Royal Arena – Vorfreude herrscht

Mit Joey Bada$$, Freundeskreis, Marteria, Sniper und vielen weiteren Hip Hop
Künstlern aus dem In- und Ausland kündigt sich eine weitere musikalisch
hochstehende Ausgabe des Royal Arena Festivals an.

CH RapDE-RapInt. Rap
Der Countdown läuft! Diesen Freitag startet zum 19. Mal das Royal Arena Festival in Orpund. Der Run auf die letzten Tickets läuft und der aktuelle Stand der Dinge lässt die vierte komplett ausverkaufte Festival-Ausgabe in Serie vermuten.
 
Joey Bada$$ – er spielte schon als 17-jähriger erstmals in Orpund – beweist, dass sich Charterfolge und Inhalt nicht ausschliessen. Marteria – mit neuem Album des Alteregos Marsimoto im Gepäck – und der Freundeskreis verstärkt durch Afrob, Megaloh und Joy Denalane – gehören mit ihren Live-Bands zweifellos zum Besten was es aktuell auf europäischen Bühnen zu sehen und hören gibt. Young M.A. aus Brooklyn bringt Frauenpower auf die gegenüber den Vorjahren vergrösserte Royal Bühne. Mit Sniper und Ninho sind zwei unterschiedlichste Spielarten des französischen Raps vertreten.
Das EFX, El Da Sensei und viele weitere frönen dem klassischen amerikanischen Boom Bap. Neu mit im Programm sind der Politrapper Immortal Technique aus Harlem und als ganz besonderer Leckerbissen GZA, eines der Masterminds des legendären Wu-Tang Clans!
 
In Zusammenarbeit mit den grossen Brüdern vom deutschen Splash! Festival fördert Royal Arena den internationalen Künstleraustausch. Dadurch spielen die Dancehall-Ambassadoren Trettmann aus Chemnitz und der Zürcher Stereo Luchs diesen Sommer auf beiden Festivals! Ein besonderes Spotlight gilt bei Royal Arena seit jeher dem heimischen Rap-Schaffen. Dieses Jahr mit dabei sind unter anderem die Chartstürmer und Publikumslieblinge Tommy, Dez und CBN. Lokalhelden wie La Base mit ihrem neuen Album dürfen genauso wenig fehlen wie die Swiss Music Awards Gewinnerin Danitsa aus Genf. Im Rahmen der Demotape Clinic des m4music Festivals hat Royal Arena die vielversprechenden Tweek aus Nyon und den Luzerner Haudegen LCone auf die Bühne gebucht. Am Newcomer Contest hat sich der Basler Lafa den letzten Platz auf der Royal Bühne ergattert.
 
Kein Kultur-Festival ohne entsprechende Side-Events! Traditionell besprühen rund 20 etablierte Künstler aus der ganzen Schweiz die längst legendäre, 200 Meter lange Graffiti Gallery! Dem MCing in seiner pursten Form, wird mit der offiziellen Qualifikation fürs längst legendäre Ultimate MC Battle Rechnung getragen. 2018 kehrt der vor 15 Jahren in Biel lancierte und mittlerweile grösste und renommierteste internationale Breakdance Event überhaupt, das Red Bull BC One, wieder ins sein Heimatland zurück.