Mykel Costa: Video zu «Human»

2017 war ein mehr als aufregendes und erfolgreiches Jahr für den 24-jährigen Sänger, Rapper und Producer Mykel Costa aus Zug. Anfangs des Jahres veröffentlichte er seine Debüt-EP «After Love», auf der unter anderem auch der Song «She Left Me» zu finden war, der für Aufsehen sorgte.

Damit längst nicht genug, er arbeitete mit Künstler wie Ryler Smith, LiVin, Mista Ayachi oder Jordan Parat, nahm diverse Remixes auf und lancierte sogar eine eigene Kleiderkollektion.

Kurz vor dem Jahresende setzt er nun nochmals ein dickes Ausrufezeichen. Dies mit seiner neuen Single «Human» und dem eindrücklichen Video dazu. Anstatt soulige Vocals gibt es hier düstere Raps zu hören und dies aus gutem Grund. Der Schweizer mit nigerianischen und italienischen Wurzeln erzählt auf «Human» von einem lebensbedrohlichen, rassistischen Erlebnis und generell darüber, wie er sich als Mischling lange nirgends zuhause fühlte. Der selbstproduzierte Song dürfte das persönlichste Stück Musik sein, das Mykel Costa je veröffentlicht hat und macht definitiv Lust auf mehr. Tatsächlich arbeitet er bereits an einer neuen EP, die aber noch kein Releasedate hat.

Vorerst sollte man sich aber mal mit der staren Message von «Human» auseinandersetzen: «Dieser Song ist wie Therapie für mich, ich musste es einfach machen. Ich hatte so viel auf dem Herzen und in Raps kann ich nun mal viel mehr Text einbauen, meine Story detaillierter erzählen und diese aufgestauten Emotionen besser ausdrucken. Ich hoffe einige werden sich damit identifizieren können!»