Mac is back!

Schon im jungen Alter hat Mac Miller für Aufsehen gesorgt. Mit "Donald Trump" hat er 2011 einen Hit veröffentlicht, welcher weit in die Zukunft hat blicken lassen.

 

 

Das Album „Swimming“ von Mac Miller kannst du hier streamen:

Int. Rap

Nach unzähligen Features mit Grössen wie Wiz Khalifa, Schoolboy Q, Kendrick Lamar oder Ariana Granda (welche auch seine Freundin war bis im Mai dieses Jahres), hat sich Mac für sein neustes Meisterwerk den ganzen Platz auf allen Songs allein gesichert.

Das Album „Swimming“ tönt ähnlich wie sein Vorgänger „The Divine Feminine“, ist aber noch facettenreicher. Classical Mac sind die Beats alle soulig und vor allem zum chillen geschustert. Man kann dazu fette Tüten rauchen oder Sex mit seiner liebsten Person haben.

Im Bereich „Producing“ zeigt der Pittsburger sich von seiner bisher besten Seite. Seine Stimme wurde so vielseitig und original eingesetzt, wie noch nie. Alles in Alles ein sehr stabiles Album, welches im Gegensatz zu Travis Scott, der auch letzten Freitag releaste die Erwartungen sicherlich übetroffen hat!