Du befindest dich auf einer für Suchmaschinen optimierten Archive-Page!
Check diesen Beitrag auf unserer richtiger Page in schönem Design unter : Albaner-Polizisten auf Streife in der Schweiz


DJ BiG-CUCO
13.04.2007, 00:05
BERN – Kosovo-Albaner in Schweizer Polizeiuniformen? Die Idee von Nationalrat Ueli Leuenberger (54) stösst auf reges Interesse.


«In jedem Polizeikorps soll es albanischstämmige Polizisten geben», fordert der grüne Nationalrat Ueli Leuenberger (am Freitag im BLICK). Seinen Vorschlag versteht er als Beitrag für eine bessere Integration der Migranten aus Ex-Jugoslawien und als gezielte Massnahme zur Gewalt-Prävention. «Polizisten aus Migrantenfamilien kennen deren Kultur und Sprache und können deshalb eine wichtige Brückenfunktion zwischen Polizei und ausländischen Jugendlichen wahrnehmen», meint auch Nazmi Jakurti (45), albanischstämmiger Experte für Konflikt- und Krisenkommunikation.

Beste Erfahrungen mit ausländischen Polizisten macht man seit 15 Jahren in Basel. Im Gegensatz zu fast allen anderen Kantonen genügt im Stadtkanton der C-Ausweis, um sich für die Polizei zu bewerben. «Ihre speziellen Kenntnisse sind in vielen Situationen sehr wertvoll», bestätigt Klaus Mannhart, Polizeisprecher von Basel-Stadt. Rund ein Dutzend ausländische Polizisten tun hier bereits Dienst, auch aus Ex-Jugoslawien. «Wir können nur staunen, dass das in anderen Kantonen noch immer nicht möglich ist», so Mannhart.

Das könnte sich ändern. Zwar verzichtet bis heute neben Basel-Stadt nur noch Schwyz auf den Schweizer Pass bei Polizeiaspiranten. Aber auch Beat Hensler, Kommandant der Luzerner Kantonspolizei, hält Leuenbergers Idee für einen «interessanten Ansatz». «Voraussetzung wäre natürlich, dass die Kandidaten bei uns gut integriert sind.» In Luzern arbeitet man bereits heute intensiv mit Ausländerorganisationen zusammen.

Auch die St. Galler Polizeidirektorin Karin Keller-Sutter (43, FDP) ist sehr am Thema interessiert. «Die multikulturelle Welt muss sich auch in der Polizei widerspiegeln», fordert sie. Erste Erfahrungen mit einem vietnamesisch- und einem türkischstämmigen Polizisten sind in St. Gallen durchwegs positiv. «Wir legen generell in der Ausbildung grossen Wert auf interkulturelle Kompetenz», so Keller-Sutter. Sie verschweigt auch nicht, dass Polizeiarbeit zunehmend schwerer werde: Bei Ermittlungen im Drogenmilieu zum Beispiel stossen Schweizer Fahnder immer wieder auf Sprachbarrieren.

Warum also nicht albanische Drogenfahnder auf albanische Drogendealer ansetzen?



:kiffer:

I.C.S.
13.04.2007, 00:14
ich finds en easy idee, tönt sinvoll.

Red Reef
13.04.2007, 00:18
Mol en guete aasatz...

JFM
13.04.2007, 00:49
Jep jep

DJ BiG-CUCO
13.04.2007, 01:33
findi ebe au kollege.. one

Sound Provider
13.04.2007, 07:40
Original geschrieben von I.C.S.
ich finds en easy idee, tönt sinvoll.

mal einmal mit dir einverstanden. ;)

soundcheck
13.04.2007, 07:51
Also ech fend die sett mer osschaffe!

DJ BiG-CUCO
13.04.2007, 10:51
bald werd min onkel schwitzer bulle ohaaa :kiffer:

Flyn
13.04.2007, 11:18
finds ok, guata asatz.

DaMasta
13.04.2007, 11:42
wiso nur albaner?

oder ish das nur grad so... ??? ;) :D

nik
13.04.2007, 11:49
Original geschrieben von Sound Provider
mal einmal mit dir einverstanden. ;)

schräg, ich au... und de no mit beidne ;)

prost! :alk:

shpoiz12
13.04.2007, 12:59
sicher kan schlechta Weg.....

mod
13.04.2007, 13:15
ich find au das lüt usem oschte di bessere türsteher und so sind vo dem her werdeds au gueti polizischte si .


btw.

scheiss studente
scheiss usländer

:D

DJ BiG-CUCO
13.04.2007, 13:24
ja nur Albaner :cool:

buddhaz
13.04.2007, 17:46
zum teil e gueti idee...

find eifach die albanische poliziste dörfed nur albaner und so verhafte...


isch doch scheisse, wenn zmol au no vode poliziste im balkan-slang aagfiggt wirsch...

Big_Chili
14.04.2007, 11:05
Usländer sind bös hani glese, vorallem Albaner und ich meine dann sind no meh arbeitsplätz für eusi mit-eidgenosse weg!!!!!!!!:mad: