Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Run DMC beats vo de BEASTIE?


Hempalizer
24.09.2004, 15:39
...isch es eher umgekehrt. bi dene beide alt "hiphoppers" bin i mer nie sicher wer was zerscht gah het. beid sind ja um die 25 jahr im business.

weiss nur dass d' beastie boys mit em song "sound of science" e revolution i de kreativität vo de luschtige ufsteller beats gmacht und gstartet hend.
bi villne songs vo de eint gruppe ghört mer songstelle vo de ander und umgekehrt. ich weiss dass "kick it" vo de beastie chund. aber bi anderem...wie "hold it now"

wer weiss meh? oder was denket er?

(chömed übrigens guet mitenand us)

run and dmc vs. the 3 boys entering anarchistic staates towards internal exellence

:dance:

Hempalizer
25.09.2004, 15:03
ich weiss, ich weiss...die meischte lüüt gönd gedankelos dur d'wält...truuurig aber wahr...meined sie seged besser, aber i was...das wüsseds denn selber nöd...alles illusion

eigendli ok, solangs keis anders lebe schadet (isch abr selte de fall)


ach ja, wüsseder...d'beastie boys chömed id schwiiz (muess i wohl nöd sege) mit special surprise guests (velicht feat. vo dem was vo run dmc übrigblibe isch?)


bi uf jede fall det...

Hempalizer
25.09.2004, 15:04
Beastie Boys am Freitag, 17. Dezember 2004 in der St. Jakobshalle Basel

Der unermüdliche Star
Können denn weisse Jungs Hip-Hop machen? Das war im Jahr 1987 bereits schon die Frage, als die New Yorker Mike D, MCA, Ad-Rock und der inoffizielle vierte Member Bob Money Mark alias Beastie Boys mit dem Debütalbum "Licensed To Ill" die Welt beglückten. Was für eine Frage! Klar können Weisse Hip-Hop machen, und die Beasties gehören zu den Hip-Hop-Bands der ersten Stunde - jedenfalls stopf-ten die Boys ihren Kritikern erstmal kräftig das Maul. Der Sound-kuchen der Beastie Boys zeichnet sich in erster Linie durch fette Hip-Hop-Beats vermischt mit ein paar wenigen Elementen aus dem Rockbereich und einer grossen Menge von Samples und Scratches. In diesem Jahr ist ihr neues Album "To The 5 Boroughs" erschienen - eine klare Bekenntnis zu ihrer Heimat, genauer den fünf Distrikten von New York City. Am Freitag, 17. Dezember 2004 spielen sie in der St. Jakobshalle in Basel. Ein actiongeladener Abend ist jetzt schon vorprogrammiert.

Eine Karriere im Steilflug
Als die Beastie Boys Ende der Achtzigerjahre den Geschmack der Zeit traf, war die Rettung für alle genervten Musikkonsumenten gekommen. Jugendliche, die von den Soft-Pop-Auswüchsen der damaligen Zeit mehr als genug hatten, erhielten ein neues Sprach-rohr. Nach dem unerhörten Erfolg des Erstlings, hauptsächlich dank der beiden Mega-Hits "You Gotta Fight For Your Right" und "No Sleep Till Brooklyn", gabs auf dem Nachfolger "Paul's Boutique" plötzlich satte Grooves anstelle flacher Pubertätslyrik, weshalb die Platte von der Plattenfirma als "Flop" deklariert wurde. Auch die AnhängerInnen der ersten Stunde erkannten "ihre" Truppe nicht wieder. "Check Your Head" mit dem coolen Laid-Back-Groove sowie die Hitsingle "Say What'cha Want" hievten die Boys in die Riege ernstzunehmender Hip-Hop-Acts empor. Ihr wohl grösster Erfolg kam im Jahr 1994, als sie den Track "Sabotage" veröffentlichten. Im Video dazu verwan-delten die Beasties den Style der Siebzigerjahre in die Coolness der Neunziger. Das dazugehörige Album "Ill Communication" brach damals alle Rekord-Barrieren und machte den Beastie Boys-Sound massen-tauglich. Erst vier Jahre später erschien "Hello Nasty" mit der daraus gekoppelten Single "Intergalactic". Ihre Eigenständigkeit ist nach wie vor ihre grosse Stärke und ihre Videos suchen ihresgleichen. Die be-gleitende Tournee war zudem ein riesiger Erfolg und ein weiterer Meilenstein in ihrer glanzvollen Karriere. Nach all den Jahren harter Arbeit und als zusammengeschweisste Truppe gewachsen, nahmen alle Bandmitglieder eine wohlverdiente Auszeit, in der jeder für eine Weile seinen eigenen Weg ging. Mit "To The 5 Boroughs" ist in diesem Jahr der nächste musikalische Schritt gelungen. Das beweist die erste Single "Ch-Check It Out". Das neue Album erinnert wieder an die guten alten Zeiten des "Old School", und mit ihren quirligen und futuristischen Songideen, fetten Beats und dicken Bässen ist ihnen die langersehnte Rückkehr ins Musikgeschäft geglückt. Die Beastie Boys sorgen live für eine der energiegeladensten Shows, die das Geschäft zurzeit zu bieten hat. Man kann sich auf einen puls-ierenden Abend mit Mike D & Co. freuen. Sie werden das Haus "rocken"!

Konzert: Beastie Boys
Homepage: www.beastieboys.com
Datum: Freitag, 17. Dezember 2004, 20 Uhr
Ort: St. Jakobshalle Basel
Ticketpreis: CHF 50.-
Medienpartner: 20 Minuten, Schweizer Radio DRS 3, Virus, Basel1, Energy Züri
Aktuelles Album: To The 5 Boroughs (EMI Music)
Änderungen vorbehalten

:dance:

Hempalizer
25.09.2004, 15:06
säb album muemer sich mehrmals hinderenand ahlose

isch i mine auge s'beschte (wenn d'beasties überhaupt eis beschte album hend)