Chlyklass – Raplegenden im Toggenburg

Das Openair Bütschwil im Toggenburg glänzt jedes Jahr mit einem gut gewählten Lineup voller Schweizer Musik. In diesem Jahr holte das Team die legendäre Rapcrew Chlyklass zu sich auf die Bühne.

CH Rap
ChlyklassKonzert Review

Bereits zum 16. Mal fand dieses Wochenende das Openair Bütschwil statt. In den letzten Jahren konnten mit Knackeboul, Manillio oder Liricas Analas die Herzen der CH-Rap Fans gewonnen werden. Für die diesjährige Ausgabe wurde niemand geringeres als die Urgesteine der Chlyklass auf das Lineup gepackt. Die Toggenburger Gemeinde konnte sich also auf eine geballte Ladung Rap-Klassiker der letzten 20 Jahre freuen.

Per Facebookpost suchte der Manager Baldy am Mittwoch noch einen Fahrer für den Crew-Bus und versprach ein unvergessliches Erlebnis. Wer die Klass’ kennt weiss, dass dies bestimmt nicht zu viel versprochen war.

 

Ansage von Greis

Das Openair hatte Wetterglück. Nach 20 Uhr verabschiedete sich der Regen, sodass es die Besucher wieder aus dem Festzelt und vor die Bühne trieb.
Gegen halb eins betrat die Berner Horde die Bühne. Greis kündete an, dass sie zum ersten Mal in diesem Jahr, vollzählig seien. Es konnte also ein guter Abend werden. Nach einem etwas holprigen Einstieg wurde mit einigen Wurzel 5- und PVP-Klassiker ordentlich Stimmung gemacht und das Toggenburg machte fleissig «Lärm für Bärn-City». Die Jungs hatten richtig Bock und lieferten eine super Show ab. Greis freestylte «die beste Openairs sind sowieso ir Ostschwiiz», – Sorry Gurten.Bei seinem letzten «Nüt»-Part freestylte Greis. «s’Album chunt im Februar». Schweizer Rap darf sich also (hoffentlich) auf ein drittes Chlyklass Album freuen.

 

Starke Zugabe

In der Zugabe lieferten die Berner noch den Rest ihrer unzähligen Hits. Ein sehr motivierter Baze brachte mit «Leider» seinen wohl bekanntesten Song, Wurzel 5 gaben «Füüf druf» und PVP brachte mit «Nüt» den Hügel noch ein letztes Mal zum Mitsingen. Mit «Summer für immer» wurde der Deckel auf die Hitbox gepackt und das Konzert nahm sein Ende.

 

 

Live

Wer die Berner selbst live erleben will; für dieses Jahr stehen noch zwei Clubshows im Old Capitol, Langenthal und in der Schüür Luzern auf dem Programm.