Battleliga 2020 – Auf in die neue Saison

Mit seinem Sieg am Ultimate MC Battle letzten November hat Lü-Q die Battleliga ins Winterloch verfrachtet. Nun starten wir in die neue Freestyle-Battlerap-Saison. Das musst du wissen:

CH Rap

Seit dem letzten Jahr gibt es auf aightgenossen.ch die Battleliga. Wir (LeRou & visu), wollen Freestyle-Battlerap in der Schweiz eine Plattform bieten, um die Kommunikation zu erleichtern und unser Hobby einer grösseren Masse zugänglich zu machen.

Nun starten wir in die Battleliga Saison Nr. 2. Im letzten Jahr wurde der Berner Rapper Lü-Q Battlechampion und das obwohl er in der Battleliga-Rangliste „nur“ den 7. Rang erreichte. Mü-Man, der die meisten aller Quali-Battles für sich entschied, verlor gegen Lü-Q im Halbfinale. Die Battleliga nimmt zwar Einfluss auf die Teilnahme am Ultimate. Schlussendlich gewinnt im Moment des Battles aber der MC, der besser abliefert. So können wir auf ein erfolgreiches Battlejahr zurückblicken und freuen uns auf eine weitere Saison voller klugen, ausdrucksstarken und weiterhin dreckigen Affronts der besten Freestyle-Rapper des Landes.

 

 

Die nächsten Battles

Bis Mai sind schon sechs Battles bekannt, die stattfinden! Im Kalender findest du weitere Informationen dazu.

Im Februar lädt das OldCapitol zum dritten Mal ans OC Slam Battle ein. Ausserdem wird das Run-This-Town-Team im Coq d`or die Oltener Battletradition fortführen. Im März wird in Basel und Luzern gebattlet. Im April ein weiteres mal in St. Gallen und Ende Mai zum sechsten Mal in Sursee! 

 

Das ist neu

Die Regeln bleiben grundsätzlich gleich wie letztes Jahr. 

In der Rangliste sind neu auch die Turniersiege und Teilnahmen anzusehen. Sie haben allerdings keinen direkten Einfluss auf die Qualifikation fürs Ultimate MC Battle. 

 

Warum gibt es eine Battle-Liga?

Die schweizerdeutsche Freestyle-Battle-Szene hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Es gibt mittlerweile viele Battle-Veranstaltungen und immer mehr MCs. Aufgrund des Wachstums der Szene wächst die Herausforderung der Koordination. Welches Battle findet wann und wo statt? Wer hat wie abgeschnitten? Uns ist es wichtig der Szene einen professionelleren Anstrich zu verpassen und den Künstlern eine angepasste Plattform zu bieten.

 

 

Wie sollen diese Ziele umgesetzt werden?

Auf aightgenossen.ch gelangt man über „Features“ auf die „Battleliga Übersicht“.

Aightgenossen.ch übernimmt die Promotion von Veranstaltungen und übernimmt die Koordination der Szene. Auf Aightgenossen.ch gibt es einen Newsblog, eine Jahresrangliste und einen Veranstaltungskalender, welche fortlaufend aktualisiert werden. Veranstalter müssen ihre Battles einen Monat im Voraus anmelden. Sie erhalten Zugriff auf das Regelwerk, können Tableau- und Ranglistendokumente als pdf downloaden und können eine Kontaktadresse für die Vermittlung von MCs hinterlassen. Die jeweiligen Resultate der Battles sollen vom Veranstalter an uns weitergeleitet werden, um die Rangliste aktuell zu halten und Berichte für den Newsblog zu verfassen.

Die Rangliste kann als Anhaltspunkt für die momentane Form der MCs genommen werden. Mit der Rangliste soll nebst Qualität auch die Quantität, also die häufige Teilnahme an Battles belohnt werden. Im Regelwerk ist zu entnehmen, dass alle Battlesieger automatisch für das Ultimate MC Battle qualifiziert sind. Mit der Rangliste werden die weiteren Teilnehmer bestimmt.

Die Plattform ist vom Ultimate MC Battle Veranstalter Baldy Minder abgesegnet und weiterhin offizieller Ansprechpartner für Freestyle-Battle-Rap.

 

Geführt wird dieses Projekt von visu (der sich damit auch selbst als Freestyle-Rapper zurückzieht, peace :*)

 

Für jegliche Kontaktaufnahme:

visu.suter@bluewin.ch

 

 

Fotos: Orlando M. Bernardi