mir es alle so schwer gemacht. Diese ganzen Öko-HipHop Blumentopf-Fans. Genauso Mixery, Juice u.s.w. – niemand wollte uns supporten, und immer war alles mit Hate verbunden. Ich habe aber immer versucht, mich durchzukämpfen. Doch alles musste immer erst mal in Frage gestellt werden: „Ist das denn alles wirklich so, wie ihr erzählt …?“ Wenn sie uns dann kennengelernt hatten, wussten sie: Wir sind wirklich, was wir erzählen und keine Idioten, und mussten dann zugeben, dass eigentlich sie voll Fake sind! Ständig musste ich mich erst einmal rechtfertigen und musste deshalb aber auch alles andere öffentlich in Frage stellen und dissen. Diesen ganzen angeblichen Underground, der in Wirklichkeit aus Zehlendorf – aus den reichen Villen – kommt.
Und dann auf einmal wie aus dem Nichts hieß es immer Aggro-Berlin, Aggro-Berlin. Und ich steh da auf dem Splash! und denk mir, die wollen mich verarschen! Jahrelang wollen die mir das nicht abnehmen. Ich machte ein Leben durch, was keiner von denen wirklich kennt. Ich wurde abgestochen und erzähl davon, und alle haben das immer in Frage gestellt. Dann kommt irgendein Idiot, macht da auf Aggro-Berlin, und alle flippen voll aus. Ich gehe also 14.00 Uhr zur Bühne und denke, ich spinne! Der ganze Platz steht voller Kids, die Aggro-Berlin jubeln, und ich fragte mich, was hab ich falsch gemacht? War es Eimsbush? War es dies, war es das? Ich wusste gar nichts mehr und war völlig verzweifelt.



rap.de: Das erschien dir quasi wie eine verkehrte Welt?

Charnell: Genau so, völlig verkehrte Welt! Und dann stand ich da im Publikum, und Fler - auf der Bühne - machte Ansagen von wegen: Bushido kommt gleich… Was ich aber echt cool fand: Fler kam auf uns zu, so richtig Berliner-mäßig. Ja, wir sind Berliner, kommt zu uns auf die Bühne, ihr habt hier mit oben zu sein. Wir stehen also auf der Bühne, Bushido kommt raus, und alle Leute flippen aus. In dem Moment dachte ich: `Okay, scheiß mal auf den ganzen Neid - die sind cool und wollen vom Kuchen abschneiden. Die wollen uns mit hier oben und ihr Gesicht mit uns in der Öffentlichkeit zeigen´. Ich meine, die hatten viel zu verlieren, immerhin bin ich bei Eimsbush, und die haben damit ein totales Problem! Aber – Westberlin, ich machte das W-Zeichen – alles cool. Bushido kam raus und zog sein Ding durch, kommt aber nicht einmal nach hinten und propt uns, weil wir auf seiner Bühne stehen. Gut, er hatte ja auch zu tun, aber wo ist der Respekt? Ich bin ja nicht sonstwer gewesen! Ich traf ihn dann noch Backstage, und auch da läuft er, mit Kopf runter, an mir vorbei, als ob ich nicht existiere. So behandelt man keinen Menschen, der gerade auf der Bühne so sein Gesicht riskiert hat und wenn man selbst sein Gesicht riskiert hat – was ist denn das für eine Art? Riad, ein Gang-Banger von der Straße – aus Schöneberg – ist mit mir dort gewesen und meinte nur: „Kacke Alter, wer ist dieser Junge? Schöneberg? Ich kenn den überhaupt nicht. Riad hatte damit ein totales Problem! Fans hin und her, aber was erzählt ihr über Schöneberg? Wir haben in Schöneberg unser Blut verloren – wir sind die Schöneberger, und ihr macht einen Haufen Kohle, indem ihr darüber rappt? Entweder ihr müsst davon abdrücken, oder ihr hört auf damit! Das war in Riads Kopf drin, und später meinte er zu mir: „Die reden von Berlin und Gangster-Rap. Niemand war so krass wie wir! Die tun so, als ob es dich nicht gibt, Charnell. Was ist los mit dir? Wach mal auf und mach die kaputt! Geh raus, nimm Tracks auf, sag, wie es ist! Wir wollten also loslegen, und auf dem Weg in Studio lief gerade „Hit em up“ von Tupac, und wir wussten, das ist genau unser Ding. Wir wollten Beat und was daraus machen – sind ins Studio gefahren, haben das Ding heruntergeladen, sauber gemacht und alle Soldiers angerufen: `Hinsetzen – schreiben und in Richtung Aggro-Berlin schießen!´ Seit diesem Moment haben wir immer weiter gemacht und vier Tracks für das „Dreckstape“ gemacht. Dann haben wir gemerkt, es kommt nichts zurück, da haben wir darauf geschissen, denn auf der Straße hauen wir auch niemanden, der nicht zurückhaut! Aber eine Sache möchte ich gern noch klarstellen: Riad hatte sich, bevor der ganze Beef anfing, mal mit Bushido getroffen und meinte: „Du machst Schöneberg – ich bin Schöneberg, lass uns mal einen Track zusammen machen.“ Bushido hat Riad aber immer wieder versetzt, bis Riad die Schnauze voll hatte. „Dieser Penner kann mich am Arsch lecken! Ich gebe ihm die Chance, mit mir ein Schöneberger Ding zu machen, damit er in diese Geschichte integriert wird – dieser Junge ist nix!“ Bushido hat sich dann aber noch mal bei Riad gemeldet und mit ihm gesprochen und meint: „Lass uns mal diese Sache vergessen.“ Dann kam die Nachricht, dass sich Sido irgendwelche kleine Schöneberger geschnappt hat und gegen uns alle einen Track machen will. Wo wir das gehört haben, bin ich gleich ins Studio gegangen und habe gleich „Primitivschlag“ aufgenommen, aber es kam wieder keine Reaktion zurück.

...Die Leute sollen aber wissen, wir wollen nicht deren Fame – ich habe genug Fame! Jeder, in ganz Deutschland, kennt mich. Hier geht es nur darum, dass du auch wirklich sein musst, was du repräsentierst und erzählst – es reicht nicht, einen auf Gangster zu machen! Diese ganze Aggro-Berlin-Scheiße, die haben einfach keine Street Credibility! Mann, die Fans von denen wissen doch selber schon, was abgeht. Die fragen doch schon: `Warum macht ihr denn nichts? Schreibt doch einen Track zurück. Macht doch wenigstens für uns HipHop, damit wir wissen, ihr seid noch am Start!“ Aber die sagen nur, dass sie uns keine Beachtung schenken wollen, weil wir nicht ihr Niveau haben. Welches Niveau denn? Wo habt ihr denn jemals Niveau entwickelt? Ihr seid doch nur dadurch groß geworden, weil ihr Leute wie Flame oder Torch gedisst habt. Und jetzt macht ihr hier auf Niveau. Das kauft euch keiner ab und will auch keiner hier. Mit Tomekk einen Track machen… Und nun: Bushido will da weg, Sido meint, er sei schon immer offen für andere Leute gewesen, B-Tight ist sowieso krank, darüber brauchen wir gar nicht reden, und Fler ist gerade auf einem kleinen Überflieger. Was soll denn bloß aus diesem Label werden? Und jetzt kommt so was wie Ganxta Clicc / PX Records – Jungs, die von der Straße sind. Jungs mit Stichwunden u.s.w. …

rap.de: Vielleicht geht es den Jungs auch nicht darum, zu sagen: Wir haben das alles selber erlebt und rappen deshalb darüber, sondern vielleicht einfach um zu sagen: Passt auf, so und so geht es eben ab?

Charnell: Ja okay. So „Mein Block“-mäßig meinst du?

rap.de: Zum Beispiel – was auch immer.

Charnell: „Mein Block“ - Hammer Nummer. Kann man nichts dagegen sagen. In diesem Stil wäre ich sogar der Erste, der sich auch so einen Scheiß kaufen würde. Egal, ob Aggro Berlin oder nicht. Weil es einfach Berlin ist, weil es real ist. Jeder, der in einem großen Block, in so einer Gegend wohnt, weiß: Was der erzählt, das ist auch in meinem Block so - wenn nicht noch schlimmer oder weniger so schlimm. Aber diese übersexistische Musik: „…Neger bums mich...“ – ey, sag mal... Als Nigger bist du immer noch der letzte. Türken, Albaner, Jugoslawen sind hier alle noch mehr wert als ein Nigger. Das ist und bleibt so – genau wie in der Sklaverei damals. Du wirst als Dritte-Klasse-Menschen angesehen. Das wird nie aus den Köpfen der Leute rausgehen!



rap.de: Ich sehe das Problem woanders. Ich habe auch einige farbige Freunde, aber solange Weiße immer von sich sagen: Ja, wir sind die Weißen, und das da sind die Schwarzen, und wiederum die Schwarzen ebenfalls sagen: Wir sind die Schwarzen, und die sind die Weißen, wird es doch niemals ein Hand in Hand geben, oder?

Charnell: Nein, dafür sind wir auch viel zu verschieden, das ist ja das Problem. Aber da müssten wir jetzt zu weit ausholen. Der Punkt ist: Wenn du hier als Neger bist, bist Du entweder ein Ghetto-Asi und machst das, was alle machen, oder du versuchst zumindest, dich ein bisschen anders zu verhalten. Ich habe sehr viele Probleme wegen diesem Wort „Neger“ gehabt - das ging schon in der Grundschule los, und für mich war es schon immer schlimm, wenn ich so etwas gehört habe von Leuten, die das Wort nicht respektieren. Und wenn dann so komische Idioten wie B-Tight herumrennen und dieses Wort verherrlichen - „…wer hat das Gras geklaut? Der Neger…“ - und ich bin auf einem Konzert, wo 30.000 Kids stehen und „der Neger“ schreien, wie soll ich mich denn dabei fühlen? Der packt soviel Negatives auf das Wort Neger. Eine Sache werde ich nie vergessen: Da kommt unser Praktikant und sagt, er hätte im Bus ein Mädchen gesehen, die laut „…Neger bums mich…“ singt, als hätte sie den Verstand verloren. Gott, wenn die jetzt alle so anfangen? Das ist nicht nur schlecht für uns – grob gesagt – Neger, das ist auch schlecht für euch und diese ganze Generation! Das ist eine Verantwortung, die dieser Bekloppte, meiner Meinung nach, überhaupt nicht bedenkt! Als ob das alles normal wär. Und erst sein Grund, Flame zu dissen: „Ja, dieses Adriano-Ding fand ich totale Scheiße.“ Man, Adriano – der ist gelyncht worden! Auf der Straße, von irgendwelchen Faschos. Und da kommt ein Haufen schwarzer Leute zusammen und wollen etwas Gutes dafür machen - ein Benefiz. Er so: „Naja, hat mich angekotzt, fand ich scheiße.“

rap.de: Das hat B-Tight dazu gesagt?

Charnell: Man, das ist so ein Wichser! Gibt solche Erklärungen ab, und die verkaufen ohne Ende und sind Vorbilder. Man, dann lasst mich lieber vom Gangster-Shit erzählen und im gleichen Atemzug sagen, dass niemand diese Scheiße nachmachen soll!

rap.de: Du hast in einem anderen Interview gesagt: „Wenn das jetzt nicht klappt, können wir uns alle einen Strick nehmen!“ Wie ist denn bitte das zu verstehen?

Charnell: Also, wir werden uns jetzt natürlich nicht aufhängen…

rap.de: Das ist mir klar, aber heißt das, wenn das jetzt nicht klappt, dann gebt ihr das alles auf?

Charnell: Bei mir ist das wirklich so. Ich bin jetzt, seit ich 16 bin, in diesem Biz drin. Heute bin ich 25, und wenn ich 10 Jahre investiere und nichts davon sehe, man, dann geh ich in die Armee oder irgend so was. Irgendwann habe ich auch keinen Bock mehr. Bei uns ist das nicht so wie bei tausend anderen Rappern da draußen, die heute mal etwas rappen, und wenn das nicht klappt, dann gehen die eben wieder zur Schule oder arbeiten. Das läuft bei mir und meinen Jungs nicht. Wir sind hier voll in unserem Element – wir leben das, was wir hier Machen, und versuchen, damit auch viel Gutes zu machen. Wir erzählen vielleicht viel Schlechtes, aber am Ende des Tages versuchen wir immer, damit etwas Gutes zu bewirken. Es geht darum, dass denen unsere Musik gefällt und die erleben können, was wir rappen, ohne selber rauszugehen und das nachzuahmen und ohne dabei im Knast zu landen.
Ich habe geile Produktionen da - ein Label bringen wir gerade an den Start. Und das ist irgendwo, glaube ich, auch meine Bestimmung, jetzt einfach hier zu bleiben, das Ding durchzuziehen und meinen Homeboys zu helfen, für diese Sache alles zu versuchen, was möglich ist. Für uns ist das kein Spaß mehr sondern Business! Wir haben jetzt ein Büro und sind hier jetzt so am Start, wie ich es meiner Meinung nach noch nie in den letzten zehn Jahren gewesen bin. Und wenn das jetzt nicht klappt, was sollen wir dann machen? Es bleibt uns ja nichts anderes übrig, als Drogen zu verkaufen oder irgendwelchen anderen Scheiß zu machen. Aber wir sind keine Jugendliche mehr und fallen nicht mehr ins Jugendstrafgesetz. Wenn also in der Richtung irgendetwas passiert, dann sind wir hier am Arsch. Und deshalb ist unsere ganze Kraft und Konzentration in diesem PX-Ding. Ich muss auf keinen Zug aufspringen, wie mir oft vorgeworfen wird! Ich bin seit Jahren auf diesem Zug. Nur möchte ich ihn jetzt auch mal anführen. Ich will, dass der Zug von mir und meinen Leuten gesteuert wird. Dann können wir alle leben, und niemand wird gedisst. Wenn du also fake und Bubblegum bist, dann hast du ab heute - ab PX - ab 2004 - schlechte Karten. Das ist unsere Philosophie, und wenn es knallt, dann knallt es!

rap.de: Umreiße bitte kurz, was die Käufer deiner EP erwarten wird.

Charnell: Ich mache klar, was wirklich los ist. Ohrfeigen, Punchlines, Hammerlines, Killerlyrics, Straße, unser Leben und PX. Die Ansage in dieser CD ist einfach dieser Movement, diese Energie, die uns gerade trägt. Der Hype und das Ganze um uns herum. „Dreckstape II“ wird auch kommen. Darauf werde ich auch meine Soldiers bekannt geben.
Wir sind eine starke Truppe. Wut, Hass, Enttäuschung, Liebe – alles, was wir in den letzten drei bis vier Jahren durchgemacht haben, um es dahin zu bringen, wie es heute ist. Ich bin nie nur in einer Schublade zu finden, und ich weiß, die Leute haben nur auf so ein Movement gewartet!

rm
23.05.2004, 13:50
Han das Interview mal welle inneschmeisse will minere meinig nah, alles drin isch was meh wüsse sött....

music_head
23.05.2004, 14:05
AGGRO isch und blibt AGGRO und wird au nachem Sieg na AGGRO blibe!!! Saaali

"Aids ist Sucht"

rm
23.05.2004, 14:14
Original geschrieben von music_head
AGGRO isch und blibt AGGRO und wird au nachem Sieg na AGGRO blibe!!! Saaali

"Aids ist Sucht"

es wird nie en sieg ghe, de sido het d eier leider nöd gha zum geg de charnell battle....

aber ebbe wie gseid lis zersch mal das interview.

music_head
23.05.2004, 14:49
Original geschrieben von jaz-o
es wird nie en sieg ghe, de sido het d eier leider nöd gha zum geg de charnell battle....

aber ebbe wie gseid lis zersch mal das interview.

hans gad glese. scho na zimli heftig. ich kenn zwar aggro scho lenger, aber uf das bini dach na gspannt. trotzdem wirds vermuetli zumne battle cho, da bini sicher!

rm
23.05.2004, 14:57
Original geschrieben von music_head
hans gad glese. scho na zimli heftig. ich kenn zwar aggro scho lenger, aber uf das bini dach na gspannt. trotzdem wirds vermuetli zumne battle cho, da bini sicher!

ne dänki nöd, label chef vo aggro het ja eigentlich scho abgseit.

music_head
23.05.2004, 15:00
Original geschrieben von jaz-o
ne dänki nöd, label chef vo aggro het ja eigentlich scho abgseit.

abwarte!? wobi ich recht enttüscht wär.

rm
23.05.2004, 16:33
Original geschrieben von music_head
abwarte!? wobi ich recht enttüscht wär.

s ghat am sido sis album isch ja nöd mal so schlecht aber er het e huerä grossi fresse und für die muemer au iischta chönne. ebbe und das interview zeigt für mich zimmli düütlich was bi aggro berlin abgaht. das isch wahrschienli au de grund werum de bushido aggro berlin verlah het....

Beatnik
24.05.2004, 10:24
Original geschrieben von jaz-o
. das isch wahrschienli au de grund werum de bushido aggro berlin verlah het....

Isch das scho offiziell?

the fouler
24.05.2004, 10:58
ich glaube au das alles under dä gürtel linie grimt wird! naja chamer das den noimets lose oder so? wür mich intressiere...:hmmm:

mIkRoFiL
24.05.2004, 11:34
ich wär au scharf druf,het öpper infos öber downloads?

Kush
24.05.2004, 11:57
Original geschrieben von jaz-o
rap.de: Soviel ich weiß, kickte 4 For The Mass weitestgehend nur englische Lyrics. Da Fource wiederum rappte strictly deutsch. Worin liegt für dich der Unterschied zwischen deutschem und englischem Rap?

Charnell: Als ich angefangen habe zu rappen, habe ich auf Englisch gerappt, da ich in einer Umgebung aufgewachsen bin, in der die amerikanischen Soldaten gewohnt haben. Dadurch habe ich Leute wie die Harleckinz kennengelernt, die mich auch mit zu den ersten Gigs genommen haben. Damals war ich ca.8 oder 9 Jahre alt. Erstmal war ich Tänzer – habe früh angefangen zu breaken. Dann bin ich aus dem Tanzen immer mehr ins Rappen reingerutscht. Mr. Knight hat mir das beigebracht, und da alle auf Englisch gerappt und auch gesprochen haben, habe ich automatisch auch auf Englisch gerappt. Als ich älter geworden bin, habe ich angefangen, kriminell zu werden, und kam 8 Wochen in den Knast. Dort habe ich mir überlegt: `Okay, wenn ich jetzt hier rauskomme, dann muss ich irgendwas Richtiges machen!´ Damals war ich 16, meine Mutter hatte mich rausgeschmissen, und mein Leben war richtig am Boden. In der Zelle habe ich wieder angefangen zu rappen und dachte mir, dass ich das, was ich bisher auf Englisch erzählt habe, auch auf Deutsch erzählen könnte, und habe angefangen, auf Deutsch zu rappen, und habe dabei coole Worte aus dem Englischen verwendet. Mein alter Manager, meinte aber, dass der Flow zwar cool ist, aber die Leute den englischen Einfluss nicht verstehen. Da habe ich das Englische so gut wie ganz sein lassen. Das war so ziemlich am Ende der 4 For The Mass-Zeit.

rap.de: Zwischen deiner Zeit bei Da Fource und Team Eimsbush hattest du eine ziemlich große Pause. Kannst Du mir bitte erklären, was in dieser Zeit passiert ist?

Charnell: Das war eine ganz schön krasse Zeit! Okay – 4 For The Mass war gewesen, und Da Fource setzte noch mal eins drauf und brachte ein Album heraus. 4 For The Mass hatte es ja nur auf eine Single geschafft. Das Problem war, dass wir mit Leuten mit Schlips u.s.w. gearbeitet haben, die von der Plattenindustrie kamen und von Rap gar keine Ahnung haben!

rap.de: Daher wohl auch dein Zitat: „HipHop fördern sollte nicht mehr Schlipsträgern überlassen werden“?

Charnell: Ja, genau deswegen! Wegen solchen Leuten, und was ich da halt die letzten Jahre lang durchgemacht habe. Jetzt habe ich den Faden verloren…



rap.de: Ich fragte nach der Zeit zwischen Da Fource und Team Eimsbush.

Charnell: Es hieß immer, das Da Fource-Ding ist einfach viel zu krass! „Wir leben hier in Deutschland. Die Leute hier kriegen Schocks bei dem, was ihr in euren Liedern erzählt. Das ist Tupac auf Deutsch. So etwas können wir hier gar nicht anfangen, wo soll denn das enden? Denkt doch an die Kids – ihr seht doch, was in Amerika vorgeht!“ Doch wir haben in unserem Stil weitergemacht und irgendwann eine Plattenfirma gefunden, die diese Sachen herausbringen wollte - Sony. Unterstützt wurden wir damals von Leuten wie Afrob oder Samy, damit uns auch mal ein anderer Fan-Kreis zu hören kriegt. Diese anderen Leute halt, die HipHop hören.
Da ging die Da Fource-Zeit aber schon langsam zu Ende. Die Sache muss ich erklären. T.M.O. zum Beispiel konnte nie auf seinen Mund aufpassen – war immer ein extrem euphorischer, schnelllebiger, aggressiver und temperamentvoller Typ! Egal, wo wir waren, er musste immer allen erzählen, wo wir herkommen und wie krass Berlin ist. Ich habe ihn auf der Grundschule kennen gelernt, und die Dinge waren halt: Timo kam aus einem Haushalt, wo die Mutter Ärztin war, die immer Kohle hatte… Als ich 16 Jahre alt war, habe ich ihn wieder getroffen. Er kommt an – groß, breit, mit Goldketten und Lederjacke – richtig Gangster! Er erzählt mir, was er jetzt macht – richtig dick Anabolika-Business, und für mich war das cool. Ich sagte ihm, wenn er rappen will, dann können wir zusammen unser Ding machen. T.M.O. hatte immer Geld ohne Ende, und wir haben gelebt wie die Könige. Irgendwann haben wir aber gemerkt, dass Homeboy die ganze Kohle doch immer vom Konto seiner Mutter holt, und das hat genervt. Ich komme aber jetzt zu dem, was du eigentlich wissen wolltest.

rap.de: Okay dann schieß los – ich bin gespannt.

Charnell: T.M.O. wurde mit der Zeit immer komischer, und irgendwann habe ich angefangen, mich mit ihm zu streiten. Da sind einfach zu viele Sachen passiert. Zu viel Stress auf der Straße und Kriege gegen andere Jungs. Er hatte die große Fresse, haut dann einfach ab, und ich stand dann da mit den Leuten, und die wollten alle auf mich drauf. Dann hat er sich mit seiner Frau verheiratet – die hatte ihn sowieso in der Hand – und wollte nichts mehr von den Homeboys wissen. Ich so: `Alter, dein Film – leb` den woanders! Ich und du, das geht nicht mehr!´ Und dann hat sich Da Fource aufgelöst. Und jetzt kommt’s: Mein Manager sagte, ich soll die Ghetto-Scheiße lassen. „Das wird hier niemals erfolgreich!“ Meinen Partner hatte ich aufgegeben und somit auch mein Da Fource-Image. Ich dachte, ich mache jetzt eine völlig neue Sache – ich will nicht mehr dem Geld nachrennen, ich will jetzt richtig Kohle! Ich wollte auch mal andere Themen ansprechen, um nicht nur als Gangster-Rapper abgestempelt zu werden. Da Fource war ein Boom auf Deutschland, jeder wollte sein wie wir, alle Beats haben sich auf einmal angehört wie unsere. Wir hatten den newsten straightesten Shit! Wir waren auf Tour, haben Leute kennengelernt, und ich bin immer loyal gewesen. Alle Leute, die ich kennengelernt habe, habe ich zu meinen Manager gebracht, wie die Spezializtz, Rocky, Tomekk, VIP und solche Leute. Wir wollten ein Imperium aufbauen. Berlin & HipHop. Dann hatte Rocky auf einmal keine Zeit, mit mir ein Demo zu produzieren, mein Manager ging mir auf die Nerven, T.M.O. war sowieso eine Bitch, und ich merkte, hinter meinem Rücken passieren Sachen, die ich einfach nicht verdient habe. Aber da müsste ich jetzt noch weiter ausholen. Ich sag also: `Pass auf, ich bring dir jetzt irgendwann ein Demo, wo ein anderer Style von mir drauf ist, und dann will ich richtig Kohle machen. Und wenn das Ding klappt, dann bist du reich, dann bin ich reich, dann geht es uns allen gut!’ Ich wollte in meinen Texten einfach auch mal über Dinge wie Liebe und Freundschaft quatschen, und mein Manager wollte sich das Material anhören, wurde aber immer kälter zu mir. Ich dachte nur: `Okay, I play that little bullshit game!´ Dann hatte ich mein Demo fertig – mit “I Need You” und einem anderen Song. Völlig andere Sachen. Nicht Kommerz – einfach anders!



rap.de: Du wolltest also mit etwas massenkompatiblerem Material noch einmal neu starten?

Charnell: „I Need You“ war in den 80ern ganz groß hier! Ich habe das also gecovert, und dann hieß es: `Die Credibility ist verloren, dich können wir so nicht vermarkten.’ Okay, hab ich andere Tracks gemacht, „Gangster Shit“ aufgenommen, „Charnell“ hab ich aufgenommen, „Das ist echt“ habe ich aufgenommen. Also wieder eine ganz andere Sparte. Doch mein Manager meinte nur, dass er sich es vielleicht überlegt. Dann habe ich Klartext geredet und gesagt, dass ich auf alle scheiße! Ich machte mein Demo-Tape mit acht Songs fertig, doch meine Welt war völlig am Ende. Ich hatte kein Geld, meine Frau war schwanger, und dann wurde ich abgestochen. Da habe ich angefangen, mich aus Berlin herauszubewegen, andere Leute anzurufen und zu fragen, ob sie mein Demo wollen. Alle wunderten sich, dass ich, Charnell, mich aus meinem Berliner Rahmen herausbewegen wollte. Das erste Demo, was ich verschickt habe, war dann gleich Eimsbush gewesen. Ich dachte, ich fick sie alle - geh zur Konkurrenz, und die werden sich wünschen, dass sie mich behalten hätten! Bei Eimsbush musste ich nicht mal das halbe Demo vorspielen, dann konnte ich da schon unterschreiben. Bis ich diese Leute aber gefunden hatte und die Produktion meines Demos – das hat sich alles so lange hingezogen. Deswegen gab es da so eine lange Pause. Dann war ich bei Eimsbush, habe mein Album fertig gehabt und es gleich raus gehauen.

rap.de: Aber die Produktion dieses Albums hat schon in Berlin stattgefunden, oder?

Charnell: Klar: Neukölln – berlinerischer geht es nicht mehr! Wir sind immer nur zu Verhandlungen nach Hamburg gefahren, oder um ein bisschen Party zu machen. Hamburg ist eh the Shit wenn es um Party geht! Ich habe dort eine Zeit lang echt gut gelebt – immer auf large – dann kam die Pleite. Hätten sie mir eigentlich auch vorher sagen können, dass sie eigentlich gar nicht in der Lage waren, noch jemanden wie mich dazuzuholen und Geld da reinzupacken. Aber egal, die haben mir geholfen, mich gepusht. Ich konnte mein Album herausbringen, war auf Tour, und ich konnte mich über Wasser halten - musste nichts Kriminelles machen. Ich konnte ganz legal von meinem Rap leben, und ich konnte meiner Frau und meinem Kind etwas geben. Die Hamburger Jungs – much love an dieser Stelle – sind die gastfreundlichsten Menschen, die ich bis jetzt getroffen habe. Ich habe das mit Eimsbush niemals bereut - ich habe viel da gelernt! Heute bin ich in der Lage, mit meinen Jungs hier mein eigenes Ding zu führen, weil wir den Leuten bei Eimsbush auf die Finger gekuckt und so Kontakte geknüpft haben. Wir haben uns aus dieser Sache herausentwickelt.

rap.de: Ich habe mich schon gefragt, wie das kommt, dass jetzt so ein – ich sag mal: extremer Berlin-Supporter - auf einmal in Verbindung steht mit Hamburg. Wie es dazu kam, hast du ja jetzt bereits hinreichend erklärt.

Charnell: Ich hätte ja auch zu Optik oder Royal Bunker rennen können. Aber Royal Bunker habe ich ja irgendwie schon immer gedisst…

rap.de: Demnach hast du da auch gar nicht erst angefragt?

Charnell: Um Gottes Willen - da hätte ich ja mein Gesicht verloren! Das wäre auch einfach nicht gut gewesen. Charnell bei Royal Bunker? Das würde einfach nicht passen!

rap.de: Dabei fällt mir die nächste Sache ein. Du hast ein Tape herausgebracht, welches zum größten Teil aus Disstracks gegen Aggro besteht. Wie kommt es zu diesem Beef zwischen 030 und Aggro?

Charnell: Oh Mann. Das ist so eine Sache, da brauch gar nicht so weit ausholen. Das kann ich cool und kurz erklären:
a) - und das gebe ich ganz ehrlich zu - sind da bestimmt 20% Neid dabei und b) 50% Ärger, dass man Fake-Leute herumrennen sieht, die in einer Position sind, in der ich eigentlich sein müsste. Ich musste mich durchprügeln! Ey, die haben mir es alle so schwer gemacht. Diese ganzen Öko-HipHop Blumentopf-Fans. Genauso Mixery, Juice u.s.w. – niemand wollte uns supporten, und immer war alles mit Hate verbunden. Ich habe aber immer versucht, mich durchzukämpfen. Doch alles musste immer erst mal in Frage gestellt werden: „Ist das denn alles wirklich so, wie ihr erzählt …?“ Wenn sie uns dann kennengelernt hatten, wussten sie: Wir sind wirklich, was wir erzählen und keine Idioten, und mussten dann zugeben, dass eigentlich sie voll Fake sind! Ständig musste ich mich erst einmal rechtfertigen und musste deshalb aber auch alles andere öffentlich in Frage stellen und dissen. Diesen ganzen angeblichen Underground, der in Wirklichkeit aus Zehlendorf – aus den reichen Villen – kommt.
Und dann auf einmal wie aus dem Nichts hieß es immer Aggro-Berlin, Aggro-Berlin. Und ich steh da auf dem Splash! und denk mir, die wollen mich verarschen! Jahrelang wollen die mir das nicht abnehmen. Ich machte ein Leben durch, was keiner von denen wirklich kennt. Ich wurde abgestochen und erzähl davon, und alle haben das immer in Frage gestellt. Dann kommt irgendein Idiot, macht da auf Aggro-Berlin, und alle flippen voll aus. Ich gehe also 14.00 Uhr zur Bühne und denke, ich spinne! Der ganze Platz steht voller Kids, die Aggro-Berlin jubeln, und ich fragte mich, was hab ich falsch gemacht? War es Eimsbush? War es dies, war es das? Ich wusste gar nichts mehr und war völlig verzweifelt.



rap.de: Das erschien dir quasi wie eine verkehrte Welt?

Charnell: Genau so, völlig verkehrte Welt! Und dann stand ich da im Publikum, und Fler - auf der Bühne - machte Ansagen von wegen: Bushido kommt gleich… Was ich aber echt cool fand: Fler kam auf uns zu, so richtig Berliner-mäßig. Ja, wir sind Berliner, kommt zu uns auf die Bühne, ihr habt hier mit oben zu sein. Wir stehen also auf der Bühne, Bushido kommt raus, und alle Leute flippen aus. In dem Moment dachte ich: `Okay, scheiß mal auf den ganzen Neid - die sind cool und wollen vom Kuchen abschneiden. Die wollen uns mit hier oben und ihr Gesicht mit uns in der Öffentlichkeit zeigen´. Ich meine, die hatten viel zu verlieren, immerhin bin ich bei Eimsbush, und die haben damit ein totales Problem! Aber – Westberlin, ich machte das W-Zeichen – alles cool. Bushido kam raus und zog sein Ding durch, kommt aber nicht einmal nach hinten und propt uns, weil wir auf seiner Bühne stehen. Gut, er hatte ja auch zu tun, aber wo ist der Respekt? Ich bin ja nicht sonstwer gewesen! Ich traf ihn dann noch Backstage, und auch da läuft er, mit Kopf runter, an mir vorbei, als ob ich nicht existiere. So behandelt man keinen Menschen, der gerade auf der Bühne so sein Gesicht riskiert hat und wenn man selbst sein Gesicht riskiert hat – was ist denn das für eine Art? Riad, ein Gang-Banger von der Straße – aus Schöneberg – ist mit mir dort gewesen und meinte nur: „Kacke Alter, wer ist dieser Junge? Schöneberg? Ich kenn den überhaupt nicht. Riad hatte damit ein totales Problem! Fans hin und her, aber was erzählt ihr über Schöneberg? Wir haben in Schöneberg unser Blut verloren – wir sind die Schöneberger, und ihr macht einen Haufen Kohle, indem ihr darüber rappt? Entweder ihr müsst davon abdrücken, oder ihr hört auf damit! Das war in Riads Kopf drin, und später meinte er zu mir: „Die reden von Berlin und Gangster-Rap. Niemand war so krass wie wir! Die tun so, als ob es dich nicht gibt, Charnell. Was ist los mit dir? Wach mal auf und mach die kaputt! Geh raus, nimm Tracks auf, sag, wie es ist! Wir wollten also loslegen, und auf dem Weg in Studio lief gerade „Hit em up“ von Tupac, und wir wussten, das ist genau unser Ding. Wir wollten Beat und was daraus machen – sind ins Studio gefahren, haben das Ding heruntergeladen, sauber gemacht und alle Soldiers angerufen: `Hinsetzen – schreiben und in Richtung Aggro-Berlin schießen!´ Seit diesem Moment haben wir immer weiter gemacht und vier Tracks für das „Dreckstape“ gemacht. Dann haben wir gemerkt, es kommt nichts zurück, da haben wir darauf geschissen, denn auf der Straße hauen wir auch niemanden, der nicht zurückhaut! Aber eine Sache möchte ich gern noch klarstellen: Riad hatte sich, bevor der ganze Beef anfing, mal mit Bushido getroffen und meinte: „Du machst Schöneberg – ich bin Schöneberg, lass uns mal einen Track zusammen machen.“ Bushido hat Riad aber immer wieder versetzt, bis Riad die Schnauze voll hatte. „Dieser Penner kann mich am Arsch lecken! Ich gebe ihm die Chance, mit mir ein Schöneberger Ding zu machen, damit er in diese Geschichte integriert wird – dieser Junge ist nix!“ Bushido hat sich dann aber noch mal bei Riad gemeldet und mit ihm gesprochen und meint: „Lass uns mal diese Sache vergessen.“ Dann kam die Nachricht, dass sich Sido irgendwelche kleine Schöneberger geschnappt hat und gegen uns alle einen Track machen will. Wo wir das gehört haben, bin ich gleich ins Studio gegangen und habe gleich „Primitivschlag“ aufgenommen, aber es kam wieder keine Reaktion zurück.

...Die Leute sollen aber wissen, wir wollen nicht deren Fame – ich habe genug Fame! Jeder, in ganz Deutschland, kennt mich. Hier geht es nur darum, dass du auch wirklich sein musst, was du repräsentierst und erzählst – es reicht nicht, einen auf Gangster zu machen! Diese ganze Aggro-Berlin-Scheiße, die haben einfach keine Street Credibility! Mann, die Fans von denen wissen doch selber schon, was abgeht. Die fragen doch schon: `Warum macht ihr denn nichts? Schreibt doch einen Track zurück. Macht doch wenigstens für uns HipHop, damit wir wissen, ihr seid noch am Start!“ Aber die sagen nur, dass sie uns keine Beachtung schenken wollen, weil wir nicht ihr Niveau haben. Welches Niveau denn? Wo habt ihr denn jemals Niveau entwickelt? Ihr seid doch nur dadurch groß geworden, weil ihr Leute wie Flame oder Torch gedisst habt. Und jetzt macht ihr hier auf Niveau. Das kauft euch keiner ab und will auch keiner hier. Mit Tomekk einen Track machen… Und nun: Bushido will da weg, Sido meint, er sei schon immer offen für andere Leute gewesen, B-Tight ist sowieso krank, darüber brauchen wir gar nicht reden, und Fler ist gerade auf einem kleinen Überflieger. Was soll denn bloß aus diesem Label werden? Und jetzt kommt so was wie Ganxta Clicc / PX Records – Jungs, die von der Straße sind. Jungs mit Stichwunden u.s.w. …

rap.de: Vielleicht geht es den Jungs auch nicht darum, zu sagen: Wir haben das alles selber erlebt und rappen deshalb darüber, sondern vielleicht einfach um zu sagen: Passt auf, so und so geht es eben ab?

Charnell: Ja okay. So „Mein Block“-mäßig meinst du?

rap.de: Zum Beispiel – was auch immer.

Charnell: „Mein Block“ - Hammer Nummer. Kann man nichts dagegen sagen. In diesem Stil wäre ich sogar der Erste, der sich auch so einen Scheiß kaufen würde. Egal, ob Aggro Berlin oder nicht. Weil es einfach Berlin ist, weil es real ist. Jeder, der in einem großen Block, in so einer Gegend wohnt, weiß: Was der erzählt, das ist auch in meinem Block so - wenn nicht noch schlimmer oder weniger so schlimm. Aber diese übersexistische Musik: „…Neger bums mich...“ – ey, sag mal... Als Nigger bist du immer noch der letzte. Türken, Albaner, Jugoslawen sind hier alle noch mehr wert als ein Nigger. Das ist und bleibt so – genau wie in der Sklaverei damals. Du wirst als Dritte-Klasse-Menschen angesehen. Das wird nie aus den Köpfen der Leute rausgehen!



rap.de: Ich sehe das Problem woanders. Ich habe auch einige farbige Freunde, aber solange Weiße immer von sich sagen: Ja, wir sind die Weißen, und das da sind die Schwarzen, und wiederum die Schwarzen ebenfalls sagen: Wir sind die Schwarzen, und die sind die Weißen, wird es doch niemals ein Hand in Hand geben, oder?

Charnell: Nein, dafür sind wir auch viel zu verschieden, das ist ja das Problem. Aber da müssten wir jetzt zu weit ausholen. Der Punkt ist: Wenn du hier als Neger bist, bist Du entweder ein Ghetto-Asi und machst das, was alle machen, oder du versuchst zumindest, dich ein bisschen anders zu verhalten. Ich habe sehr viele Probleme wegen diesem Wort „Neger“ gehabt - das ging schon in der Grundschule los, und für mich war es schon immer schlimm, wenn ich so etwas gehört habe von Leuten, die das Wort nicht respektieren. Und wenn dann so komische Idioten wie B-Tight herumrennen und dieses Wort verherrlichen - „…wer hat das Gras geklaut? Der Neger…“ - und ich bin auf einem Konzert, wo 30.000 Kids stehen und „der Neger“ schreien, wie soll ich mich denn dabei fühlen? Der packt soviel Negatives auf das Wort Neger. Eine Sache werde ich nie vergessen: Da kommt unser Praktikant und sagt, er hätte im Bus ein Mädchen gesehen, die laut „…Neger bums mich…“ singt, als hätte sie den Verstand verloren. Gott, wenn die jetzt alle so anfangen? Das ist nicht nur schlecht für uns – grob gesagt – Neger, das ist auch schlecht für euch und diese ganze Generation! Das ist eine Verantwortung, die dieser Bekloppte, meiner Meinung nach, überhaupt nicht bedenkt! Als ob das alles normal wär. Und erst sein Grund, Flame zu dissen: „Ja, dieses Adriano-Ding fand ich totale Scheiße.“ Man, Adriano – der ist gelyncht worden! Auf der Straße, von irgendwelchen Faschos. Und da kommt ein Haufen schwarzer Leute zusammen und wollen etwas Gutes dafür machen - ein Benefiz. Er so: „Naja, hat mich angekotzt, fand ich scheiße.“

rap.de: Das hat B-Tight dazu gesagt?

Charnell: Man, das ist so ein Wichser! Gibt solche Erklärungen ab, und die verkaufen ohne Ende und sind Vorbilder. Man, dann lasst mich lieber vom Gangster-Shit erzählen und im gleichen Atemzug sagen, dass niemand diese Scheiße nachmachen soll!

rap.de: Du hast in einem anderen Interview gesagt: „Wenn das jetzt nicht klappt, können wir uns alle einen Strick nehmen!“ Wie ist denn bitte das zu verstehen?

Charnell: Also, wir werden uns jetzt natürlich nicht aufhängen…

rap.de: Das ist mir klar, aber heißt das, wenn das jetzt nicht klappt, dann gebt ihr das alles auf?

Charnell: Bei mir ist das wirklich so. Ich bin jetzt, seit ich 16 bin, in diesem Biz drin. Heute bin ich 25, und wenn ich 10 Jahre investiere und nichts davon sehe, man, dann geh ich in die Armee oder irgend so was. Irgendwann habe ich auch keinen Bock mehr. Bei uns ist das nicht so wie bei tausend anderen Rappern da draußen, die heute mal etwas rappen, und wenn das nicht klappt, dann gehen die eben wieder zur Schule oder arbeiten. Das läuft bei mir und meinen Jungs nicht. Wir sind hier voll in unserem Element – wir leben das, was wir hier Machen, und versuchen, damit auch viel Gutes zu machen. Wir erzählen vielleicht viel Schlechtes, aber am Ende des Tages versuchen wir immer, damit etwas Gutes zu bewirken. Es geht darum, dass denen unsere Musik gefällt und die erleben können, was wir rappen, ohne selber rauszugehen und das nachzuahmen und ohne dabei im Knast zu landen.
Ich habe geile Produktionen da - ein Label bringen wir gerade an den Start. Und das ist irgendwo, glaube ich, auch meine Bestimmung, jetzt einfach hier zu bleiben, das Ding durchzuziehen und meinen Homeboys zu helfen, für diese Sache alles zu versuchen, was möglich ist. Für uns ist das kein Spaß mehr sondern Business! Wir haben jetzt ein Büro und sind hier jetzt so am Start, wie ich es meiner Meinung nach noch nie in den letzten zehn Jahren gewesen bin. Und wenn das jetzt nicht klappt, was sollen wir dann machen? Es bleibt uns ja nichts anderes übrig, als Drogen zu verkaufen oder irgendwelchen anderen Scheiß zu machen. Aber wir sind keine Jugendliche mehr und fallen nicht mehr ins Jugendstrafgesetz. Wenn also in der Richtung irgendetwas passiert, dann sind wir hier am Arsch. Und deshalb ist unsere ganze Kraft und Konzentration in diesem PX-Ding. Ich muss auf keinen Zug aufspringen, wie mir oft vorgeworfen wird! Ich bin seit Jahren auf diesem Zug. Nur möchte ich ihn jetzt auch mal anführen. Ich will, dass der Zug von mir und meinen Leuten gesteuert wird. Dann können wir alle leben, und niemand wird gedisst. Wenn du also fake und Bubblegum bist, dann hast du ab heute - ab PX - ab 2004 - schlechte Karten. Das ist unsere Philosophie, und wenn es knallt, dann knallt es!

rap.de: Umreiße bitte kurz, was die Käufer deiner EP erwarten wird.

Charnell: Ich mache klar, was wirklich los ist. Ohrfeigen, Punchlines, Hammerlines, Killerlyrics, Straße, unser Leben und PX. Die Ansage in dieser CD ist einfach dieser Movement, diese Energie, die uns gerade trägt. Der Hype und das Ganze um uns herum. „Dreckstape II“ wird auch kommen. Darauf werde ich auch meine Soldiers bekannt geben.
Wir sind eine starke Truppe. Wut, Hass, Enttäuschung, Liebe – alles, was wir in den letzten drei bis vier Jahren durchgemacht haben, um es dahin zu bringen, wie es heute ist. Ich bin nie nur in einer Schublade zu finden, und ich weiß, die Leute haben nur auf so ein Movement gewartet!


Also ich ha das au mol duure gläsä und ha scho s gfühl das chanell do zimlich ehrlich isch!
Ich ha beidi scho live gseh team eimsbush (modus) und die sekte (splash03, remise) und beidi hän gueti und positivi aspäkt! Ich mein sekte isch eifach amusant zum zueloose, es isch unterhaltsam aber es steckt nit vill niveau drhinter inhaltlich wie au rhymetechnisch, vo däm her.......
Chanell si rapstyle het mi au nonie so überzügt genau wie si ganzes ufträtä, aber inhaltlich het er’s scho paarmol uf ä punkt brocht! Und wenn das alles stimmt was do in däm interview so verzellt wird (woni allerdings nit unbedingt so druff gang) het er schomol mi respekt!!

Wenn’s also tatsächlich ä battle würdi gäh, würd ich uf jedä au uf chanell setztä, wenigstenz zieht dä rap nit so in drägg wie die aggro berlin mode wellä....... aber ebbä, how knowz??!??

Ich mein ich gang ämol drvo uss, das keine vo euch eine vo denä persönlich kennt, also wer weiss scho was abgoht und was stimmt, wenn denn händ ir euri infos vo mediä oder vo trackz und das mä döt druff nit so ka zehlä muess ich jo niemerem erlüterä!!!!

wax
29.05.2004, 04:02
SIDO ist auf jeden Fall der bessere ENTERTAINER!!!!! und besser ausschaun tut er auch:p

Beatnik
29.05.2004, 10:09
Original geschrieben von Kush
Ich mein sekte isch eifach amusant zum zueloose, es isch unterhaltsam aber es steckt nit vill niveau drhinter inhaltlich wie au rhymetechnisch, vo däm her.......


Hmm, wenn was amüsants zum zuelosä wetsch, dänn chasch au in Zoo gah!! dVariatione det sind sogar Umfangriicher:D :D :D


Original geschrieben von wax
SIDO ist auf jeden Fall der bessere ENTERTAINER!!!!! und besser ausschaun tut er auch:p

Dänn chan er ja zu Pro7 "we love to entertain you" oder go Big Brother Moderiere, aber nöd rappe!
Und das wäg em usgseh, na ja, stahsch ahld uf SM, hä??;) :D

weedi
29.05.2004, 12:50
aggro gaat zimmli sicher nöd uf das ii. han die type na nie freestyle ghört. glaub nöd dasses so hammermässig druffhend.
dass ganze het eh kein sinn. egal wie guet de charnell rappt de sido günnt

so vo wege live-uftritt: han sido und btight scho 3mal live gsee und si hend immer easy party gmacht.

david p het scho luschtigi text aber isch halt scho nöd so de flowkönig. mir gfayllt er nöd so, genau wie de rennie

vo wege sekte isch nöd luschtig. bim bushido chani da zuestimme, aber bi sekte niemals. finde die type zimmli grölig.
mer muen natürli au alles immer todernscht nä.

wenni inhalt und so poete sache ghöre will, denn lisis es buech oder gedicht. aber im rap gaats in 1. linie eifach um de flow,um party und so. sicher gits sauflashigi text wo mer grad hühnerhuut anezaubered. das isch aber vorallem in dütschland selte aztreffe und wenns nöd flowt denn isch s au fürn arsch

rm
29.05.2004, 13:08
Original geschrieben von weedi
wenni inhalt und so poete sache ghöre will, denn lisis es buech oder gedicht. aber im rap gaats in 1. linie eifach um de flow,um party und so. sicher gits sauflashigi text wo mer grad hühnerhuut anezaubered. das isch aber vorallem in dütschland selte aztreffe und wenns nöd flowt denn isch s au fürn arsch

arms chind

:rolleyes:

too stoned
29.05.2004, 13:23
die aggro-berlin-spastis ziehnd räp in dräck.texte sind extrem niveaulos und rhymetechnisch sinds jo au nix!! ufs battle werdets sicher nid iigoh,die chönnt nämlich gar ned freestyle!

Danielsson
29.05.2004, 13:29
Original geschrieben von to stoned
die aggro-berlin-spastis ziehnd räp in dräck.texte sind extrem niveaulos und rhymetechnisch sinds jo au nix!! ufs battle werdets sicher nid iigoh,die chönnt nämlich gar ned freestyle!


Word das dänk i ou!!!!!!!!

weedi
29.05.2004, 13:32
Original geschrieben von jaz-o
arms chind

:rolleyes:

haha. immer de aspruch nach pseudo intelektuellem im rap. für mich isch rap halt fun. aber lömmer das. über gschmäcker und meinige z diskutiere isch chli sinnlos.
s arme chind bisch wohl eher du. hetsch ja dini meinig dezue chöne schriibe anstatt mich z beleidige. und denn heisst immer aggro ahänger(wo ich mich nöd dezue zelle) hend kei niveau

Beatnik
29.05.2004, 14:22
Original geschrieben von weedi

wenni inhalt und so poete sache ghöre will, denn lisis es buech oder gedicht.

Schön für diich:D :D :D

Original geschrieben von weedi

sicher gits sauflashigi text wo mer grad hühnerhuut anezaubered.

Hüenerhuut nöd grad, aber mer dänkt chli über dä Tellerrand use evtl.:rolleyes:

Original geschrieben von weedi

und wenns nöd flowt denn isch s au fürn arsch

Hmm, also isch Aggro zu 80% für en Arsch?? :p
:p

rm
29.05.2004, 14:25
Original geschrieben von weedi
haha. immer de aspruch nach pseudo intelektuellem im rap. für mich isch rap halt fun. aber lömmer das. über gschmäcker und meinige z diskutiere isch chli sinnlos.
s arme chind bisch wohl eher du. hetsch ja dini meinig dezue chöne schriibe anstatt mich z beleidige. und denn heisst immer aggro ahänger(wo ich mich nöd dezue zelle) hend kei niveau

nei du bisch der rede eifach nöd wert, willd di mit dinere peinlich uussag sozäge selber dissd hesch. gschmäcker sind verschide, dass weis ich au aber weg dem söttmer s ander genau so respektierä und wenn für dich rap eifach nume fun isch den tuesch mer leid.

weedi
30.05.2004, 15:23
für mich persönlich isch rap unterhaltig. mues mi nöd dur rap informiere oder zu irgendwas bekehre laa. han demit nöd gmeint dass ich ernschti text aller art nöd respektiere

the fouler
30.05.2004, 20:35
Original geschrieben von to stoned
die aggro-berlin-spastis ziehnd räp in dräck.texte sind extrem niveaulos und rhymetechnisch sinds jo au nix!! ufs battle werdets sicher nid iigoh,die chönnt nämlich gar ned freestyle!

aha und du chasches besser? glaub ich nämli nöd du spasti... :dinimuätt :gay: :fuck:

Luciano
30.05.2004, 21:42
I ha mer da rap.de Interview mol geh.
I gsehn eifach us därä Sach usä, dass dä Chanell eifach än grossä nieder isch.
Er stellt sich au als grossä Gangster anä.
Er verurteilt eigentli was B-Tight über diä Schwarzä seit, aber prallt glichzitig dämit, wenn mer mol sini Videos würd go inäziäh.
Ok, über Aggro Style lot sich stritä, dä gröscht Teil isch eh Gschmackssach.
Aber i los 10 mol liäber son aggro träck, als 1000igschtä irgendöpis über dgsellschaft.
Also SNiveau cha mer echt nöt verglichä! Aggro isch 100ig mol besser als chanell.
Alli wo sägät z.B Sido häti kein Flow, ziähnt eu mol sini alti liäder (wiä au neui) oder dä remix vom fler sim träck inä.

rm
30.05.2004, 23:05
Original geschrieben von Luciano
I ha mer da rap.de Interview mol geh.
I gsehn eifach us därä Sach usä, dass dä Chanell eifach än grossä nieder isch.
Er stellt sich au als grossä Gangster anä.
Er verurteilt eigentli was B-Tight über diä Schwarzä seit, aber prallt glichzitig dämit, wenn mer mol sini Videos würd go inäziäh.

naja, mich würs au schtresse wenn so huerä vill kieddies "der neger" schreiä würed, villi vo dene wüssed nämmlich gar nöd das das en schwarze mensch villich überhaupt nöd gern het so whut!

weedi
31.05.2004, 11:31
die neger nigga disskusion isch eh chli sinnlos.
mini meinig: es isches scheiss wort. au wenns n schwarze amene schwarze seit. ussert wenns mit hintergrund brucht wird(a la bin eh numme de scheiss n.....)
edit:
das de b tight s wort so oft und unüberleit brucht, findi au nöd grad de hammer. aggro uf alles schiiser stil halt.

music_head
31.05.2004, 13:03
Original geschrieben von jaz-o
naja, mich würs au schtresse wenn so huerä vill kieddies "der neger" schreiä würed, villi vo dene wüssed nämmlich gar nöd das das en schwarze mensch villich überhaupt nöd gern het so whut!

Check..."Ihr denkt ich sei ein Rassist? Doch warum denkt es Sido nicht?..." De Text isch zweidütig (1. allgeim, das mer die Schwarze immer verurteilt hät (Sklaverei, Drogehandel) & 2. beziehts sich uf ihn selber). Klar bi eus ide Town gits jetzt au so Spasts wo Aggro losed und au susch kei Anig hend....Tja:wtf:

rm
31.05.2004, 13:14
Original geschrieben von music_head
Check..."Ihr denkt ich sei ein Rassist? Doch warum denkt es Sido nicht?..." De Text isch zweidütig (1. allgeim, das mer die Schwarze immer verurteilt hät (Sklaverei, Drogehandel) & 2. beziehts sich uf ihn selber). Klar bi eus ide Town gits jetzt au so Spasts wo Aggro losed und au susch kei Anig hend....Tja:wtf:

lis das interview und lueg was de charnell zu dem "neger" ding seit.

music_head
31.05.2004, 13:21
Original geschrieben von jaz-o
lis das interview und lueg was de charnell zu dem "neger" ding seit.

Ich han das Interview scho letscht wuche oder so glese. das woni obe gschribe ha, isch d'Sicht vom B-Tight!

too stoned
31.05.2004, 13:52
Original geschrieben von the fouler
aha und du chasches besser? glaub ich nämli nöd du spasti... :dinimuätt :gay: :fuck:

Ich säg jo ned ich chas besser,darum lohn is jo au bliibe...das würded die aggro-fuzzis am beschte au mache

Luciano
31.05.2004, 13:56
Original geschrieben von jaz-o
naja, mich würs au schtresse wenn so huerä vill kieddies "der neger" schreiä würed, villi vo dene wüssed nämmlich gar nöd das das en schwarze mensch villich überhaupt nöd gern het so whut!

Lies nomol min Satz GENAU durä

weedi
31.05.2004, 14:36
chli dütlicher schriibe wär vilicht na nützlich. was meinsch mit sini videos?? die vom bobby oder vom charnell? schnall de satz nöd.

drümolhopdbäse
10.06.2004, 17:04
:no: SIDO hed erreicht was er hed wele :wtf:
UFMERKSAMKEIT ERREGE Und sini musig verchaufe...
de Maa hed no ned mol 1 Platte dusse und halb DE/CH/AT schnorrt öber EHN.... wel er halt e provokateur esh...
Sis Album lit bi mir dihei ufem Nachttischli und han's no ned emol chöne lose...(weli selber musig mache...) also headz befassed eu med dem wäs der wänd, aber gänd ned eui energie för sonen typ "usem märkische viertel" us...
S'Interview mit Ihm esh dr Hammer. Selte so chöne lache :rolleyes:
Vorallem de Grond wieso er eigetli Musig macht...:
FRAÙEN FICKEN:blingblin

4132
11.06.2004, 11:23
Original geschrieben von jaz-o
Han das Interview mal welle inneschmeisse will minere meinig nah, alles drin isch was meh wüsse sött....

geils intrview

aber das mitem b-thight könnt er au bitz differenzierter seh...ebbe de track "der neger" kash au verstoh, das dr B-Thight alli vourteil ufzellt wo die wisse de schwarze gegenüber hän und somit isches e sozialkritische track...aber wenn natürlich denn dr B-thight so sache uselost wie "das adriano projekt war scheisse"

denn sorry, muessi mini gedangge übere B nomol neu ordne....

hüppnoss
11.06.2004, 12:30
Original geschrieben von 4132
geils intrview

aber das mitem b-thight könnt er au bitz differenzierter seh...ebbe de track "der neger" kash au verstoh, das dr B-Thight alli vourteil ufzellt wo die wisse de schwarze gegenüber hän und somit isches e sozialkritische track...aber wenn natürlich denn dr B-thight so sache uselost wie "das adriano projekt war scheisse"

denn sorry, muessi mini gedangge übere B nomol neu ordne....

jeder denkt ich sei ein rassist, aber warum denkt das sido nicht....

hmmmm..söt eus das nöd z denke gä;)

4132
11.06.2004, 12:34
Original geschrieben von hüppnoss
jeder denkt ich sei ein rassist, aber warum denkt das sido nicht....

hmmmm..söt eus das nöd z denke gä;)

jo dängg ich sehs jo au eso..aber wer s Adriano Projekt "scheisse" findet....ud "langwilig"....

und das nur will vilicht künstler mitmache wo meh nit gärn het...denn kani das nit verstoh...

sone Projekt unterstützt meh eifach so, will öpper grausam ermordet worde isch, denn sait meh nit no es sigi scheise!!

hüppnoss
11.06.2004, 12:38
4132

ich denk eifach das isch halt ires marketing ding...
ich denk sid rap so salonfähig worde isch muämer halt chli extremer si zum uffalle, also platte verchaufe... und da si zimli alles wohl nöd so ernscht nämed chans ne au egal si was " d lüüt" übers denked...

scope
11.06.2004, 12:40
bzgl. Brothers Keepers, ha nume der samy solojoint geil gfunge.

u i würd säge, wenn scho so PRO-Black-CD mache, de sötte ou wissi künstler druf. das e afang vor REUNION gmacht wird...

i finge s'projekt sehr geil... aber d'musig wo drus isch entstange eher nid.

b-tight isch sichr ke nazi-rapper auso luegt me die texte gfelligst aus soziaukritisch ah

4132
11.06.2004, 12:45
klar isches ihri masche...nur schnalle das die wenigste...ich los aggroberlin nit will ichs zu hunderprozänt unterstütz..ich los aggro will si lustig sin (au nit immer) will si unterhalte, will dr sido flow het...

aber anderi, z.B vil dütschi dängge..."yeah krass sind die, so will ich auch sein" usw.

die meiste schnalles nit....und das findi denn schlimm..

aber ebbe, dr b isch kai nazirapper, do gitz wahrsch. in dütschland anderi...er sich eifach e bitz krank!!!

hüppnoss
11.06.2004, 12:51
yep,da häsch üsserscht recht...
nur scho wivill site uf aight.ch über d sekte und dä sido gschribe werded...absolut lächerlich, wers nöd luschtig findt sölls doch eifach nöd lose, aber sich so drüber go ufrege,pff..

findes besser so als wens umbedingt würed probiere inhaltlich guäti texte z bringe, isch halt nöd jede en torch.. savas genau so, diä type chönd (btight zwar weniger) eifach rappe..nöd verzelle..

slang!head
02.07.2004, 14:05
Original geschrieben von to stoned
Ich säg jo ned ich chas besser,darum lohn is jo au bliibe...das würded die aggro-fuzzis am beschte au mache

:wtf: sicher noed!!!! AGGRO RULEZ!!!!

pAme
29.09.2004, 14:14
Zusammenarbeit mit Bushido beendet
Aggro Berlin und Bushido haben aus persönlichen und inhaltlichen Gründen die Zusammenarbeit beendet.
2002 hat Aggro Berlin den Künstler entdeckt, aufgebaut und sein Auftreten und seine Produkte maßgeblich geprägt.
Wir haben großes Potenzial in dem Künstler gesehen, bedauern die Entwicklung und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Quelle: www.aggroberlin.de

ond no zo minere meinig... fende de shit vo aggro zwösche döre (wenn ech sälber ou gad chli aggro ben) ou guet. was d lyrics betrefft. wie do ou scho gseid worde esch. s chan ned jede e torch odr pal one sii.

wägem battle... be mou gspannt öb do öpis werd go... ond wenn denn wörs mech aso scho wonder näh wär me droff häd... aso looos brenge dä shit!!!!

i däm senn jedem das seine......... ond mer chli meh...;o)

slang!head
29.09.2004, 14:25
Original geschrieben von pAme
Zusammenarbeit mit Bushido beendet
Aggro Berlin und Bushido haben aus persönlichen und inhaltlichen Gründen die Zusammenarbeit beendet.
2002 hat Aggro Berlin den Künstler entdeckt, aufgebaut und sein Auftreten und seine Produkte maßgeblich geprägt.
Wir haben großes Potenzial in dem Künstler gesehen, bedauern die Entwicklung und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Quelle: www.aggroberlin.de


HAHAHA du spast ich seg nur: :lastweek:

K
29.09.2004, 20:13
Original geschrieben von **slang!head**
HAHAHA du spast ich seg nur: :lastweek:

:dinimuätt